Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: Heeresstruktur 3 (1970–1981)

  1. #21
    Warrior
    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Minden
    Beiträge
    79
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Existierten 1975 nicht auch noch Feldausbildungsbataillone auf Divisions- und Brigadeebene? (Divisionsnummer bzw. Brigadenummer mit angehängter 8)

  2. Direkt antworten
  3. #22
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    840
    "Danke" sagen
    68
    Erhielt 111 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    Hallo, ich bin wieder mal auf einer Suche. Wer kann mir Angaben machen über die Gliederung der Heimatschutzkommandos
    in der Struktur III von 1970 - 1980 ? Über euere Mithilfe wäre ich sehr dankbar.

    mfg günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  4. Direkt antworten
  5. #23
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    886
    "Danke" sagen
    123
    Erhielt 582 Danke für 280 Beiträge

    Standard

    Gliederung Heimatschutzkommando

    1. Stab und Stabskompanie Heimatschutzkommando (gekadert)

    2. Zwei Jägerregimenter, jedes Regiment mit
    2.1. Stabszug (Geräteeinheit)
    2.2. Zwei Jägerbataillonen Typ B, jeweils mit
    2.2.1. Stab, Stabs- und Versorgungskompanie, darin ein Panzerabwehrlenkraketenzug mit 7 PAL-Trupps PAL 810 COBRA
    2.2.2. vier Jägerkompanien auf LKW mit je 4 Zügen zu je 3 Gruppen.

    In jedem Regiment war ein Jägerbataillon aktiv als Ausbildungsbataillon, das zweite Bataillon war Geräteeinheit.

    3. vier Panzerjägerkompanien mit je 17 Kanonenjagdpanzern oder Kampfpanzern M 48. Eine der Kompanien war aktiv, die anderen drei Geräteeinheiten.

    4. zwei Mörserkompanien mit je 18 Mörsern 120 mm. Eine der Kompanien aktiv, die andere Geräteeinheit. Hier war die Ausstattung recht bunt: Von LKW gezogene Mörser 120 mm, Mörser 120 mm auf HS 30 und in wenigen Fällen Mörser 120 mm auf M 113.

    5. leichtes Pionierbataillon mit
    5.1. Stabs- und Versorgungskompanie
    5.2. drei leichten Pionierkompanien.

    Diese Pionierbataillone wurden zunächst bei zwei Heimatschutzkommandos als aktive Bataillone aufgestellt, aber schon um 1974 wieder in
    Geräteeinheiten umgewandelt.

    6. Versorgungsbataillon (Geräteeinheit) mit
    5.1. Stabs- und Versorgungskompanie mit Nachschubzug
    5.2. Sanitätskompanie (2.)
    5.3. Instandsetzungskompanie (3.)
    5.4. Transportkompanie (4.)

    7. Feldersatzbataillon mit
    7.1. Stabs- und Versorgungskompanie
    7.2. vier Feldersatzkompanien

    8. Instandsetzungsgruppe Panzerjäger (aktiv)

    9. zwei bis vier Ausbildungszentren TerrH


    Als Beispiel hier das dem Münchner Wehrbereichskommando VI unterstehende Heimatschutzkommando 18:

    Stab und Stabskompanie in Oberhausen / Tilly-Kaserne bei Neuburg/Donau

    Jägerregiment 53
    - Stab und Stabszug (Geräteeinheiten, München)
    - Jägerbataillon 531 (aktiv, München, Bayernkaserne)
    - Jägerbataillon 532 (Geräteeinheit, München)

    Jägerregiment 54
    - Stab und Stabszug (Geräteeinheiten, Oberhausen)
    - Jägerbataillon 541 (aktiv, Oberhausen, Tillykaserne)
    - Jägerbataillon 532 (Geräteeinheit, Oberhausen)

    Panzerjägerkompanie 530 (aktiv, Heidenheim a.H., dem JgRgt 53 unterstellt)
    Panzerjägerkompanie 540 (Geräteeinheit, Heidenheim a.H.)
    Panzerjägerkompanien 541 und 542 (Geräteeinheiten, Garching)

    Mörserkompanie 530 (aktiv, Passau, dem JgRgt 53 unterstellt)
    Mörserkompanie 540 (Geräteeinheit, Passau)

    Leichtes Pionierbataillon 18:
    zunächst als aktives Bataillon in Passau, nach Umwandlung dieses Btl in das Korpspionier-Btl 240 wurde ein Pionier-Btl 18 als Geräteeinheit in Biberach a.d.Riss aufgestellt.

    Versorgungsbataillon 18 (Geräteeinheit, Dillingen)

    Feldersatzbataillon 18 (Geräteeinheit, Landshut)

    Instandsetzungsgruppe Panzerjäger 18 (aktiv, Heidenheim a.H., im Frieden der 3./Inst-Btl 10 unterstellt)

    Ausbildungszentrum 61-2, Neuburg/Donau
    Ausbildungszentrum 63-3 Crailsheim
    Ausbildungszentrum 65-1 Garching


    Es gab Planungen, wonach die Heimatschutzkommandos als Stämme für sechs Reservedivisionen vorgesehen waren. Deshalb schlossen die Nummern der Heimatschutzkommandos (13 – 18) an die Nummern der 12 Divisionen an.

    Quellen:
    Kiene, Karl-Ludwig: Die Organisation der Territorialverteidigung. In: Truppenpraxis 12/1974, S. 889 – 890.
    Schröter, Lothar: Das Territorialheer in der Reorganisation der Bundeswehr (1967/1968 bis 1978), In: Militärgeschichte (DDR) 2/1988, S. 152 – 163.

    Einzelanweisung für die Ausbildung der Jägertruppe Nr. 1 – Das Jägerbataillon (1974).

    WBK VI – G 3: Kommandobehörden, Dienststellen und Truppen des Territorialheeres im Wehrbereich VI, Stand 1.6.1978.

  6. Direkt antworten
  7. #24
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    840
    "Danke" sagen
    68
    Erhielt 111 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    Hallo Nemere,
    danke für die Übersichten des HschKdo 18. Gab es für das HschKdo auch ein takt. Zeichen ich find in meinen Unterlagen
    nämlich keines? Hast du für die anderen HschKdo vielleicht auch solche Aufstellungen ??
    Jedenfalls erst mal besten Dank.

    mfg günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  8. Direkt antworten
  9. #25
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    840
    "Danke" sagen
    68
    Erhielt 111 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    Hab mal einen ersten Versuch unternommen Gliederung HschKdo 18. Verbesserungen nehme ich immer an.

    mfg günther

    HschKdo _(3_) [Kompatibilitätsmodus].pdf
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  10. Direkt antworten
  11. #26
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    886
    "Danke" sagen
    123
    Erhielt 582 Danke für 280 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guenther Beitrag anzeigen
    Hast du für die anderen HschKdo vielleicht auch solche Aufstellungen ??
    Siehe Anlage - allerdings sind die Angaben für die außerbayerischen Heimatschutzkommandos nicht 100% zuverlässig.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. Direkt antworten
  13. #27
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    840
    "Danke" sagen
    68
    Erhielt 111 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    Hallo, hab mal meine Unterlagen über die HschKdo zusammengestellt.
    Einige Punkte sind noch offen. Wer kann mir dabei Unterstützung leisten ?

    mfg günther

    HschKdo 13 [Kompatibilitätsmodus].pdf
    HschKdo 14 [Kompatibilitätsmodus].pdf
    HschKdo 15[Kompatibilitätsmodus].pdf
    HschKdo 16 [Kompatibilitätsmodus].pdf
    HschKdo 17 [Kompatibilitätsmodus].pdf
    HschKdo 18 [Kompatibilitätsmodus].pdf
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  14. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Guenther für den nützlichen Beitrag:

    uraken (22.11.2011), zaagstra (21.11.2011)

  15. Direkt antworten
  16. #28
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    886
    "Danke" sagen
    123
    Erhielt 582 Danke für 280 Beiträge

    Standard

    Hallo Günther,

    Du mußt Dich bei den taktischen Zeichen entscheiden:
    - Entweder mit dem "Dach" des Territorialheeres - dieses Zeichen galt bis Mitte 1975 oder
    - mit dem "Strich" des TerrH, galt ab Sommer 1975.

    Das Heimatschutzkommando mit dem "Dach" und die unterstellten Einheiten mit dem "Strich", wie es momentan in Deinen Gliederungen dargestellt ist, ist sicherlich falsch. Entweder alle mit "Dach" oder alle mit "Strich".

    Ich hänge das taktische Zeichen des HSK 18 aus einer Original-Übersicht des WBK VI von 1978 zur Darstellung an.

    Bei den Panzerjägerkompanien fehlt der Punkt im taktischen Zeichen, da es sich hier um PzJgKp Kanone handelte.

    Die Gliederungen muß ich mir noch näher anschauen, dazu komme ich allerdings erst in einigen Tagen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  17. Direkt antworten
  18. #29
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    840
    "Danke" sagen
    68
    Erhielt 111 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    Hallo Nemere,
    danke für den Hinweis. Werd mich für die takt. Zeichen Ende der 70er Jahre entscheiden.
    Früher hatte ich mal diese mit den Dach.

    mfg günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  19. Direkt antworten
  20. #30
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    886
    "Danke" sagen
    123
    Erhielt 582 Danke für 280 Beiträge

    Standard

    Die Standorte der Geräteeinheiten des Territorialheeres während der Heeresstruktur 3 sind leider im momentan bereits zugänglichen Quellenmaterial ziemlich schlecht dokumentiert. Daher kann ich nur folgende Ergänzungen liefern:

    HSK 13:
    JgRgt 38: Putlos
    PzJgKp 380: Flensburg – Weiche

    HSK 14:
    JgBtl 422: Fürstenau
    Mörser-Kp 410: Northeim
    Mörser-Kp 420: Damme

    HSK 15:
    Mörser-Kp 440: Wuppertal, später Euskirchen
    PzJgKp 440: Wuppertal
    Pionier-Btl 15: Köln-Longerich (zumindest Anfang der 1970er Jahre, da diese Bataillon durch Umgliederung des Pionier-Btl 719 (TV) entstand.

    HSK 17:
    Mörser-Kp 500: Böblingen
    PzJg-Kompanien 500, 510, 512: Stetten

  21. Direkt antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundeswehr OOB 1992 (Heeresstruktur 5/ 5N)
    Von Waldo im Forum Bundeswehr
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 28.11.2016, 09:28
  2. Hubschrauberabsturz bei US-Manöver 1981 im Landkreis Waldeck-Frankenberg
    Von CampGates im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 20:43
  3. Frühe Bundeswehr -Heeresstruktur I
    Von Rheinpreußen im Forum Bundeswehr
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 21:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •