Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in die CSSR

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von Horner
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    44369 Dortmund
    Beiträge
    1.897
    "Danke" sagen
    154
    Erhielt 51 Danke für 48 Beiträge

    Standard Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in die CSSR

    Moin zusammen,

    durch Zufall habe ich diese Seite über den Einmarsch der Truppen des WAP in der Tschechoslowakei am 20/ 21 August 1968 gefunden. Hier wird genau darüber berichtet, welche Truppen aktiv und passiv mit dem Gewehr bei Fuß, in Stellung gegangen waren. Grund für den großen Bruder Sowjetunion war die Angst, das sich das Land von der kommunustischen Linie abwendet.
    Durch diesen Einmarsch der Sowjettruppen wurde der Prager Frühling gewaltsam beendet.
    Und hier der passende Link:
    http://www.traditionsverein.de/okku_1html

    Noch ist zu erwähnen, das durch diesen Vorfall die Geburtsstunde, des FmEloAufkLw (Fernmeldeelektronische Aufklärung ) in Erwägung gezogen wird.

    Gruß
    Horner ( Beagle )
    Geändert von Horner (21.03.2010 um 18:35 Uhr)

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Horner
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    44369 Dortmund
    Beiträge
    1.897
    "Danke" sagen
    154
    Erhielt 51 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    Hier noch eine ausführliche Dokumentation von Wikipedia,

    Prager Frühling ? Wikipedia

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    936
    "Danke" sagen
    134
    Erhielt 648 Danke für 308 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Horner Beitrag anzeigen
    Noch ist zu erwähnen, das durch diesen Vorfall die Geburtsstunde, des FmEloAufkLw (Fernmeldeelektronische Aufklärung ) in Erwägung gezogen wird.
    Die Geburtsstunde der FmEloAufkl der Luftwaffe war einige Jahre früher.

    Die ersten Einheiten wurden bereits 1956 aufgestellt.

    Direkt an der Grenze zur damaligen Tschechoslowakei haben wir den LwFmSektor F, der die Stellung Hoher Bogen schon seit 1961 besetzte (Stationierung zunächst in Furth i.W., später in Kötzting). Zunächst gab es hier Stellungen für die mobile Erfassung, der Turmbau wurde 1965 begonnen.

    Der andere von der Luftwaffe besetzte und für die Erfassung elektromagnetischer Ausstrahlung in der CSSR wichtige Turm auf dem Schneeberg wurde bereits 1963 begonnen. Diese Stellung wurde ebenfalls schon seit 1961 vom Luftwaffensektor E betrieben.

    Also beide Luftwaffen-Eloka-Stellungen an der tschechischen Grenze waren 1968 längst einsatzbereit.

    Siehe:
    Fernmeldesektor-Türme der Luftwaffe*-*lostplaces.de

    Zur Eloka der Luftwaffe allgemein:
    Die Wurzeln der Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung

    Entscheidend war der Einmarsch des WP in die CSSR dagegen für die Aufstellung der Grenznahen Festen Aufklärungsstellen (GFAST) des Heeres, also z.B. der Fernmeldekompanie 946 (TerrH) in Hof. Diese Kompanie besetzte den Turm auf dem Großen Kornberg (Baubeginn 1973), ein weiterer Zug war auf dem Luftwaffen-Fernmeldeturm auf dem Hohen Bogen eingesetzt.

    Siehe dazu:
    Grabau, R.: Die Fernmeldetruppe EloKa des Heeres in den Jahren 1957 bis 1990. Bd 1. Geschichte der Truppenteile, Organisation, Ausbildung, Personal. Bonn 1995, S. 73 ff.
    Grabau, R.: Die Fernmeldetruppe EloKa des Heeres in den Jahren 1957 bis 1990. Bd. 2: Der materielle Aufbau der Fernmeldetruppe EloKa des Heeres. Bonn 1996. S. 182 ff.

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.089
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.089
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    936
    "Danke" sagen
    134
    Erhielt 648 Danke für 308 Beiträge

    Standard

    In der Schriftenreihe "Mitteilungen der Forschungs- und Arbeitsgruppe "Geschichte des BND" ist vor einigen Wochen ein Band mit dem Titel "Der Bundesnachrichtendienst und der „Prager Frühling“ 1968" erschienen. Kann als PDF hier
    http://www.bnd.bund.de/DE/Organisati...cationFile&v=1
    heruntergeladen werden.

    Der Band ist zweisprachig - auf Deutsch und Tschechisch, er entstand in enger Zusammenarbeit zweier Nachrichtendienste: als Gemeinschaftsprojekt der diensteigenen Historiker des tschechischen Auslandsnachrichtendienstes Úrad Ceske Republiky pro Zahranicni Styky a Informace (ÚZSI) und denen des BND.

    Die anderen Bände aus dieser Reihe des BND findet man hier:
    http://www.bnd.bund.de/DE/Organisati...eite_node.html

  12. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Berlin Brigade (18.12.2016), klaus_erl (17.12.2016)

  13. Direkt antworten
  14. #7
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.089
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

  15. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Thunderhorse für den nützlichen Beitrag:

    Berlin Brigade (18.08.2018), Rainer (19.08.2018)

  16. Direkt antworten
  17. #8
    Rekrut
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    35
    "Danke" sagen
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    In unserer Zeitung stand letzte Tage diese private Beschreibung:

    https://www.mz-web.de/aschersleben/p...lebte-31384252

  18. Direkt antworten
  19. #9
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    311
    "Danke" sagen
    9
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Vieleicht kann mal jemand den Name von dieser Diskussion ändern. Statt "des WAP" besser "des WP" oder noch besser "der WV" oder "der WVO". WV heißt Warschauer Vertragskoalition, WVO ginge als Warschauer Vertragsorganisation durch, das ist der zutreffendere Name. Warschauer Pakt war der Name aus dem Kalten Krieg und wurde im Westen benutzt.

  20. Direkt antworten
  21. #10
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.382
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 386 Danke für 209 Beiträge

    Standard

    Soeben das Thema in die offizielle Bezeichnung geändert.

    Grüße


    Rex Danny

  22. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wiedervereinigung, aber kein Zerfall der Sowjetunion und Warschauer Paktes?
    Von StephenCooper im Forum Geschichte & Planungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 20:06
  2. Angenommener Angriff des WP Truppen
    Von Harry (†) im Forum Flexible Response & Massive Strike
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 11:30
  3. Deutsche Truppen im Fulda Gap?
    Von TopOfTheRock im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 22:45
  4. Sowjetischer Einmarsch in Afghanistan
    Von lesut im Forum Stellvertreterkonflikte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 19:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •