PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sonderwaffen + Bunker in Südbayern



Nobbi81
26.09.2008, 22:20
Hallo!

Ich bin noch relativ neu in Forum und hab noch nicht viele Infos zu Sonderwaffen + Bunkeranlagen in meiner südbayerischen Heimat gefunden. Wer kann was dazu was beitragen? ;)

Ich hab übrigens kürzlich nahe Augsburg, am Bahnhof Dasing, einen komischen "Kanaldeckel" fotografiert. Könnte mir jemand sagen, ob es sich un einen sogenannten Sprengschacht handelt oder woran ich die erkenne...

Danke!

Nobbi81
26.09.2008, 22:22
Ich weiß bisher von Sonderwaffenlagern in Lechfeld, Landesberg-Leeder und Memmingen.

Ausserdem kenn ich den (Luftschutz-) Bunker, der normalerweise eine Tiefgarage ist.

Geograph
26.09.2008, 22:28
Ich bin noch relativ neu in Forum und hab noch nicht viele Infos zu Sonderwaffen + Bunkeranlagen in meiner südbayerischen Heimat gefunden. Wer kann was dazu was beitragen? ;)

Ich hab übrigens kürzlich nahe Augsburg, am Bahnhof Dasing, einen komischen "Kanaldeckel" fotografiert. Könnte mir jemand sagen, ob es sich un einen sogenannten Sprengschacht handelt oder woran ich die erkenne...


Hallo Nobbi81!

Herzlich willkommen im »Cold-War-Forum«!…:)


Einige Informationen zu »Sprengschachtdeckel und Co.« findest Du bestimmt hier:

► http://www.sperranlagen.de/……;)

.

Nobbi81
26.09.2008, 23:09
Dankeschön!
Und ausserdem Danke für den Tip... Ich glaub, einen normalen Gulli gefunden zu haben. Er hat zwar ein Metallkreuz in der Mitte, aber keine Schraube...

Geograph
26.09.2008, 23:24
Ausserdem kenn ich den (Luftschutz-) Bunker, der normalerweise eine Tiefgarage ist.

MZA »Thommstraße« in Augsburg?


Entsprechende Bilder sind immer willkommen!…:)

.

Nobbi81
26.09.2008, 23:44
Nein in Aichach, einer kleinen Stadt in bayer. Schwaben. Da hats sogar noch Hinweise auf Schleusen usw... Ehemals war in Aichach ein kl. Sanitätsdepot.

suedbaden
26.09.2008, 23:45
Interessant ist auch die Pershing-QRA Ochsenhof des ehemaligen Flugkörpergeschwaders 1, die sich an der nordöstlichen Ecke des StOÜbPl Kempten befindet. Die Anlage scheint im Gegensatz zu den meisten Sonderwaffenlagern nach wie vor gut erhalten zu sein. Allerdings kommt man nicht so leicht ran - die auf Google Maps erkennbare Zufahrtsweg, der von der Verbindungsstraße Görisried-Bodelsberg zum Eingang der QRA führt, ist mit einem Maschendrahtzaun und -tor versperrt, da er über den Übungsplatz führt :( Wobei Standortübungsplätze normalerweise eigentlich nicht eingezäunt sind :confused:

Auf Google maps:

http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&geocode=&q=ochsenhof&sll=51.151786,10.415039&sspn=12.914879,28.300781&ie=UTF8&ll=47.691595,10.463812&spn=0.00676,0.013819&t=k&z=16

Nähere Informationen:

http://home.arcor.de/joergmuc/qra1.html

Fotos bei Flickr:

http://www.flickr.com/photos/11926286@N04/2549932829/

Weiß eigentlich jemand, ob diese QRA noch irgendeinen Reservestatus hat? (Weil sie noch so gut erhalten ist.)

Geograph
26.09.2008, 23:50
Nein in Aichach, einer kleinen Stadt in bayer. Schwaben. Da hats sogar noch Hinweise auf Schleusen usw...


► http://www.cold-war.de/Databases/index.php?table_name=Anlagen&function=details&where_field=ID&where_value=1412


Wie gesagt, Bilder sind immer gerne gesehen ……:)


.

Dragoner
27.09.2008, 00:03
Ehemals war in Aichach ein kl. Sanitätsdepot.

Weniger ein Depot, mehr ein Mobilmachungsstützpunkt der Sanitätstruppe. 1989 waren in Aichach folgende Geräteeinheiten stationiert:

Reservelazarettgruppe 7605
Sanitätsmaterialnachschubzug 7604
Bewegliche Operationsgruppe 7601
Bewegliche Operationsgruppe 7602
Bewegliche Operationsgruppe 7603
Krankenkraftwagenkompanie 761

Geograph
27.09.2008, 00:07
Weniger ein Depot, mehr ein Mobilmachungsstützpunkt der Sanitätstruppe. 1989 waren in Aichach folgende Geräteeinheiten stationiert:

Reservelazarettgruppe 7605
Sanitätsmaterialnachschubzug 7604
Bewegliche Operationsgruppe 7601
Bewegliche Operationsgruppe 7602
Bewegliche Operationsgruppe 7603
Krankenkraftwagenkompanie 761


@Dragoner:

Schau mal auf die Uhr ………:eek:……:rolleyes:……:D……:p

.

Dragoner
27.09.2008, 00:10
Stimmt aber diesmal :p

Nobbi81
27.09.2008, 00:12
wow... bin begeistert, was ihr alles wisst! :)
Ich wusste nicht, welche Einheiten dort waren. Obwohl ich jeden Tag dort arbeite...

Ich mach mal Fotos von der TG, ok?

Geograph
27.09.2008, 00:20
wow... bin begeistert, was ihr alles wisst! :)
Ich wusste nicht, welche Einheiten dort waren. Obwohl ich jeden Tag dort arbeite...?
Dragoner sei Dank ……:D




Ich mach mal Fotos von der TG, ok?
Was für eine Frage ……:rolleyes:


Vielleicht kannst Du ja als »Vor-Ort-Experte« noch ein paar weitere Details zur Mehrzweckanlage herausfinden (Baujahr, Schutzplatzanzahl etc.) ……:)

.

Firefighter
27.09.2008, 11:26
Weiß eigentlich jemand, ob diese QRA noch irgendeinen Reservestatus hat? (Weil sie noch so gut erhalten ist.)

Reservestatus hat die QRA bestimmt nicht mehr, es mussten ja durch den INF-Vertrag sämtliche PERSHING verschrottet werden und die FKG 1 gibts auch schon seit 18 Jahren nicht mehr. Denke eher das die QRA mittlerweile in den StOÜbPl eingebunden ist. Wäre mit Sicherheit mal interessant das ganze zu besichtigen, ich kenne zwar eine QRA-Site des FKG 2 aber die ist leider schon ziemlich heruntergekommen.


Ich weiß bisher von Sonderwaffenlagern in Lechfeld, Landesberg-Leeder und Memmingen.

In Südbayern gab es ausser die von dir schon genannten eigentlich nur noch eine bei der ich mir aber nicht sicher bin, diese ist bei München, wurde aber wohl in den 60ern aufgegeben da man keine Sicherungen in Form des LRSP erkennen kann.
Neben den Sonderwaffenlagern gab es noch 4 Pershing QRA-Stellungen des FKG 1, diese waren in:

QRA Lechfeld
QRA Landsberg
QRA Görisried/Bodelsberg (Ochsenhof)
QRA Lehmgrube/Kettershausen


Die restlichen Sonderwaffenlager in Bayern waren:

SAS Aschaffenburg
SAS Reiterswiesen
SAS Kitzingen
SAS Erlangen-Uttenreuth
SAS Feucht
SAS Hemau
SAS Riedheim-Günzburg

Nobbi81
27.09.2008, 22:33
SAS Riedheim-Günzburg ist ja ganz in der Nähe des ehem. Fliegerhorstes Leipheim! :eek:

Waren dort B-61? Der Platz war einst unter US-Verwaltung, wenn ich recht informiert bin.

Dragoner
27.09.2008, 23:45
Leipheim war ein Fliegerhorst der Luftwaffe, keine US-Basis. Die USAFE benutzte Leipheim lediglich zeitweise mit - als FOL für A-10.

korier
05.10.2008, 11:45
Hab ein paar bilder rausgekramt zum Thema Pershing-QRA Ochsenhof des ehemaligen Flugkörpergeschwaders 1. Ist leider nur mit nem Handy aufgenommen worden aber bei interesse könnte ich nochmal mit ner Kamera losziehen. Die Anlage ist ein wenig runtergekommen, was allerdings normal ist wenn sie brach liegt. Die Hundlaufanlage, die Unterstände, die Abschusstellungen und der Wachturm sind aber noch gut in Schuss.

Bin übrigens neu und sagen allen HALLO

Wippgogo
05.10.2008, 13:03
Hab ein paar bilder rausgekramt zum Thema Pershing-QRA Ochsenhof des ehemaligen Flugkörpergeschwaders 1. Ist leider nur mit nem Handy aufgenommen worden aber bei interesse könnte ich nochmal mit ner Kamera losziehen. Die Anlage ist ein wenig runtergekommen, was allerdings normal ist wenn sie brach liegt. Die Hundlaufanlage, die Unterstände, die Abschusstellungen und der Wachturm sind aber noch gut in Schuss.

Bin übrigens neu und sagen allen HALLO

Hallo zurück
Bilder sind doch immer gerne gesehen.....sozusagen das Salz in der Forumsuppe

StefanK
05.10.2008, 13:59
Hab ein paar bilder rausgekramt zum Thema Pershing-QRA Ochsenhof des ehemaligen Flugkörpergeschwaders 1. Ist leider nur mit nem Handy aufgenommen worden aber bei interesse könnte ich nochmal mit ner Kamera losziehen. Die Anlage ist ein wenig runtergekommen, was allerdings normal ist wenn sie brach liegt. Die Hundlaufanlage, die Unterstände, die Abschusstellungen und der Wachturm sind aber noch gut in Schuss.

Bin übrigens neu und sagen allen HALLO

Hallo korier.
Bilder sind immer gerne gesehen!
Gruß Stefan.

Nobbi81
19.10.2008, 01:45
Hi!

Hab mhrere Bilder von der MZA Aichach gemacht - leider sind sie zu groß (Datenmenge) was nun?

Rocko
19.10.2008, 20:39
Ich weiß bisher von Sonderwaffenlagern in Lechfeld, Landesberg-Leeder und Memmingen.

Ausserdem kenn ich den (Luftschutz-) Bunker, der normalerweise eine Tiefgarage ist.


Servus...
bin neu hier. Per Zufall auf das Forum gestossen.:)
Es gab da noch das Sondermunitionslager Rietheim bei Günzburg. Codename "Romeo". Da war ich 1988/89 stationiert. Ein nettes Bunkerlager im Wald direkt an der A8. Es wurde bewacht vom Nachschubbataillon SW 220. Gibts aber alles nicht mehr. Die Prinz Eugen Kaserne wird jetzt ein Businesspark. Die 220er sind glaube schon Mitte der 90er verlegt worden. War neulich geschäftlich in Günzburg und hab versucht über den alten Alarmweg ans Munitionsdepot zu kommen. Ohne Erfolg. Hat nur nen verdreckten Wagen gebracht.:D
Im Lager Romeo waren anscheinend Sprengköpfe für das Lance System gelagert und Atomgranaten. Manche behaupteten, dass da nur Atrappen bewacht wurden... ich selbst war nur 2 oder 3x im Lager Romeo selbst drin. Ich war im Geschäftszimmer der 2./220 während meiner Dienstzeit tätig. Bilder hab ich leider keine.

Nobbi81
22.04.2009, 00:30
Warum sollte man Nachbildungen bewachen? Macht wenig Sinn, oder? :o

uraken
22.04.2009, 03:43
Damit die andere Seite denkt es wären keine?

trunkenpolz
22.04.2009, 20:37
So eine ähnliche Geschichte hat mir einer der ehemaligen im Camp Astrid auch mal erzählt.
Dort wurden wohl auch Munitionskisten mit Sand eingelagert.
Vorzugsweise zu Zeiten wenn Satellitenüberflüge stattfanden oder "undichte Stellen" vermutet wurden ...

steinbeisser
24.06.2009, 19:35
Hallo,
das NschBtl SW 220 wurde nach dem Abtransport der A-Waffen aus Romeo zum TransportBtl 220. Dieses wurde im Mai ausser Dienst gestellt und der Standort Günzburg geschlossen. Die meisten Teile des Btl´s bildeten das neue LogBtl 471, welches in der Rommelkaserne Dornstadt untergebracht ist...
In Romeo waren laut meine Info´nicht nur Atrappen. Foto´s von der Prinz Eugen Kaserne kann ich mal schauen ob ich die alten Papierdinger mal irgendwie in digitales Material umgewandelt kriege.



Servus...
bin neu hier. Per Zufall auf das Forum gestossen.:)
Es gab da noch das Sondermunitionslager Rietheim bei Günzburg. Codename "Romeo". Da war ich 1988/89 stationiert. Ein nettes Bunkerlager im Wald direkt an der A8. Es wurde bewacht vom Nachschubbataillon SW 220. Gibts aber alles nicht mehr. Die Prinz Eugen Kaserne wird jetzt ein Businesspark. Die 220er sind glaube schon Mitte der 90er verlegt worden. War neulich geschäftlich in Günzburg und hab versucht über den alten Alarmweg ans Munitionsdepot zu kommen. Ohne Erfolg. Hat nur nen verdreckten Wagen gebracht.:D
Im Lager Romeo waren anscheinend Sprengköpfe für das Lance System gelagert und Atomgranaten. Manche behaupteten, dass da nur Atrappen bewacht wurden... ich selbst war nur 2 oder 3x im Lager Romeo selbst drin. Ich war im Geschäftszimmer der 2./220 während meiner Dienstzeit tätig. Bilder hab ich leider keine.

madcom
09.02.2010, 00:11
Das Areal der Prinz-Eugen-Kaserne besteht nur noch zu 50 Prozent. Die komplette linke Seite der Kaserne wurde eingeebnet. Die Baracken der US Army, der Funkturm und auch das Stabs- und San-Gebäude wurden abgerissen. Die ehemalige Turnhalle incl. des Außensportplatzes ist jetzt eine Paintball-Arena. Die Kompaniegebäude und die OHG stehen leer. Die ehemalige Wache ist jetzt 2-stöckig und der Sitz der Betreibergesellschaft. Der T-Bereich existiert noch und ist an Kleinunternehmer vermietet.

die SW-Anlage Riedheim existiert nur noch zu einem kleinen Teil. Die großen Bunker wurden zugeschüttet, allerdings weiß ich nicht, ob da nur die Tore zugemacht wurden und Erde davorgeschüttet wurde. Die Erdbunker existieren noch, sind aber nicht zugänglich. Bis auf das kleine Wachgebäude sind alle Gebäude und Umzäunungen abgerissen worden und die Plätze renaturiert zum Teil. Jetzt findet da meistens eine Holzauktion statt. Zu Fuß ist die Anlage noch zu erreichen.

Bin übrigens auch neu hier.... Hallo miteinander.

Schelmy
16.10.2012, 09:30
In Landsberg Lech ist die Schlossbergtiefgarage ein ehemaliger Bunker, das ist gut an den Ausgängen zu erkennen(die schweren Bunkertüren sind gut zu erkennen) mir wurde auch erzählt das es dort ein viertes Stockwerk gibt, wo Feldbetten und Co gelagert sind, leider ist dieser Teil nicht begehbar.

Kann mir vielleicht jemand was zu Landsberg-Leeder erzählen?

suedbaden
16.10.2012, 11:48
Kann mir vielleicht jemand was zu Landsberg-Leeder erzählen?

Ein ganz gewöhnliches Sonderwaffenlager mit zwei Lagerbunkern, einem inneren Doppelzaun, einem weiteren Zaun zur Außensicherung, einem Wachgebäude mit dem großen Turm 1, einem weiteren kleinen Turm in der anderen Ecke. Eingelagert wurden (vermutlich) in erste Linie die Nukleargranaten für die Divisionsartillerie der 1. Gebirgsdivision (Gebirgsartillerieregiment 8 in Landsberg, davon wiederum nach Auslaufen der Honest John nur noch das Gebirgsartilleriebataillon 81) und die zum nuklearen Einsatz befähigten Panzerartilleriebataillone der Brigaden der Division, dazu zeitweise vielleicht noch Atomminen (ADM).

Aus heutiger Sicht nichts Besonderes.

gizmo975
13.01.2013, 11:29
13951 13954 13952 13953

Noch ein paar Bielder vom Ochsenhof

gizmo975
13.01.2013, 11:37
Ich war in Oy-Mittelberg da bot es sich an beim Ochsenhof vorbeizuschauen
13955 13956 13957 13958 13959
13960 und wie fast überall :(

ed22ful
13.01.2013, 11:55
Gute Bilder, die Anlage sieht sehr gepflegt und vollständig aus.

Auf dem letzten Foto deines Beitrages sieht man mehrere Sonnenkollektoren, ist das der heutige Verwendungszweck der Anlage, also ein Energiepark etc.?

Gruß


ed

gizmo975
13.01.2013, 12:05
47°41'27.86"N 10°28'4.76"E

Ja leider , zumindest neben der Anlage , in Anlage stand nichts zumindest vor 1,5 Jahren .
Aber :13961

ed22ful
13.01.2013, 12:13
Na, immer noch besser als wenn wie sonst so üblich alles renaturiert wird.

Wäre ein idealer Ort der Erinnerung und Geschichte, aber da leider kein Profit bei rauskommt (BiMa & Co.), wird es wohl in Zukunft zweckentfremdet oder auch plattgemacht.

Dabei wäre auf Jahre hinausgesehen der Unterhalt und die Pflege eines solchen Geländes weitaus kostengünstiger als ein Abriss.

Das mit dem Warnschild, würde sagen, ein Überbleibsel aus vergangenen Tagen :o .


ed

gizmo975
13.01.2013, 12:28
Renaturiert da sagst du was ...
Bei mir in der Gegend : Waldheide - weg , Kleingartach - weg/Deponie , Würmberg - gespreng/Deponie , RASP 971 Graben-Neudorf - Weg .
Das einzige wo man noch reinkann , wo noch "etwas" steht ( wie lange noch ? ) ist Dallau

ed22ful
13.01.2013, 14:11
Ich hasse dieses Wort :mad: !

Nichts gegen alte Häuser etc., aber wenn du eine Bude besitzt, die irgendwie unter Denkmalschutz o.ä. steht, sind die Auflagen länger als das Papier groß.

Aber bei den Relikten des Kalten Krieges, da wird gnadenlos wegrasiert ohne einen einzigen Gedanken daran verschwendet zu haben, das hier auch ein wichtiges Stück Geschichte platt gemacht wird.

Alles dreht sich nur noch um die schei... Kohle. die BiMa und teilweise andere Besitzer wie Städte und Gemeinden denken nur daran, wie sie die Liegenschaften umwandeln können in möglichst große Gewinntöpfe, da kräht dann komischerweise kein Hahn von Denkmalschutz & Co.

Gutes Beispiel ist hier Philippsburg, der ehemalige Besitzer hat für viel Geld das Gelände vor Jahren gekauft und sinnvoll genutzt zur Lagerung von Feuerwerkskörpern etc., hat sich ja angeboten.
Kurz vor Ablauf der Frist zum Vorkaufsrecht hat sich dann die Stadt gemeldet, von ihrem Recht Gebrauch gemacht und er den kürzeren gezogen.

Das Ende vom Lied: Seine Existenz kaputt inkl. Angestellter, die BiMa als staatl. Organisation hat ihn sozusagen über den Tisch gezogen, seine Investitionen in die Anlage ebenso weg und das Schlimmste: Renaturierung!

Plötzlich stört alle das Teil nach zwanzig Jahren und es soll wieder das ursprüngliche Bild des Waldes hergestellt werden, so ein Quatsch.
Einzig die Baufirma, die den Abriss tätigen wird, freut sich, ab 500.00 Euro aufwärts gehts los und wenn die nicht auch noch zufällig aus der Ecke kommt oder der Besitzer über drei Ecken mit einem aus der Baubehörde verwandt/befreundet ist...

Aber lest selbst, wenn auch ein Artikel von 2005, heute wissen wir ja, wie es ausgegangen ist.


http://www.pyraten.de/kw/presse.htm


ed

gizmo975
13.01.2013, 20:04
Geld ... schmeißen wir es zu Fenster raums ( eh nicht unseres :mad: )
Existenz einer Firma ... mir doch egal ( Bürgermeister sollte man sein )

gizmo975
13.01.2013, 20:06
Schade das bald alles weg ist

moped
14.01.2013, 01:09
Renaturiert da sagst du was ...

kann man noch beliebig ergänzen:
In meiner Nachbarschaft wurde vor kurzem mittels Subvention ein jahrhundertealter Mühlenstandort zerstört: Mit ca. einer Million € EU-umverteilten Steuergeldes wurde ein seit dem Mittelalter "künstlicher" Mühlgraben samt Dämmen und Stauungen "renaturiert", d.h. ein Kulturdenkmal wurde vernichtet und eine künstlerich-kreative Pseudo-Naturlandschaft wurde mit hohem technischen Aufwand modelliert.
Seitdem funktioniert übrigens auch die Turbine nicht mehr, die früher absolut umweltfreundlich Strom produziert hatte.
Da fehlen einem die Worte.

gizmo975
14.01.2013, 19:48
so sieht Renaturierung der Waldheide aus...


13996 13997

nichts mehr da auser zwei "Ställe" und gute Gehwege :mad:

Siegfried-Kremer
14.01.2013, 20:35
Schade das bald alles weg ist

Das ist noch nicht so sicher.Momentan tut sich jedenfalls auf der SAS Philippsburg und in der angrenzenden Standortmunitionsniederlage noch gar nichts. Bin aus Philippsburg und ich habe noch nichts von Renaturierung gehört.

gizmo975
14.01.2013, 20:45
Hoffen wir es mal .Würde es mir ma lgerne noch von Innen anschauen , davor war ich schon .

Siegfried-Kremer
14.01.2013, 21:01
Ich war schon drinnen. Siehe eigener Thread Sonderwaffen: SAS Philippsburg. Wenn Du nach Philippsburg kommst können wir mal zur SAS fahren.

gizmo975
14.01.2013, 21:15
ok , können wir mal machen

gizmo975
14.01.2013, 21:17
wir schweifen von Südbayern nach Baden ab ...

upps

Pacer
20.03.2013, 20:23
Grüß euch alle miteinand,

nachdem ich auch aus dem Bereich stamme,
was existiert denn u.a. noch vom Memmingerberg ?
Lehmgrube ist ja seit jahren bereits nen Fahrzeugdepot einer Leasingrückläufer und Reimport-Firma, Riedheim eingestampft.
Kennt sich jemand mit den Bunkern / SAS ? im Bereich der A8 / ehemalig Fliegerhorst Leipheim mit dem aktuellen Stand aus ?
Oder hat Bilder vom Fuchsbau/ Leeder, ?

lg aus Schwaben ;)