PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sperranlagen im Landkreis Erlangen-Höchstadt



CampGates
28.06.2011, 22:10
Blick nach Norden auf das Brückenbauwerk
http://up.picr.de/7491330bmg.jpg

Blick nach Osten auf den Brückenüberbau
http://up.picr.de/7491331imy.jpg

Blick nach Westen auf den Brückenüberbau
http://up.picr.de/7491332swc.jpg

Brückenuntersicht: Blick nach Südosten vom westlichen Kanalufer, Befestigungsbereiche der ehemaligen Schneidladungshalterungen sind noch sichtbar
http://up.picr.de/7491333rbf.jpg

Brückenuntersicht: Blick nach Nordosten vom westlichen Kanalufer, Befestigungsbereiche der ehemaligen Schneidladungshalterungen sind noch sichtbar
http://up.picr.de/7491334icg.jpg

Brückenuntersicht: Blick nach Nordosten vom westlichen Kanalufer, Befestigungsbereiche der ehemaligen Schneidladungshalterungen sind noch sichtbar
http://up.picr.de/7491335con.jpg

CampGates
28.06.2011, 22:33
Blick nach Norden auf das Brückenbauwerk
http://up.picr.de/7491370ddz.jpg

Blick nach Südosten auf die Seite des Brückenüberbaues
http://up.picr.de/7491371zxv.jpg

Öffnung in der Brückenuntersicht beim westlichen Widerlager
http://up.picr.de/7491372uzj.jpg

Blick nach Südosten auf den Brückenüberbau mit Schachtabdeckung
http://up.picr.de/7491373ebq.jpg

Blick nach Nordwesten auf den Brückenüberbau mit Schachtabdeckung
http://up.picr.de/7491374pnh.jpg

Blick nach Nordwesten: In der Rampe zum östlichen Widerlager liegen zwei Sprengschächte :eek:
http://up.picr.de/7491375abz.jpg

Blick nach Süden auf den Sprengschacht 1
http://up.picr.de/7491376mai.jpg

Blick nach Süden auf den Sprengschacht 2
http://up.picr.de/7491377vwa.jpg

So, das war´s vorerst. Bei Gelegenheit setze ich die Tour nach Süden fort :).

Wem soll ich die Photos senden, Geograph oder Rex Danny?

Gruß Hagen

Rex Danny
29.06.2011, 00:16
Hallo, Hagen !

1. Tolle Aufnahmen, super Arbeit !

2. Schicke die Bilder an Geograph. Ich habe sie mir hier schon runtergeladen.

Grüße


Rex Danny

CampGates
21.09.2011, 20:30
Hallo miteinander,

in den folgenden Ausführungen möchte ich Teil 2 meiner "Main-Donau-Kanal-Phototour" vorstellen, die ich am gestrigen Tage mit dem Fahrrad unternommen habe. Beginn der "Erkundung" war der Endpunkt der Tour Teil 1, nämlich bei DOSPA-Datensatz 2568 (Trichtersperre, Kreisstraße ERH32 in Möhrendorf). Bis zum willkürlich gewählten Ende der Tour Teil 2 bei DOSPA-Datensatz 1366 (Brückensperre, Staatsstraße St2245 in Nürnberg-Gebersdorf) liegen 31 (!!!) den Main-Donau-Kanal kreuzende Bauwerke (Überführungen, Unterführungen, Schleusen):

Hiervor sind 23 bereits in der DOSPA gelistet, deren Datensätze ich nun mit Photos ergänzen sowie das ein oder andere Detail richtigstellen kann (nachfolgende Aufzählung erfolgt von Nord nach Süd entlang des Kanals):

DOSPA Nummer 3122
DOSPA Nummer 3569
DOSPA Nummer 1352
DOSPA Nummer 1353
DOSPA Nummer 1354
DOSPA Nummer 2566
DOSPA Nummer 1355
DOSPA Nummer 1356
DOSPA Nummer 1357
DOSPA Nummer 1358
DOSPA Nummer 1359
DOSPA Nummer 1360
DOSPA Nummer 1361
DOSPA Nummer 1362
DOSPA Nummer 2564
DOSPA Nummer 2563
DOSPA Nummer 1363
DOSPA Nummer 1364
DOSPA Nummer 2565
DOSPA Nummer 1365
DOSPA Nummer 1368
DOSPA Nummer 2562
DOSPA Nummer 1366

Weitere vier den Main-Donau-Kanal kreuzende Bauwerke, welche mit Sperranlagen ausgerüstet sind oder waren, sind noch nicht in der DOSPA gelistet, auch diese möchte ich vorstellen (nachfolgende Aufzählung erfolgt von Nord nach Süd entlang des Kanals):

Brückensperre, Bahnstrecke Erlangen-Herzogenaurach
Brückensperre, GVS Atzenhof-Unterfarrnbach
Brückensperre, Bahnstrecke Fürth-Burgfarrnbach
Brückensperre, Fußgängerweg Fürther Stadtwald-Dambach

Die nun noch verbleibenden vier Bauwerke sind weder in der DOSPA gelistet noch konnten Hinweise auf eine ehemalige Sperranlage entdeckt werden (nachfolgende Aufzählung erfolgt von Nord nach Süd entlang des Kanals):

BAB A3 AS Frauenaurach-AK Fürth/Erlangen
B8 Zubringer BAB A73
Fußgängerweg Oberfürberg-Unterfürberg
GVS Oberfürberg-Unterfürberg

Einleitend noch eine kleine Ergänzung zu DOSPA-Datensatz 2568, hier habe ich bei meinem letzen "Besuch" wohl einen Sprengschacht übersehen, welcher direkt in der Verkehrsinsel im Einmündungsbereich liegt. Zudem konnte ich die dazugehörigen Froschklappen am östlichen Fahrbahnrand entdecken. Die Trichtersperre besteht demnach nicht aus zwei Sprengschächten wie irrtümlich angenommen, sondern aus drei.

Blick nach Süden auf die Verkehrsinsel mit Sprengschacht
http://up.picr.de/8278580ohb.jpg

Blick nach Norden auf die Verkehrsinsel mit Sprengschacht
http://up.picr.de/8278581ajn.jpg

Froschklappen am östlichen Fahrbahnrand, sogar die Natursteinumpflasterung ist noch sehr gut erhalten
http://up.picr.de/8278583yto.jpg

Froschklappen am östlichen Fahrbahnrand von oben gesehen
http://up.picr.de/8278585upv.jpg

In den nächsten Tagen folgen nach und nach die Photoergänzungen zur DOSPA sowie die neu "entdeckten" Sperranlagen... (die Auflistung erfolgt von Nord nach Süd entlang des Main-Donau-Kanals).

Gruß Hagen

CampGates
21.09.2011, 20:59
Relativ unspektakulär, da das Überführungsbauwerk durch einen Neubau ersetzt wurde. Demnach sind keine Hinweise mehr auf eine ehemalige Sperranlage zu erkennen.

Blick nach Nordosten auf den Brückenneubau im Morgennebel
http://up.picr.de/8279055rwm.jpg

CampGates
21.09.2011, 22:10
Die Sperranlage der Schleuse Erlangen (Möhrendorf) ist in der DOSPA als Stecksperre bezeichnet, dies wird anhand der vor Ort vorgefundenen Gegebenheiten nicht bestätigt!

Blick nach Südwesten auf die Schleuse
http://up.picr.de/8279709djp.jpg

Blick nach Westen auf die Schleusenüberführung
http://up.picr.de/8279711pzh.jpg

Blick nach Westen auf die Schleusenüberführung, Reste einer Stecksperre sind nicht zu erkennen
http://up.picr.de/8279712dms.jpg

Blick nach Westen auf die Zugangsabdeckung
http://up.picr.de/8279713tnx.jpg

Blick nach Süden auf die Zugangsabdeckung
http://up.picr.de/8279714nye.jpg

Blick nach Osten auf die Schleusenüberführung, Reste einer Stecksperre sind auch hier nicht zu erkennen
http://up.picr.de/8279715gla.jpg

Blick nach Osten auf die Schleusenüberführung
http://up.picr.de/8279716bej.jpg

Gast
14.08.2012, 16:41
Hier ein paar ergänzende Bilder zur Sperre DOSPA 1758.
Die 3-fache Trichtersperre liegt auf der ERH19 zwischen Oberwinterbach und Ochsenschenkel (Lkr. Erlangen-Höchstadt). Trotz kürzlicher Fahrbahnsanierung ist die Sperre nach wie vor erhalten. Der südlichste Trichter verfügt über eine rechteckige Froschklappe (Doppel-Auslass?). Ansonsten haben die Trichter einen ovalen "Hydranten"-Anschluss.

12730 12731 12732 12733

CampGates
17.08.2012, 23:45
Hallo,

welch Zufall :eek:, auch ich hab der Trichtersperre DOSPA 1758 in den letzen Tagen einen Besuch abgestattet :cool:. Zu den Photos von Gast auch noch einige ergänzende Aufnahmen:

Blick nach Nordwesten auf die drei Sprengschächte
http://up.picr.de/11536297xj.jpg

Blick nach Südwesten auf den Anschlußkasten des Sprengschachtes 1
http://up.picr.de/11536298bp.jpg



…Trotz kürzlicher Fahrbahnsanierung ist die Sperre nach wie vor erhalten…

Blick auf die Abdeckung des Sprengschachtes 2. Es ist erstaunlich, daß man versucht hat, die Abdeckung nach der Fahrbahnsanierung von Asphaltresten zu "befreien"…:cool: :confused:
http://up.picr.de/11536299lt.jpg

CampGates
17.08.2012, 23:56
Zur DOSPA 1758 noch das KMZ-File...:)

Guenther
25.09.2013, 23:08
Hallo, war heute wieder mal auf Fotopirsch im Landkreis ERH.
Hab dabei 2 Dospas entdeckt und zwar 1756 + 1757. Sind allerdings an einem anderen
Standort wie von RexDanny angegeben. Beide liegen an Seen die sich links und rechts der
Straße befinden. Bei 1757 hat mir der Zufall geholfen bei GoogleEarth.
Bei 1756 sind noch die Originalschächte vorhanden, bei 1757 wurde warscheinlich nur überteert.
Bilder gibts morgen müssen noch bearbeitet werden.

mfg günther

Leif
26.09.2013, 00:20
Moin,

wenn mit 1757 die Sperre gemeint ist, die direkt hinter dem Ortsausgang Saltendorf kommt, so lagt diese genau bei den Weihern vor der Kurve. Der "Damm" zwischen den Weihern wäre gesprengt worden und man hätte das schönste Wasserhindernis gehabt.

Wenn Du in der Nähe von Höchstadt unterwegs bist: Schau Dir mal die schmale Autobahnunterführung von Medbach Richtung Höchstadt an. Dort gab es zwei Sprengschächte, jeweils vor dem Portal. Die große Autobahnbrücke über den Aischgrund war nach einer Kenntnis auch entsprechend im Inneren zu laden.

Da die Weiher in der fränkischen Gegend gerne als natürliches Hindernis genommen wurden, würde ich mich auf diese konzentrieren. Schau mal zwischen Lauf bei Weppersdorf nach Norden in Richtung Greuth. Der Damm beim Maiersee eignet sich perfekt... Ach ja, Nackendorf ab Ortsaufgang in Richtung Norden waren glaube ich drei Sprengschächte.

Viele Grüße,
Leif

Guenther
26.09.2013, 11:26
Moin Leif,
bei 1757 hast du recht es ist die Trichtersperre zwischen Saltendorf und Zehntbechhofen und zwar genau am Bösenbechhofener Weiher.

Die Trichtersperre 1756 liegt auf der Strecke Buch - Klebheim auch genau zwischen zwei Weihern, hier genau am Klebheimer See.

Bei deiner Vermutung Medbach Richtung Höchstadt gab es keine Sperre. Mal heute bei RexDanny nachfragen.

19396 Dospa 1757 19397 Dospa 1756

mfg günther

Rex Danny
27.09.2013, 15:06
Moin,

wenn mit 1757 die Sperre gemeint ist, die direkt hinter dem Ortsausgang Saltendorf kommt, so lagt diese genau bei den Weihern vor der Kurve. Der "Damm" zwischen den Weihern wäre gesprengt worden und man hätte das schönste Wasserhindernis gehabt.

Wenn Du in der Nähe von Höchstadt unterwegs bist: Schau Dir mal die schmale Autobahnunterführung von Medbach Richtung Höchstadt an. Dort gab es zwei Sprengschächte, jeweils vor dem Portal. Die große Autobahnbrücke über den Aischgrund war nach einer Kenntnis auch entsprechend im Inneren zu laden.

Da die Weiher in der fränkischen Gegend gerne als natürliches Hindernis genommen wurden, würde ich mich auf diese konzentrieren. Schau mal zwischen Lauf bei Weppersdorf nach Norden in Richtung Greuth. Der Damm beim Maiersee eignet sich perfekt... Ach ja, Nackendorf ab Ortsaufgang in Richtung Norden waren glaube ich drei Sprengschächte.

Viele Grüße,
Leif

Hallo, Leif !

Was den Ortsausgang von Nackendorf anbelangt, liegst Du völlig richtig. Auf einem Panoramio-Bild, das direkt am Ortseingang/ -ausgang von Nackendorf zwischen den beiden Weihern aufgenommen wurde, sind die 3 rückgebauten Sprengschächte hervorragend zu erkennen.

Danke für den HInweis. Die Sperre wurde in die DOSPA unter dem Datensatz 5310 aufgenommen.

Grüße


Rex Danny

Guenther
27.09.2013, 18:58
Hallo Rex,

die Dospa Saltendorf hab ich fotograviert und genaue Daten habe ich. Bis zum nächsten Telefongespräch.

mfg günther

Skorpion765
19.01.2014, 14:03
2075920760207612076520766

Guenther
19.01.2014, 17:26
Hallo Skorpion 765,

sind bereits in der Datenbank unter 1758 mit Bild dokumentiert.
Trotzdem vielen Dank für deine Mithilfe aber es gibt noch soviel die nicht bildlich erfasst sind.
Im Ldkr. ERH müssten aber alle erfasst sein.

mfg günther

Guenther
24.02.2014, 08:50
Hallo ich bin auf der suche nach den Sperren

5417 Höchstadt/Ost - Pommersfelden
5419 Hammerbach - Weisendorf
5420 Medbach - Höchstadt

könnte mir jemand per PN hier miteilen wo diese genau waren hab nämlich bei der Absuche nichts gefunden.

mfg günther

Guenther
24.02.2014, 22:02
Hallo also 5420 hab ich heute gefunden, kurz nach der Autobahnunterführung 1 Schacht noch aktiv.

Bilder kommen im laufe der Woche denn ich hab im Ldkr. noch mehrere aktive gefunden. Bilder müssen
erst bearbeitet werden.

mfg günther

Guenther
26.02.2014, 20:40
Hallo Geograph,

in der Dospa gibts eine Schleuse Möhrendorf (2569) und eine Schleuse Erlangen (5564)
Sind das nicht die gleichen ???

mfg günther

Geograph
26.02.2014, 21:35
.

… in der Dospa gibts eine Schleuse Möhrendorf (2569) und eine Schleuse Erlangen (5564)
Sind das nicht die gleichen ???


DOSPA 2569 und 5564 sind nicht die gleichen Schleusen, sondern behandelten dieselbe Schleuse. Die offizielle Bezeichnung des betreffenden Bauwerkes lautet »Erlangen«. Bisher war im Datensatz 2569 aber »Möhrendorf« eingetragen. Dies wurde inzwischen korrigiert und der Datensatz 5564 überschrieben.

Guenther
28.02.2014, 16:58
Hallo heute kommen die versprochenen Bilder aus dem Ldkr. ERH

Dospa 5420 Medbach - Höchstadt/Aisch

21178 21179

Dospa 5563 Förtschwind - Aisch

21180 21181

Dospa 5562 Neuhaus - Heppstädt

21182 21183



günther

Guenther
23.05.2014, 11:51
Hallo, hab da in meinen alten Unterlagen 3 Sperren im Stadtbereich gefunden.
Sind allerdings bereits gelistet aber mit anderem Bild.


21991

6 Straßensprenschächte 7,50 m tief Abstand 22,oo m

21992

6 Straßensprenschächte 7,50 m tief Abstand 22,oo m

21993

6 Straßensprenschächte 7,50 m tief Abstand 22,oo m

Farang
23.05.2014, 14:23
Die Bilder kenn ich. welche sperre ist das? ERH ????

gruß tom

Guenther
23.05.2014, 14:46
Hallo Tom,

die Dospa 1352 , 1356 und 1354

hab die Bilder ja von dir, nur in der Dospa sind die Brücken halt anders dargestellt.


gruß günther

Guenther
09.06.2014, 19:03
Hallo, waren heute auf unserer Tour an der Trichtersperre Möhrendorf.

Aber in der Datenbank ist leider ein falsches Bild, dieses zeigt die Brücke über den RMD-Kanal.

2568 2010-11-03 Trichtersperre Möhrendorf <->Kleinseebach Bayern [ERH]
Sperre ERH 32 3 Trichterschächte

Die Sperre befand sich vor der Brücke. Heute ist noch ein Schachtdeckel erhalten jedoch ist das Rohr
mit Beton verfüllt.

Auch sind die Froschklappen für diesen Schacht ebenfalls noch vorhanden sowie das schwarz-weiße Hinweisschild
Desweiteren sind für die anderen beiden Schächte noch im Gehsteig die Auslösekästen vorhanden.
Bilder stell ich ein sobald ich diese bearbeitet habe.

mfg günther

klaus_erl
09.06.2014, 20:24
Hallo Günther,

etwa da wo auf dem rechten kleinen Bild der Fotograf stand ist ja der Abzweig runter zur Kleinseebacher Mühle und dem Bauhof, in dessen Mittelinsel der verbliebene Schacht liegt. Das Bild ist also eher von der Sperre aus entstanden als dass es die Sperre zeigt.

Wann wart ihr heute eigentlich etwa da?

Grüße
Klaus

Geograph
10.06.2014, 01:16
.

Aber in der Datenbank ist leider ein falsches Bild, dieses zeigt die Brücke über den RMD-Kanal.

2568 2010-11-03 Trichtersperre Möhrendorf <->Kleinseebach Bayern [ERH] Sperre ERH 32 3 Trichterschächte

Die Sperre befand sich vor der Brücke.


Wenn man die im Datensatz aktuell noch vorhandene Aufnahme betrachtet, kann man einen Sprengschachtdeckel auf dem rechten Detailbild erkennen. Zur damaligen Aufnahmezeit gingen wir noch von einer eventuell kombinierten Trichter-/Brückensperre aus. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, aus den mir bereits von CampGates vorliegenden Aufnahmen ein neues Datensatzbild zu erstellen.

Guenther
10.06.2014, 09:34
Hallo Klaus,

also Bilder hab ich ja noch nicht hier eingestellt. Aber ich hab diesen Bereich zum Glück ausgiebig fotograviert,
die Bilder heute im laufe des Tages wenn es das Wetter zuläst. War eine interesante Tour, nochmal vielen Dank an Thomas.

günther

klaus_erl
10.06.2014, 16:14
Hallo Günther,

ich meinte die alten Bilder in der Datenbank.

Wie die zustande kamen hat ja Geograph inzwischen erklärt.

Grüße
Klaus

Guenther
12.06.2014, 21:44
Hallo, hier das Bild von der

Dospa 2568

Möhrendorf - Kleinseebach Sperre ERH 32

3 Sprengschächte alle zurückgebaut (bei einem nur der Deckel noch zu Anschauungszwecken)

(ebenso sind die Anschlußkästen im rechten Gehsteig noch vorhanden)


22036
Bild 1 vom 1. Schacht Richtung Brücke
Schächte sind rot gekennzeichnet
Anschlußkästen gelb


22037
Innenleben des Schachtes, jedoch mit Beton verfüllt


22038
Original Froschklappen und schwarz-weißer Hinweispfosten


22039
Attrappe, so sahen die sogenannten Käseleibe aus,
mit denen die Schächte bestückt wurden.


gruß günther

Guenther
22.08.2014, 18:14
Hallo,

und wieder gibts eine Sperre weniger, die Dospa 5420 in Medbach war keine.
Den Schacht hat das Straßenbauamt eingebaut als Kontrollschacht für die Straßeneinläufe

22666

Geograph kannst du von der großen Liste streichen.

gruß günther

Rex Danny
23.08.2014, 13:28
Erledigt !!!!

Guenther
23.08.2014, 21:47
Hallo Ulli,

kleine Korekturänderung der ERH 0001 Dospa 5417.

Die Brücke befand sich nicht dort wo du sie eingezeichnet hast sondern 250 nach oben Brücke über die Aisch.

Werd morgen mal ein Bild von der Brücke machen den da gibts angeblich noch einige Sonderheiten,

aber dazu später mehr

gruß günther

Rex Danny
24.08.2014, 11:50
Erledigt !

Guenther
24.08.2014, 17:43
Hallo, und wieder eine Brücke dokumentiert

Dospa 5417

ObjNr. ERH 0001

Sperre Pommersfelden - Höchstadt/Aisch A 3 über die Aisch

4 SK und 2 SpS zurückgebaut

22696

22697

22698

Guenther
26.08.2014, 13:29
Hallo ganz vergessen,

die Sprengkammern waren alle 4 auf der Ostseite der Brücke. Wie auf Bild 3 zu sehen
vor jedem Widerlager je ein Sprengschacht jedoch zurückgebaut.