PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Raketenbrigaden der Landstreitkräfte



AndreM1965
19.05.2014, 12:22
Hier eine Feuerstellung der 122. Raketenbrigade, stationiert in der CSSR, bewaffnet mit der Temp-S (SS-12). In diesem Gebiet befanden sich die Startstellungen einer Raketenabteilung von insgesamt 3 Raketenabteilungen mit insgesamt 24 (27) mobilen Startern.

Temp-S Feuerstellung (http://maps.google.de/maps?hl=de&gs_rn=2&gs_ri=hp&cp=22&gs_id=2&xhr=t&q=49.754263, 17.553105)

AndreM1965
24.05.2014, 23:36
Hier befand sich der Bereich einer weiteren Feuerstellung der 122. Raketenbrigade.

Temp-S (http://maps.google.de/maps?hl=de&gs_rn=2&gs_ri=hp&cp=22&gs_id=2&xhr=t&q=49.614941, 17.406431)

AndreM1965
21.06.2014, 19:09
Hier die dritte der 122. Raketenbrigade.

Feuerstellung (http://maps.google.de/maps?hl=de&gs_rn=2&gs_ri=hp&cp=22&gs_id=2&xhr=t&q=49.631259, 17.568043)

AndreM1965
21.06.2014, 19:23
Hier befanden sich die Bunker für die nuklearen Gefechtsköpfe.

Lager für die nuklearen Gefechtsköpfe (http://maps.google.de/maps?hl=de&gs_rn=2&gs_ri=hp&cp=22&gs_id=2&xhr=t&q=49.611581, 17.544414)

Stab der 122. Raketenbrigade (http://maps.google.de/maps?hl=de&gs_rn=2&gs_ri=hp&cp=22&gs_id=2&xhr=t&q=49.564456, 17.746563)

B206
23.06.2014, 20:07
Hier befanden sich die Bunker für die nuklearen Gefechtsköpfe.
Unter http://www.fortifikace.net/pov_nezar_prtb_kozlov.html gibt es dazu seit fast zehn Jahren eine ausführliche Darstellung.

AndreM1965
21.02.2015, 21:39
Ende der 1960-ger Jahre hatte die GSSD folgende Raketenbrigaden in ihrem Bestand. In der Bewaffnung kann es noch zur ein oder andern Änderung kommen.


Oberkommando (Wünsdorf)

23. Raketenbrigade (Königsbrück) mit:
o 106. Raketenabteilung (Königsbrück) mit 3 Startrampen für die R-17
o 160. Raketenabteilung (Bischofswerda) mit 3 Startrampen für die R-17
o 273. Raketenabteilung (Königsbrück) mit 3 Startrampen für die R-17

164. Raketenbrigade (Drachhausen) mit:
o 89. Raketenabteilung (Drachhausen) mit 3 Startrampen für die R-17
o 91. Raketenabteilung (Drachhausen) mit 3 Startrampen für die R-17
o 299. Raketenabteilung (Drachhausen) mit 3 Startrampen für die R-17

175. Raketenbrigade (Oschatz) mit:
o 157. Raketenabteilung (Oschatz) mit 3 Startrampen für die R-17
o 223. Raketenabteilung (Oschatz) mit 3 Startrampen für die R-17
o 454. Raketenabteilung (Borna) mit 3 Startrampen für die R-17

1. Garde Panzerarmee (Dresden)

181. Raketenbrigade (Dessau/Kochstedt) mit:
o 240. Raketenabteilung (Dessau/Kochstedt) mit 2 Startrampen für die R-17
o 479. Raketenabteilung (Dessau/Kochstedt) mit 2 Startrampen für die R-17
o 868. Raketenabteilung (Jüterbog) mit 2 Startrampen für die R-17

2. Garde Panzerarmee (Fürstenberg)

112. Garde Raketenbrigade (Gentzrode) mit:
o 204. Raketenabteilung (Gentzrode) mit 2 Startrampen für die R-17
o 538. Raketenabteilung (Gentzrode) mit 2 Startrampen für die R-17
o 742. Raketenabteilung (Rathenow) mit 2 Startrampen für die R-17

3. Armee (Magdeburg)

36. Raketenbrigade (Altengrabow) mit:
o 135. Raketenabteilung (Hillersleben) mit 2 Startrampen für die R-17
o 400. Raketenabteilung (Altengrabow) mit 2 Startrampen für die R-17
o 749. Raketenabteilung (Hillersleben) mit 2 Startrampen für die R-17

8. Garde Armee (Weimar)

11. Raketenbrigade (Weißenfells) mit:
o 171. Raketenabteilung (Jena-Forst) mit 2 Startrampen für die R-17
o 180. Raketenabteilung (Jena-Forst) mit 2 Startrampen für die R-17
o 417. Raketenabteilung (Weißenfells) mit 2 Startrampen für die R-17

20. Garde Armee (Eberswalde)

27. Raketenbrigade (Rüdersdorf) mit:
o 439. Raketenabteilung (Jüterbog Neues Lager) mit 2 Startrampen für die R-17
o 540. Raketenabteilung (Rüdersdorf) mit 2 Startrampen für die R-17
o 452. Raketenabteilung (Jüterbog Neues Lager) mit 2 Startrampen für die R-17

Die 164. Raketenbrigade im Bestand der GSSD vor 1970 ist noch nicht ganz sicher.

AndreM1965
22.02.2015, 12:05
Zu den genannten Raketenbrigaden kommen noch die selbständigen Raketenabteilungen. Jede Mot-Schützen- und Panzerdivision (Ende der 1960-ger Jahre jeweils 10 im Bestand der GSSD) hatte eine selbst. Raketenabteilung im Bestand, in der genannten Zeit waren das für jede Abteilung 4 Startrampen für die R-65 „Luna-M“ (möglicherweise noch vereinzelt mit der Rakete 3R9 „Luna“ ausgestattet).