PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schutzräume in Offenbach



Geograph
12.01.2007, 12:59
Hallihallo,

bislang wurde - wie so oft - Frankfurts kleine Schwester Offenbach etwas vernachläsigt :o.
Daher nun erste Versuch einer Wiedergutmachung:

Laut Auskunft der Berufsfeuerwehr Offenbach existieren derzeit 4 öffentliche Schutzbauwerke im Stadtgebiet: drei Hochbunker, eine Mehrzweckanlage. Genaue Objektangaben sind nicht zu finden. Nach eigenen Recherchen gibt (gab) es an folgenden Standorten Hochbunker - inwieweit welcher Bunker sich noch in der Zivilschutzibindung befindet, ist unklar:

Innenstadt:
* Bismarckstraße (verantwortlich: Kulturverwaltung)
* Brüder-Grimm-Straße / Birkenlohrstraße (verantwortlich: Kulturverwaltung)
* Friedensstraße (abgerissen :mad: ; http://www.zeller-abbruch.de/friedensbunker.html)
* Friedhofstraße (:D; jetzt THW)
* Hermannstraße
* Kaiserstraße/Louisenstraße
* Rathenaustraße (umgebaut)
* Waldstraße
* Ziegelstraße (Zivilschutz)
Bieber:
* Innsbrucker Straße (stand irgendwann zum Verkauf an)
Bürgel:
* Jahnstraße
Tempelsee:
* Brunnenstraße/Erfaweg
* Brunnenstraße/Freiligrathstraße

Bilder:
http://www.bkffm.siemavisuart.de/bunker/bkoff.html

Neben einigen Behördenschutzräumen (z.B. Fernmeldeamt, Hauptpostamt verfügt das Deutsche Ledermuseum über ein eigenes Schutzbauwerk (Kulturgutschutz).


Viele Grüße,

Geograph

Geograph
18.04.2009, 23:44
Laut Auskunft der Berufsfeuerwehr Offenbach existieren derzeit 4 öffentliche Schutzbauwerke im Stadtgebiet: drei Hochbunker, eine Mehrzweckanlage. Genaue Objektangaben sind nicht zu finden.


Öffentliche Schutzräume (nach § 7 ZSG) in Offenbach am Main (Stand 2007):


Mehrzweckanlage »Geleitstraße« (1768 Schutzplätze)


Hochbunker »Großer Biergrund« (179 Schutzplätze)


Hochbunker »Jahnstraße« (460 Schutzplätze)


Hochbunker »Ziegelstraße« (531 Schutzplätze)


.