Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Hof

  1. #1
    Cold Warrior
    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    531
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Hof

    Hallo,

    hat jemand zufällig ein paar Daten zum Border Observation Point im bayerischen Hof (ehemals US Air Force)?
    Gruß

    Michael


    Demokratie braucht Lärm
    Montesquieu

  2. Direkt antworten
  3. #2
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Ich versteh jetzt die Verbindung BOP -> Airforce nicht?
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  4. Direkt antworten
  5. #3
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Ah deshalb

    "...The 2d Squadron of the 2d ACR was head quartered at Bamberg (Warner Barracks) and operated out of Camp Hof headquartered 056780). It was responsible for the border sector between PA 607713 and QA 119854...."

    "The 2d ACR also had a Command and Control Squadron (Provisional), which included the air troop and support troop (air) that accomplished the regimental serial surveillance mission as well as other regimental elements and was stationed at Merrell Barracks and Feucht Army Airfield in Nuernberg. The air troop, designated Attack Helicopter Troop, conducted surveillance in the Weiden and Regen sectors, while the support troop (air), designated Support Helicopter Troop, had responsibility for the Hof and Coburg sectors"

    Aber das war ein Border Resident Office, wobei ich keinen Plan habe was das war...

    --------------------------------
    Der liebe Harry

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    531
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    also die Info, die ich noch habe ist, dass -was es auch vorher war- 1971 zog die BW dort ein.
    Gruß

    Michael


    Demokratie braucht Lärm
    Montesquieu

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.071
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    BRO = Border Resitence Office.
    US-Verbindungsbüro (MI) zu den benachbarten deutschen Grenz- und Zivilbehörden.

    TH

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.071
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    MI Station Hof.

    Quelle:
    USAREUR Units & Kasernes.
    http://usarmygermany.com/Sont.htm

    - The 511th MI Company, located in Nuernberg, was-responsible for the overt collection mission in northern, or upper, Bavaria and supervised the Nuernberg JIC element as well as resident offices at Bad Neustadt, Coburg, Kronach, Hof, Marktredwitz, Altenstadt, and Cham. The 511th had 89 officer and enlisted personnel assigned.

    Webside der 511th MI Company.
    http://krookmcsmile.tripod.com/511thMICompany.html


    Input zur Airforce Base HOF-Oberfranken

    http://www.eaasdc.de/bulletin/b0209p.htm

    http://www.hofreunion.com/home.html

    http://www.hofreunion.com/6064/index.html

    Hof Barracks.
    http://usarmygermany.com/Sont.htm
    dort auf Military Communities - Kasernes - Bamberg - scrollen bis Location Hof (3 Fotos der Kaserne).

    TH

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.071
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Border Camps des 3rd Armored Cavalry Regiment.
    1955 - 1958, Einsatz an der Grenze zur damaligen DDR und CSSR.
    Operierte an der Grenze, zwischen 14th und 6th ACR im Abschnitt von Mellrichstadt bis in den Bereich Furth im Wald.

    Die 2 Schwadron des 3th ACR besetzte von Bamberg aus die Border Camps;
    Hof und Coburg.

    TH

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    886
    "Danke" sagen
    123
    Erhielt 582 Danke für 280 Beiträge

    Standard

    Das Border Camp Hof hat mit den dort stationierten Kräften der US Air Force nichts zu tun, sie lagen nur in der gleichen Kaserne (heute General-Hüttner-Kaserne der Bundeswehr, damals „Kingsley-Barracks“).

    Diese Kräfte der Air Force betrieben Fernmeldeaufklärung (Eloka) und bauten dazu auf der „Hohen Sass“ sehr aufwendige Antennenanlagen, die dann 1971 von der Bundeswehr (Amt für Fernmeldewesen der Bundeswehr, heute Zentrale Untersuchungsstelle der Bundeswehr für Technische Aufklärung) übernommen wurden.

    Mit der unmittelbaren Grenzsicherung hatten diese Eloka-Einheiten außer in den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wenig zu tun. Ein Schwerpunkt war die Erfassung des Funkverkehrs der sowjetischen Luftstreitkräfte in der DDR, der Tschechoslowakei und in Ungarn, dazu wurde auch das gegnerische Boden- und Flugradar überwacht.

    Außerdem lagen in Hof Luftwaffeneinheiten der Flugsicherung, welche auch die später gemeinsam mit der Bundeswehr betriebene Stellung auf dem Döbraberg im Frankenwald besetzten

    Daneben gab es faktisch bereits seit Kriegsende in Hof amerikanische Einheiten zur Grenzsicherung und –überwachung. Zunächst waren hier Constabulary-Einheiten stationiert, die auch polizeiliche Aufgaben wahrnahmen, sie wurden dann Anfang der 1950er Jahre durch jeweils im Wechsel hier stationierte Einheiten der nordbayerischen ACR (2nd bzw. 3rd ACR) abgelöst. In Hof war im Regelfall eine Kompanie stationiert, teilweise allerdings erheblich verstärkt durch Pioniere usw., später auch durch Hubschrauber, da die hart westlich von Hof liegende Autobahn Richtung Berlin und die sogenannte „Plauener Pforte“ als eines der Haupteinfallstore bei einem überraschenden Angriff des WP galt. Solche Angriffe wurden in den 1960er und 1970er Jahren durchaus als realistisch angesehen.

    Ständig in Hof war dagegen das Büro des „Border Residence Officer“, besetzt von einem länger hier stationerten Offizier der Military Intelligence, der vor allem die Verbindung zu in der Grenzsicherung eingesetzten deutschen Kräften, wie bayerische Grenzpolizei, Zoll, BGS (in Hof bis 1964 stationiert) zu halten hatte und der auch bei der Abwicklung von Grenzzwischenfällen eingeschaltet wurde.

    An in Hof stationierten US-Truppenteilen habe ich vorliegen:

    a) Grenzsicherung
    406th Infantry Rgt (Stab, und 3. Btl) (102nd InfantryDiv) (Herbst 1945 - Februar 1946)
    18th Infantry Rgt 2nd Battalion (1946)
    28th Constabulary-Squadron (6th Constabulary-Rgt) (1946-1948)
    Teile 15th bzw. 94th Constabulary Squadron aus Weiden (1949-1952)

    1 verstärkte Kompanie des 2nd Armored Cavalry Rgt (Border Camp Hof, 1951 – Sommer 1955, Ende 1958 – 1991).
    Die in Hof eingesetzten Kräfte kamen zunächst von der 1st Squadron aus Bindlach, ab etwa 1980 von der 2nd Squadron aus Bamberg. Das 2nd ACR verlegte im August 1955 in die USA zurück und kehrte erst Ende 1958 wieder nach Deutschland zurück. Seine Aufgaben in Nordbayern übernahm in diesem Zeitraum das 3rd ACR:
    1 verstärkte Kompanie des 3rd Armored Cavalry Regiment (Border Camp Hof, Sommer 1955 – Ende 1958).

    Detachment 532nd MI Battalion (1952 -1962) wird
    Border Residence Officer (511th MI-Company / 66th MI-Group) (1962 - 1990)

    b) Eloka
    114th , 331st, 332nd Communications Reconnaisscance Company (im Wechsel, 1951-1955)

    Det. 2 / 12th Radio Squadron Mobile (1951-1955) wird umbenannt in
    Det. 2 / 6912th Radio Squadron Mobile (1955)

    6910th, 6912th, 6915th Radio Squadron Mobile (Eloka) (im Wechsel, 1955 –1963)

    6915th Security Squadron (Eloka (1963-1967) wird umbenannt in
    6915th Security Group (Eloka) (1967-1971). Übergabe der Eloka-Anlagen an die Bundeswehr.

    c) Flugsicherung

    603rd Air Control & Warning Squadron (1948-1950, nach Giebelstadt)
    602nd, 604th, 606th, Air Control & Warning-Squadr. (im Wechsel, 1950-1974)
    besetzt auch Stellung auf dem Döbraberg.

    Radarstellung / Reporting Point Hof “KILDEER” (etwa 1960-1974)

    Hof Relay Site (Airforce) (1st Radio Relay Squadron, Site 1-27) (Funkverbindungen der Flugsicherung)

    d) Sonstiges:
    Teile 4070th Labor Service Company Guard (1950 - 1956)

    Teile B-Company 793rd MP-Battalion (1945 bis ca. 1953). Diese MP-Teile waren zur Aufrechterhaltung der Ordnung in den zahlreichen Flüchtlings- und DP-Lagern in Hof erforderlich.

    7307th USAF Dispensary


    Im Anhang einige Bilder zu diesem Thema.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Leon11 (14.02.2018)

  17. Direkt antworten
  18. #9
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.071
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Constabulary:
    Sommer 1946

    Third Constabulary Brigade Bad Cannstatt
    dazu gehörte:

    6th Constabulary Regiment Headquarter in Bayreuth, Februar 47 nach Bamberg und im Augsut 1947 nach Schweinfurt.
    mit zunächst:
    6th Constabulary Squadron Coburg
    28th Squadron Hof
    53rd Squadron Schwabach

    Im Juli 1946:
    6th Constabulary Squadron Bamberg
    28th Constabulary Squadron Bayreuth
    53rd Constabulary Squadron Nürnberg

    November 1948:
    6th Constabulary Squadron Coburg
    28th Constabulary Squadron Schweinfurt
    53rd Constabulary Squadron Schwabach

    1th Constabulary Regiment:
    Die 15th Constabulary Squadfron war im Grenzeinsatz ab Juli 1949.
    Stationiert in Seckenheim bzw. Mannheim, deaktiviert, nach Reaktivierung im Frühjahr 1949 in Weiden.

    11th Constabulary Regiment:
    94th Constabulary Squadron in Regensburg (1946), Weiden (1948 - Frühjahr 1949)

    Deaktivierung und Umgliederung der Constabulary Einheiten zum 15. Dezember 1952.
    Im Zeitraum 1946 bis 1952 wurden immer wieder Einheiten deaktiviert bzw. reaktiviert.
    1951/52:
    Die ACR´s entstanden.


    BRO bedeutet:
    Border Residence Office

    nicht Officer.

    Dazu muss zwischen dem BRO in den Border Camps (Leitung bzw. Verantwortliches Personal: BOIC, BNCOIC, Border Camp Custodian) und dem MI-BRO in den Kontaktdienststellen z.B.: (Probstgrund Coburg, Bad Neustadt bzw. Kronach, Hof, Bad Hersfeld, etc) unterschieden werden.

    TH
    Geändert von Thunderhorse (29.03.2009 um 17:31 Uhr)

  19. Direkt antworten
  20. #10
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.071
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Infos zu den BRO´s gibts hier.
    http://www.eaglehorse.org/2_border_m...illance_10.htm

    Und hier:
    http://www.grenzer.com/USops.htm

    auf BRO gehen.

    BRO in den Border Camps (Leitung bzw. Verantwortliches Personal: BOIC, BNCOIC, Border Camp Custodian), dies galt kurzzeitig für das Border Camp "Camp Lee" und "Camp May"
    Mit der erneuten Installation von BRO´s seitens USAREUR in Bad Neustadt und Passau gab es in den beiden Border Camps nur die BOC´s (Border Operation Center).

    Bei den Squadrons die SBOC´s und beim Regiment das RBOC.
    Siehe hier:
    http://www.eaglehorse.org/2_border_m...illance_05.htm

    TH
    Geändert von Thunderhorse (29.03.2009 um 21:17 Uhr)

  21. Direkt antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •