Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: OP Alpha und generelle Frage zu den OPs

  1. #1
    Warrior
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    75
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 35 Danke für 16 Beiträge

    Standard OP Alpha und generelle Frage zu den OPs

    Ich war letzten Sonntag auf der Heimfahrt vom Urlaub in Niedersachsen mit meiner Familie noch im Grenzmuseum Point Alpha.
    Ehrlich gesagt bin ich überwältigt. Es hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Weniger die Ausstellung im "Haus an der Grenze", aber vielmehr im Observation Point Alpha Camp. Das war echt Klasse, was die da alles ausgestellt haben. Alleine schon das große Diorama mit den Einheiten am Fulda Gap fand ich Klasse.
    Ich habe viele Fotos gemacht und werde sie mal bei Photobucket rein stellen und Euch den Link geben.

    Zwei Fragen aber noch in die Runde:
    Kennt Ihr den Film "Power Play" aus den 90er Jahren? Roy Scheider spielte einen Kommandeur eines amerikanischen Observation Points an der Grenze zur CSSR, Jürgen Prochnow spielte seinen russischen Gegenspieler, mit dem er sich einen unsinnigen Kleinkrieg liefert.
    Damals hatte ich noch überhaupt keine Ahnung von solchen Observation Points und wunderte mich nur über das Szenario.
    Ich dachte damals, daß das eine reine Erfindung von Hollywood war und daß es solche amerikanischen Einheiten unmittelbar an der Grenze gar nicht gab. Ich dachte wirklich, daß nur der BGS unmittelbar an der Grenze seinen Beobachtungsdienst verrichtet und die Amerikaner weiter im Hinterland sind. Seit der Beschäftigung mit der ganzen Thematik "Kalter Krieg" bin ich eines Besseren belehrt worden.

    Meine Fragen:
    Wißt Ihr um welchen Observation Point es sich in dem Film handelte?
    Wieviele Observation Points gab es insgesamt und wo waren die Alle (innerdeutsche Grenze und Grenze zur CSSR)?
    Hatte die Bundeswehr selbst solche Beobachtungspunkte oder nur die Amerikaner (evtl. auch die Briten?)

  2. Direkt antworten
  3. #2
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    >das große Diorama mit den Einheiten am Fulda Gap fand ich Klasse

    Jo, das leider die strategische Situation völlig falsch darstellt (wenns noch so ist). Neben anderen Ungereimtheiten. Steht bei der Abteilung Sperranlagen noch die "Käseladung" Sprengschacht und im Text dazu das man Atombomben reintun wollte? Die Sperranlage draussen (Stecksperre) hat mit der Realtität rein gar nichts zu tun... und der prächtig ausgelegte "General Defense Plan" oder OPPLAN stammt von uns, leider ohne Quellenangabe. Und auf Nachfrage damals bei der Gauck Behörde (damals) auch ohne Genehmigung derer. Wohingegen wir die schriftlich haben, ihn für User anzubieten.
    Point Alpha ist schlichtweg ein rotes Tuch für mich. Die haben damals fröhlich unsere mühsam zusammengesammelten Pläne von Depots usw. kopiert und wollten als Gegenleistung gleiches zurückgeben. Kam nie was. Der Historiker, der mit viel Arbeit die Feldbetten und Ausstellungstücke für die Barracken besorgte, Dr. J.P. hat bis dato nicht mal ein Danke bekommen, geschweige denn das er als Beschaffer dort genannt wird. Ist immer ALLES von Alpha erarbeitet worden. SO kann man sich natürlich toll darstellen, und toll darstellen bedeutet mehr Mittel.

    Wenn du in der Nähe von Bad Sooden Allendorf wohnst schau dir mal das Grenzmuseum Schifflersgrund an. Die haben nicht mal 10 Prozent der Mittel von Alpha. Aner ne HIND da stehen, nen T 43 und viele andere Fahrzeuge des Kalten Krieges mal ganz zu schweigen von den Dokus zur Grenze.

    Die Hessischen Points findest du hier http://www.fulda-gap.de/beobachtungspunkte.htm
    Geändert von Harry (†) (16.08.2011 um 03:47 Uhr)
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    75
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 35 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo Harry,

    das wußte ich nicht, daß das mit Point Alpha ein "rotes Tuch" war. Das tut mir Leid. Ich wollte Euch nur davon berichten.
    Ich werde mal die Bilder alle hochladen und Ihr könnt sehen, wie der jetzige Ausstellungszustand ist.
    Für mich, der noch nicht so tief in der Sache bewandert ist, sah alles sehr überzeugend und beeindruckend aus.
    Natürlich ist es gemein, wenn man Euch so gelinkt hat.

    Nochmal: Sorry, ich wollte hier keine Wunden aufreissen! Wie gesagt, bin ja neu hier und wußte nicht, daß Ihr mit dem Museum schlechte Erfahrung gemacht hattet.
    Wutsch, rein ins Fettnäpfchen. Sorry nochmal!

    Danke für den Link!

    Und wegen dem Sprengschacht: Ja, da stand was wegen Atommunition, eine Schrift übrigens von den GRÜNEN aus den 80ern, war außerdem schlecht leserlich, daneben aber ein "Käseleib", wie Du schon geschrieben hast.
    Und draussen, ich glaube, es war zwischen der Tankstelle und dem Wachhäuschen, wurden laut Schild Stecksperren ausgestellt, die aber nur die üblichen Doppel-T Träger waren, die man in die Erde einbetoniert hat, an Stelle, daß sie in einem Stecksperrenschacht steckten. Hier wäre es interessant gewesen, wenn wirkllich ein Träger in einem Stecksperrenschacht gesteckt hätte und man an Hand eines zweiten Trägers die Verriegelungsklappe gesehen hätte und vielleicht ein Schemabild der Verriegelung.
    Der BR Film ist hierzu wirklich Klasse. Schade, daß man im Internet nicht noch mehr Filme über Wallmeister und Sperranlagen findet.

    Danke auch für den Tip mit dem anderen Grenzmuseum, wobei mich der Fuhrpark des WP nicht so brennend interessiert. Bin mehr auf die NATO fixiert.
    Sollte ich mal in der Gegend sein, werde ich es mir trotzdem mal ansehen. Ich bin übrigens aus dem Nürnberger Raum.

    Schöne Grüße
    Tom

  6. Direkt antworten
  7. #4
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    >Wutsch, rein ins Fettnäpfchen. Sorry nochmal!

    Neinein, keine Bange, das ist MEINE Ansicht, da soll sich ruhig jeder selber ein Bild machen!!! Nix Fettnäpfchen das geht hier nicht so schnell. Ich wollte nur auf einige Ungereimtheiten hinweisen, siehe Diorama. Da ist nämlich ja der Westen blau dargestellt, und Osten rot glaube ich, jedenfalls sind die Westalliirten stärkemäßig (Einheiten) fast doppelt so stark dargestellt wie der Osten was dem Laien sagt sieht eher nach Angriffsvorbereitung der NATO aus, in Wahrheit war das Kräfteverhältnis fast genau umgekehrt. Ich schick dir noch ne PM
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.064
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Colonel Dash Rendar Beitrag anzeigen
    Ich war letzten Sonntag auf der Heimfahrt vom Urlaub in Niedersachsen mit meiner Familie noch im Grenzmuseum Point Alpha.
    Ehrlich gesagt bin ich überwältigt. Es hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Weniger die Ausstellung im "Haus an der Grenze", aber vielmehr im Observation Point Alpha Camp. Das war echt Klasse, was die da alles ausgestellt haben. Alleine schon das große Diorama mit den Einheiten am Fulda Gap fand ich Klasse.
    Ich habe viele Fotos gemacht und werde sie mal bei Photobucket rein stellen und Euch den Link geben.

    Zwei Fragen aber noch in die Runde:
    Kennt Ihr den Film "Power Play" aus den 90er Jahren? Roy Scheider spielte einen Kommandeur eines amerikanischen Observation Points an der Grenze zur CSSR, Jürgen Prochnow spielte seinen russischen Gegenspieler, mit dem er sich einen unsinnigen Kleinkrieg liefert.
    Damals hatte ich noch überhaupt keine Ahnung von solchen Observation Points und wunderte mich nur über das Szenario.
    Ich dachte damals, daß das eine reine Erfindung von Hollywood war und daß es solche amerikanischen Einheiten unmittelbar an der Grenze gar nicht gab. Ich dachte wirklich, daß nur der BGS unmittelbar an der Grenze seinen Beobachtungsdienst verrichtet und die Amerikaner weiter im Hinterland sind. Seit der Beschäftigung mit der ganzen Thematik "Kalter Krieg" bin ich eines Besseren belehrt worden.

    Meine Fragen:
    Wißt Ihr um welchen Observation Point es sich in dem Film handelte?
    Wieviele Observation Points gab es insgesamt und wo waren die Alle (innerdeutsche Grenze und Grenze zur CSSR)?
    Hatte die Bundeswehr selbst solche Beobachtungspunkte oder nur die Amerikaner (evtl. auch die Briten?)
    Gedreht wurde das ganze in Canada.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Powerplay_(Film)

    Daher ein fiktives Border Camp.
    OPs lagen direkt an der Grenze.

    Border Camps bzw. Observation Posts gabs im Bereich des 14th / 11th ACR und des 6th / 2nd ACR.
    Take a look here.
    11th ACR
    http://www.history.army.mil/document...ps/ch6.htm#m11
    2nd ACR
    http://www.history.army.mil/document...ps/ch6.htm#m12

    The Border History of the US-Army:
    1945 - 1983
    http://www.history.army.mil/document...ps/content.htm

    BFS (British Frontier Service) http://en.wikipedia.org/wiki/British_Frontier_Service
    http://www.history.army.mil/document...s/appendix.htm

    und Bundeswehr hatten keine solche Camps. die BW war auch nicht in der Grenzüberwachung eingesetzt.

    Manche Info zu den OP (OP Ten, Twelve, etc.) , speziell Bereich des 11th ACR findest Du hier im Forum.
    Im Bereich des 2th ACR handelte es sich im Regelfall um kleinere Hütten oder Bunker.
    Auch hierzu gibts im Forum Infos.´

    TH
    Geändert von Thunderhorse (16.08.2011 um 18:19 Uhr)

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.064
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 109 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Noch ein bisserl was zu den Kräften der
    Zentrale Gruppe der Truppen (ZGT) in der ČSSR.
    Diese haben sich an der Grenze selten offen gezeigt.
    Wenn dann meist im Rahmen von Grenzflügen.
    Hier waren das Korps der Nationalen Sicherheit (Sbor narodni bezpecnosti) SNB der CSSR
    die Grenzwache (Pohranicni straz = PS) für die Grenzsicherung zuständig.
    http://www.nva-forum.de/nva-board/in...howtopic=10761
    http://www.nva-forum.de/nva-board/in...howtopic=10408
    http://www.nva-forum.de/nva-board/in...howtopic=13585
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pohrani...tr%C3%A1%C5%BE

    Im Rahmen der Grenzflüge auch Kräfte der CSSR-Luftwaffe.
    Meist MI 24, Mi2 und vereinzelt L-39.

    TH

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag »Point Alpha« …

    .
    Neinein, keine Bange, das ist MEINE Ansicht, da soll sich ruhig jeder selber ein Bild machen!!! Nix Fettnäpfchen das geht hier nicht so schnell. Ich wollte nur auf einige Ungereimtheiten hinweisen, siehe Diorama.

    Einige »selbstgemachte« Bilder aus dem Jahre 2009:


    Bild 1: Einbetonierte »Stecksperre« …

    Bild 2: »Diorama« …

    Bild 3: Eingetragenes Depot im »Diorama«, das nie existiert hat …

    Bild 4: Sprengschachtdeckel mit einem »Käselaib« …

    Bild 5: Aktueller Forschungstand (Quelle, Jahr) …

    Bild 6: »Sprengkammermunition« …
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  14. Direkt antworten
  15. #8
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    hihihi, danke gute "Hinweise"
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  16. Direkt antworten
  17. #9
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Grins das muss dich doch bald umbringen... übrigens Sprengkammerladung... vielleicht für die seltenen, von Hartz IVler rundgefeilten Kammern?
    Geändert von Harry (†) (16.08.2011 um 23:26 Uhr)
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    75
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 35 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Ehrlich gesagt, ich bin nach wie vor platt über all die Infos, die Ihr alle habt. Mal ganz im Vertrauen, die Hälfte von Euch muß doch in Bundeswehrzeiten selbst in den Stäben gewesen sein, oder? Ihr seid ja wirklich fitt wie ein Turnschuh.

    Gruß
    Tom,
    gerade den virtuellen Hut ziehend

    Hier übrigens meine Point Alpha Bilder:

    http://s376.photobucket.com/albums/o...lpha%20Museum/
    Geändert von Colonel Dash Rendar (17.08.2011 um 01:39 Uhr)

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Point Alpha
    Von Harry (†) im Forum Grenzsicherung
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 30.08.2014, 07:49
  2. Standortschießanlage Heilbronn (US)
    Von Undergroundler im Forum Ausweichsitze, Gefechtsstände, Führungsbunker
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 01:03
  3. Point Alpha
    Von TopOfTheRock im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 13:38
  4. Wichtige Frage zu Sperrmittelhaus Sperrmunitionshaus
    Von marc_rhg im Forum Sperranlagen allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 18:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •