PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RiFuTrp 13 8./11 Groß Reken (BW)



inert
25.03.2013, 20:28
Anlage scheint Ungenutzt. Keine Schäden zu erkennen. Zaun Anlage Intakt.

ed22ful
25.03.2013, 21:43
Ergänzend zu "Ungenutzt", ich war letztes Jahr auf dem Potzberg, Erscheinungsbild sah auch nach einer verlassenen Liegenschaft aus, die Anlage ist aber einfach nur unbesetzt, heißt in Betrieb.

Vielleicht trifft das auch für Groß Reken zu.

16000 16001

Rex Danny
26.03.2013, 01:11
Hallo, Ed !

Ich denke, die Richtfunkstationen sind mittlerweile alle von der Bundeswehr an einen privaten Betreiber abgegeben worden oder täusche ich mich da jetzt?

Grüße


Rex Danny

Rex Danny
26.03.2013, 01:12
Hallo, Inert !

In der Tat ist die Station noch in einem tadellosen Zustand.

Schöne Bilder wie immer.

Grüße


Rex Danny

ed22ful
26.03.2013, 06:31
Moin Rex,

da bin ich jetzt aber verwirrt, du hattest mir doch den Hinweis gegeben :confused:.

Gruß


ed

Horner
27.03.2013, 07:52
So weit ich Kenntnis habe, ist die Anlage freigegeben und man kann bis auf die erste Plattform des Sendemasten klettern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Melchenberg
Ich hatte mal etwas gelesen, das die Bw bis 2000-2002 hier anwesend war.

Gruß
Horner

Keilerdackel
27.03.2013, 21:17
Hallo, Ed !

Ich denke, die Richtfunkstationen sind mittlerweile alle von der Bundeswehr an einen privaten Betreiber abgegeben worden oder täusche ich mich da jetzt?

Grüße


Rex Danny

Hallo Rex Danny,

nach meine Information und beruflichen Berührungspunkten ist das Richtfunknetz der BW seit 2007 nicht mehr in Betrieb.

Die Liegenschaften werden nach und nach veräußert bzw. die angemieteten werden an die Besitzer zurückgegeben und die Technik wurde/wird zurückgebaut.

Viele Grüße

Michael

Rex Danny
28.03.2013, 01:54
Hallo, Michael !

Danke für die Bestätigung.

Ich denke, daß an den Zäunen nur deshalb noch die Schilder hängen, weil man sie schlicht vergessen hat abzubauen.

Ich kenne bei mir um die Ecke sogar einen ehemaligen Standortübungsplatz, der mittlerweile als Naherholungsgebiet genutzt wird, an dem noch fast jedes zweite Hinweisschild auf militärische Nutzung aufgestellt ist. Da war wohl die StOV zu faul oder zu bl..., alle Schilder abzuschrauben.

Grüße


Rex Danny

therapist
06.04.2013, 21:10
Oho, nach einiger Zeit wieder hier und ich finde meine ehemalige Rifu-Station Groß-Reken wieder. Von 97-01 war ich Zugführer II.FmZug AutoFüFmNLw im Fernmeldesektor 112. Zuständig zu dieser Zeit für die RR Groß-Reken war der Fernmeldesystemtrupp Seppenrade, der auf der Richtfunk-Schalt-und Vermittlungsstelle Lüdinghausen-Seppenrade seinen Sitz hatte. Der Turm wurde ca. 1998/99 komplett saniert, zu dieser Zeit wurden auch die roten Flugsicherungsleuchten abgebaut. Lange Zeit war auch die NATO mit ihrem analogen CIP-67 Fernmeldesystem Mitnutzer der Liegenschaft, hiervon zeugt noch der kleine Bunker ( welcher später wiederum von Mobilfunknetzbetreibern genutzt wurde). Die Station wurde mit Einführung des AutoFüFmNLw nur noch per Fernüberwachung, Einbruch-/Brandmeldeanlage sowie mehrmals pro Woche durch den Systemtrupp Seppenrade kontrolliert. Ach ja, links neben dem Tor wohnte damals ein älterer Herr, der auf unsere Station "ehrenamtlich" aufpaßte :D .
Desweiteren erinnere ich mich noch an längere Diskussionen mit dem neben der Station befindlichen Wasserwerk, als diese die Wasserbehälter mit Kupfer verblenden wollten und man mögliche Einflüsse auf die Richtfunkstrecken befürchtete.
Die RR Groß-Reken war mit den Stationen Bocholt und Ottenstein verbunden.

Gruß,

Björn