Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Thema: Sperranlagen im Landkreis Hof

  1. #61
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.726
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 111 Danke für 78 Beiträge

    Standard 1289 …

    .

    … war am Mittwoch im Ldkr. Hof unterwegs. Nachdem mir noch Bilder fehlten vom SpMH.
    Dieses habe ich genau in Augenschein genommen, und nachdem auch der Förster vorbeikam wurde mir
    bestätigt das es ein Sperrmittelhaus und kein Stollen ist. Leider hatte er nicht die Schlüssel dabei
    sonst hätte er es mir mal von innen gezeigt.


    Vielen Dank für den Hinweis.

    http://www.sperranlagen.de/Database/...ere_value=1289



    Angaben und Informationen zum Objekt Sperrmittelstollen bei Pillmersreuth stammen von einem anerkannten Fachmann der Materie.

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post28664
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  2. Direkt antworten
  3. #62
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    893
    "Danke" sagen
    98
    Erhielt 119 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Hallo, auch bei dem Sperrmittelhaus in Kautendorf waren es 3 Häuser. Gekennzeichnet von außen mit I, II, III,

    gruß günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  4. Direkt antworten
  5. #63
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.545
    "Danke" sagen
    729
    Erhielt 479 Danke für 262 Beiträge

    Standard

    Vielleicht kann Nemere ja zum Sperrmittelstollen etwas mehr schreiben. Ich denke nämlich auch, daß es sich um ein Sperrmittelhaus handeln müßte, da sich oben aufgesetzt und auf den Bildern gut erkennbar der für ein Sperrmittelhaus typische Belüftungsschornstein befindet. Bei einem Stollen, der ja irgendwie in einen Berg führen müßte, wäre so ein Schornstein m. E. nicht vorhanden.

    Grüße


    Rex Danny

  6. Direkt antworten
  7. #64
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.545
    "Danke" sagen
    729
    Erhielt 479 Danke für 262 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guenther Beitrag anzeigen
    Hallo, auch bei dem Sperrmittelhaus in Kautendorf waren es 3 Häuser. Gekennzeichnet von außen mit I, II, III,

    gruß günther
    Es sind in der Datenbank 3 Sperrmittelhäuser eingetragen, wobei zwei der drei Häuser eine gemeinsame Objekt-Nr. hatten.

    Grüße


    Rex Danny

  8. Direkt antworten
  9. #65
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    843
    "Danke" sagen
    158
    Erhielt 152 Danke für 103 Beiträge

    Standard

    Es ist zwar ein sehr makabres Thema, aber ich wollte es mal einstellen:

    Aufgrund von Erkenntnissen in den Ermittlungen zu einem Vermisstenfall aus dem Jahre 1986 hat die Polizei in Oberfranken nun die Staatsstraße 2195 bei Naila öffnen lassen, da man hier die Leiche vermutet hat. Diese soll 1986 bei den damals dort statt findenden Bauarbeiten dort versteckt worden sein. Die Öffnung der Strasse erfolgte genau in einer Abbiegespur. Ich habe in einem Bild gesehen, dass da ein rechteckiger Teerfleck war, so wie wir sie von überteerten Sperranlagen kennen, was natürlich meine Aufmerksamkeit erregt hat.

    Im dazugehörigen Artikel auf infranken wird von einem "Betonklotz" mit Röhren dran (!!) gesprochen, was man bei den Grabungen nun gefunden hat und der dort "eigentlich nicht hätte sein dürfen".

    Was ich mich frage: Wurde 1986 beim Neubau der Staatsstrasse da vielleicht eine Sperre angelegt und später überteert?
    Es kämen für mich die Sperren 2361 oder 1127 in Frage.

    Hier der Artikel - inkl.Bilderstrecke:
    https://www.infranken.de/regional/fr...t58454,3724866

    Bericht beim BR:
    https://www.br.de/nachrichten/bayern...erhund,R58rapo
    „Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt“ (Albert Einstein)

  10. Direkt antworten
  11. #66
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    358
    "Danke" sagen
    117
    Erhielt 57 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Die 2361 lag gemäß Datenbank zwischen Hölle und Lichtenberg. Die Sperre und Grabung war aber zwischen Naila und Marxgrün. Damit scheint die nicht zu passen.

    Die 1127 liegt eher im betreffenden Straßenabschnitt. Im Zeitungsartikel sieht man die Einfahrt zum Klärwerk, das wäre diese Straßeneinmündung: https://geoportal.bayern.de/bayernat...211.77&zoom=12
    Die Sperre lag gemäß Beschreibung zwischen Naila und Oberklingensporn, also eher da: https://geoportal.bayern.de/bayernat...453.52&zoom=12. Auf dem Foto der Sperre ist aber der gerade Straßenabschnitt mit anschließender Kurve und daneben liegendem Radweg zu sehen, was eher zur ersten Örtlichkeit passt. Die mir vorliegenden GPX-Daten zwigen etwa auf die Mitte der Gerade. Da müsste sich mal jemand mit genauer Kenntnis der Sperrlage äußern.

    Klaus

  12. Direkt antworten
  13. #67
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    893
    "Danke" sagen
    98
    Erhielt 119 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Hallo Klaus,
    die 1127 HO 74 lag unterhalb der Einfahrt zur Kläranlage auf der rechten Straßenseite.
    Die Anschlußkästen waren zwischen Straße und Radweg.
    Bei Google Earth siehst du noch die genauen Teerflecken.

    IMG_7620b.jpg

    IMG_7628b.jpg

    Die 2361 war nicht in der amtliche Liste. Es gibt auch keine Bilder davon das man sagen könnte da war doch eine.

    gruß günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  14. Direkt antworten
  15. #68
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    358
    "Danke" sagen
    117
    Erhielt 57 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Hallo Günther,

    danke für diese Informationen.

    Im Luftbild sieht man tatsächlich die Flecken etwa in der Mitte der Geraden: https://www.google.de/maps/@50.34556.../data=!3m1!1e3

    Die Grabung war aber gemäß der Bilder im Zeitungsartikel in dem Bereich, wo schon die Sperrfläche vor der Abzweigung in der Straßenmitte besteht, also hier: https://www.google.de/maps/@50.34795.../data=!3m1!1e3

    Das ist gut 250m nördlich der Sperre.

    Klaus

  16. Direkt antworten
  17. #69
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    843
    "Danke" sagen
    158
    Erhielt 152 Danke für 103 Beiträge

    Standard

    Danke für eure Ausführungen.

    Da ich mich in der Gegend gar nicht auskenne, konnte ich es überhaupt nicht zuordnen.

    Jetzt ist es ein bisschen mehr deutlich.
    „Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt“ (Albert Einstein)

  18. Direkt antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sperranlagen im Landkreis Traunstein
    Von Maeks im Forum Bayern
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 00:31
  2. Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 05:04
  3. Sperranlagen im Landkreis Rosenheim
    Von Maeks im Forum Bayern
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.03.2015, 22:35
  4. Sperranlagen im Landkreis Schwandorf
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 22:49
  5. Sperranlagen im Landkreis Coburg
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 16:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •