PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfskrankenhaus Kettenbach



M-O
15.10.2006, 22:53
Hallo,

ich dachte im Rahmen meines Einstieges in dieses Forum gebe ich einmal einige Fotos der "Astrid-Lindgren-Schule" in Aarbergen Kettenbach zum besten. Hierbei handelt es sich um ein Hilfskrankenhaus, so ist auf dem ersten Bild der Eingang über eine Rampe zu erkennen, auf dem zweiten Bild zwei Notausgänge im Schulgarten und auf dem vierten eine unter einer Tischtennisplatte "getarnte" Lüftungsöffnung.

Das Hilfskrankenhaus hätte im Ernstfall Platz für 200 Patienten geboten.

Gruß, MO

Harry (†)
15.10.2006, 23:55
Vielen Dank für die Fotos. Ich wollte da immer hinfahren, hatte aber nie Zeit irgendwie. Ist aber meiner Info nach auch leergeräumt, nicht?

M-O
16.10.2006, 10:46
Hallo Harry,

leider habe ich keine genauen Infos über den "Betriebszustand". Dem vernehmen nach wurden zumindest teile des Inventares im Rahmen irgendwelcher Hilfsaktionen gen Osten verschickt - bei dieser Info konnte ich aber nie wirklich verifizieren ob es sich um das HKS selbst oder ein wie auch immer geartetes weiteres Lager im Bereich Aarbergen handelte. Ich ging jedoch davon aus das das HKH gemeint sei, da mir sonst keine Anlage dort bekannt ist.

Bei grober Inaugenscheinnahme sieht es so aus als würde sich um diese Anlagen nieman mehr wirklich kümmern, denn Rost und Unkraut haben da ihren Raum eingenommen. Und es wäre mir auch nicht bekannt, wer da den Betriebsdienst hat. Zumindest für die MZA unter der Stadthalle Idstein war das leicht rauszukriegen, hier bisher nicht.

Gruß, MO

P.S.: Ich werde, wenn ich Zeit habe, noch ein paar Sachen aus dieser Gegend nachschieben, dann musst du nicht so weit fahren ;)

Geograph
03.01.2007, 17:06
Hallöchen!

Ich habe in einem unveröffentlichen Buch drei Innenaufnahmen des besagten Hilfskrankenhauses gefunden und sie beigefügt. Wie man auf einem Bild erkennen kann, befanden sich in einem Operationsraum während der Aufnahme etliche Kisten - mit Krankenakten (:D) ...

Gruß!
Geograph

jan
04.06.2013, 16:00
Hallo zusammen,
zum Thema HKH Kettenbach möchte ich kurz ergänzen, dass laut BMF (2007) dort 340 Schutzplätze vorhanden waren. Nach einem Bericht des Wiesbadener Tagblatt vom 19.09.2012 (online abgerufen am 04.06.13 unter http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/rheingau/landkreis/12432496.htm)) wurde das Entwidmungsverfahren für die 1963/64 gebaute Anlage ca. 2012 auf den Weg gebracht, obgleich sie schon seit 2003 nicht mehr gewartet wurde.

Bin übrigens dort zur Schule gegangen, als der Kalte Krieg noch ziemlich frostig war.
Viele Grüße
Jan

Knight
22.01.2014, 15:17
Hallo zusammen,

auch ich bin dort in Kettenbach zur Schule geganen und Wohne auch in Kettnbach. Und so weit ich weis wurde das HKH vom THW betreut/ gewartet . Da ich im THW auch tätig bin versuche ich über die älteren Kammeraden über das HKH mehr zu erfahren. Vielleicht existieren ja noch ein paar Bilder...

Kenne auch den Hausmeister der Schule und vielleicht kann ich ja so noch mal in das HKH rein?
war das letzte mal 1991 im HKH mit dem damaligen Direkektor und Hausmeister...

PaSi
06.05.2014, 21:55
Das Entwidmungsverfahren ist mittlerweile durch, das HKH soll zukünftig als zentrales Lager für die Schule im Rheingau-Taunus-Kreis dienen. Ich durfte es am 12. März besichtigen und habe ein paar Fotos geschossen, hier eine kleine Auswahl:
21952 Eingang zum HKH
21953 Steckbeckenspüle-WC-Kombination
21954 Grundriß
21955 OP-Saal aseptisch (wie fast alle Räume voll mit Krankenakten aus den ehemaligen Kreiskrankenhäusern)
21956 Waschplätze vor den beiden septischen OP-Sälen
21957 Filteranlage (zum Einsetzen der Aktivkohlefilter)
21958 Aktivekohlefilter
21959 Außenluftansaugung