Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Begegnungen im Kalten Krieg

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von FEK
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    279
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Begegnungen im Kalten Krieg

    ich bringe es mal an diese Stelle, welche der Erschaffer der Struktur als "Die innerdeutsche Grenze" benannt hat, da ich denke das was ich hier will auch und gerade an diesen Ort gehört: Begegnungen von Ost und West zu Lande, zu Wasser und zur Luft. Welche Art solcher Begegnungen gab es? Wie liefen sie ab und wer war beteiligt? Welche Risiken gab es, das daraus ein bewaffneter Konflikt hätte entstehen können?

    Spontan fallen mir z.B. ein:

    - Schiffsbegegnungen auf der Elbe (da war doch wohl mal was zwischen einem bundesdeutschen Vermessungschiff und DDR-Grenzbooten);

    - Begegnungen zwischen in den fremden Luftraum versehentlich oder bewußt eindringenden Flugzeugen und Abfangenden;

    - Luftkorridorkonflikte;

    - Begegnung von Schiffen der NATO und des WV auf der Ostssee;

    - Marineflieger über der Ostsee;

    FEK

  2. Direkt antworten
  3. #2
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Da gibts einige. Ich habe etliche Interviews mit ehemaligen GIs gemacht, und da wird dir schlecht. Ein beliebtes Spiel war bspw. patroulierende Sowj. Hind Hubschrauber ins Fadenkreuz zu nehmen. Ich denke mal, das hat der Hubikommandant wohl angezeigt bekommen... (siehe Grenzmuseum, da habe ich so ein Originalbild rein http://www.grenzgeschichte.de/das_museum.htm). Anderes Beispiel, dass ein US Kommandant unbedingt mal auf Ostterritorium ballern wollte, sich einen Panzer geschnappt hat, in die Nähe der Grenze in ein Unterholz fuhr und einen Schuss rüberjagte. Das wurde drüben natürlich bemerkt und angefangen rumzuwuseln, woraufhin unser Commander 4 Tage im Busch bleiben musste...
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von FEK
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    279
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hier http://www.navalhistory.dk/Danish/Hi...edser_1980.htm ist der sehr enge Kontakt zwischen einem Schiff der Volksmarine (Komet) und dem dänischen MHV 94 beschrieben. Leider nur in dänisch.

    FeK

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von FEK
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    279
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    In dem Buch "Militärtransportflieger DESSAU - DRESDEN" von Franz Spur, erschienen 2002 beim Aerolit-Verlag unter der ISBN 3-935525-08-7, berichtet der Autor auf der Basis von Informationen von Teilnehmern an Aufklärungsflügen von folgendem. Über der Ostsee wurde die "373" (takt.Nr. des Aufklärungsflugzeuges der NVA vom Typ AN-26 / FEK) von dänischen F-16, schwedischen J-37 und "Atlantic" der bundesdeutschen Marine begutachtet und begleitet.

    Schade, im Gegensatz zu dem vorher geschildertem Vorkommnis mit den Schiffen, läßt sich das nicht mit Bildern illustrieren.

    FEK

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.093
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

    Standard MI 24 im Fadenkreuz

    Schönes Foto einer MI 24 Hind im Fadenkreuz der Ziel-Optik des OP Tennessee.
    Auf den den BOP´s war nie eine Flugabwehr stationiert. Diese Zieloptik wurde auch nicht in den gegnerischen Maschinene in irgendeiner Form angezeigt. es war nur eine passive optische erfassung durch die BOP-Besatzung. Der Fotograf hat dazu seine Kamera auf die Zieloptik aufgesetzt.

    Gruß von Thunderhorse.
    Bleibt doch bitte ein bisschen mehr bei der Wahrheit.

  10. Direkt antworten
  11. #6
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    >Auf den den BOP´s war nie eine Flugabwehr stationiert

    Wer sagt das die dort "stationiert" war? Steht dass da? Ich denke nicht. Da steht lediglich, dass die Hind im Fadenkreuz einer Fla war. Natürlich verfügten BOPs über keine Verteidigungseinrichtungen. Weder Bunker, noch Flugabwehr oder fixe MG Kampfstände. Tennesee/Sierra war eine umzäunte Barracke anfangs ohne Clo.

    Nichtsdestotrotz kam es wohl vor das mobile Fla mitgeführt wurde. Übrigens stammt das Foto von Eaglehorse.org, Randy kennst du ja wie ich weiss. James Ro. der 1986 in Tennesee stationiert war bestätigte mir, dass mobile Fla (Stinger oder so, bin nicht der Waffenfreak) auch ab und an dort war.

    Ich sehe also: Zielkreuz --- Hubschrauber --- weiss dass dort ab und zu Fla vorhanden ist.
    Bitte was soll ich daraus sonst für Schlüsse als die gezogenen ziehen?

    Ich wusste bislang nicht dass dort auch Zieloptiken zu "anderen Zwecken" waren. Wenn dass so ist, verhält es sich anders und wird geändert.

    Natürlich werden sich hier diverse Fehler eingeschlichen haben, und wenn jemand draufhinweist (möglichst mit Quelle) dann werden die beseitigt. Immerhin sind wir nur eine Handvoll Leute, die sich zwar Mühe geben aber zum Grossteil in dieser Zeit noch Jünglinge waren.
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.093
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

    Standard Thunderhorse

    Nun, wenn ich richtig gelesen habe, steht unter dem Bild, im Fadenkreuz von US-Luftabwehr.
    US-Luftabwehr war nur in den Base entlang der ehem. innerdeutschen Grenze stationiert. Zum Beispiel in Wildflecken, Bad Kissingen, Brönhof bei Schweinfurt und so weiter.
    Auf den BOP´s waren nie und diese Informatio wurde heute nochmals von ehem. verantwortlichen BOIC und NCOIC (Zuständige Grenzoffiziere bzw. Unteroffiziere der US-Army) bestätigt, solche Waffen stationiert oder gelagert. An Waffen und Munition wurden nur die persönlichen Handfeuerwaffen, Waffen auf den M1 und M3, Sheridan, M113 und sonstigen Fahrzeugen mitgeführt und die dazu erforderlcihe Munition. Diese Regelung galt für die US-Army in Europa nur für die ACR 11th und 2th. Selbst diese Munition wurde aber unter Verschluß geführt. Nur der verantwortliche Streifenführer oder Bereitschaftsoffizier konnte im Alarmfall diese ausgeben. Bei den Grenzstreifen war nie ein Magazin eingeführt.
    Als langjähriger Verbindungsbeamter zur US-Army wurden US-Streifen sehr häufig von mir selbst mit begleitet.

    Die Aussage, dass zeitweise Stinger mitgeführt wurden ist somit nicht korrekt. Es wurden weder in den OP noch besetzten BOP solche gelagert oder verbracht.
    Luftabwehrunterstützung wurde im Bedarfsfall auf Anfrage über die Hawk-Stellungen, sonstige Feuerunterstützung durch rückwärtige Einheiten des jeweiligen ACR gegeben.

    Grenzüberwachungsflüge wurden stets ohne Munition durchgeführt. Die Piloten hatten nur Ihre Handfeuerwaffen.

    Alles andere wäre ein eklatanter Verstoß gegen Bestimmung der US-Army gewesen. Dafür hätte nicht nur der BOIC/NCOIC sondern auch der zuständige Schwadronkdr. gerade stehen müssen.
    Ferner war es eine Vorsichtsmßanahme um politische Konflikte zu vermeiden.

    Gründlichere Recherchen sollten schon sein, im Sinne von korrekter Darstellung der Verhältnisse.

    Die Gegenseite (GSSD/WGT) hat dagegen stets Munition in den Alarmmaschinen, so auf dem Geba-Berg, mitgeführt.

    Zum eingestellten Foto in der Webside Schifflersgrund. Es stammt von unserer eaglehorse Side. Somit ist nach geltenden Recht ein Hinweis auf den Urheber erforderlich, auch bei einer eventuellen mündlichen Genehmigung durch diesen.

  14. Direkt antworten
  15. #8
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    "Quellen" waren bislang militärische Planungen der US, und Aussagen von US BOP Einheiten.

    Wie gesagt bin ich für Korrekturen immer offen. Wir sind ja erst am Anfang, das Thema BGS wurde bislang kaum behandelt, und das muss sich ohnehin ändern. Nur alles auf einmal geht eben nicht.

    Es kommt hinzu dass sich die Auskunftsfreudigkeit Deutscher in argen Grenzen hält, und "Hilfe" bislang nicht in Sicht war. Sämtliche BOPs bspw. wurden unter ziemlich schwierigen Bedingungen "selbst" eruiert.

    Stattdessen werden Ausstellungen wie in Point Alpha gefeiert und gefördert die einen Blödsinn verzapfen dass einem übel wird.

    >Gründlichere Recherchen sollten schon sein,

    Ja nun, das hat man versucht. Gar mancher fühlte sich dann aus unerfindlichen Gründen auf den Schlips getreten. Mag sein, dass ich in meiner Schreibe eher der unkonventionelle Typ bin aber man hätte ja zumindest die Absicht prüfen können. Und die ist wohl unzweifelhaft "seriös".
    Aber das ist Schnee von gestern.

    >WebsiTe

    Eigentlich erscheint ein Hinweis wenn man mit dem Cursor über das Bild selbst fährt. Ich habs aber trotzdem nochmal extra druntergeschrieben nunmehr.
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von FEK
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    279
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Thunderhorse,

    Du scheinst ja offensichtlich über Sachkenntnis zu verfügen. Kennst Du denn aus Deiner Zeit, berichtenswerte Ereignisse zu solchen Begegnungen?

    FEK

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.093
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 117 Danke für 100 Beiträge

    Standard Thunderhorse

    Ja, ich habe entsprechende Sachkenntnisse und Wissen, war lange genung an dieser Grenze eingesetzt und mit unmittelbaren Aufgaben Seitens der Grenzüberwachungsorgane beauftragt.


    Gruß,
    Thunderhorse

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Videothek-Videos zum Kalten Krieg
    Von nairolf im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 01:13
  2. Der Warndienst der BRD im Kalten Krieg
    Von nairolf im Forum Warndienst, Luftschutz
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 15:13
  3. Sieger des kalten Kriegs
    Von Kahlscher im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 23:53
  4. Kalter Krieg bald heißer Krieg
    Von condor66 im Forum Neues & Nachrichten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 19:41
  5. Deutschland im kalten Krieg
    Von condor66 im Forum Ost-West-Konflikt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 21:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •