Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 131 bis 133 von 133

Thema: CRC Langerkopf Leimen

  1. #131
    Systemadministrator
    Avatar von Firefighter
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Dahn/Pfalz
    Beiträge
    990
    "Danke" sagen
    77
    Erhielt 254 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hallo Manuel,

    zur ehemaligen Bundeswehr-Liegenschaft auf der Mühlenberger Ebene bzw. dem Christelseck schrieb ich bereits einige Beiträge vorher etwas:
    Zitat Zitat von Firefighter Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Bundeswehr übernahm nach der Aufgabe durch die US Air Force zwischen 1963 und 1965 den hinteren Teilbereich der Liegenschaft.
    Dort befanden sich die Unterkünfte sowie die Fahrzeugunterbringung für das "Materialhauptdepot Leimen". Dieses Depot befand sich im Bereich der Mühlenberger Ebene bzw.
    dem Christelseck, zwischen Leimen und dem Langerkopf:
    https://www.google.de/maps/@49.28223.../data=!3m1!1e3
    Die Aufgabe des Depots erfolgte bereits 1972.

    Die 2. Kompanie des Schweren Transportbataillon 921 war dem Depot disloziert.

    Eine separate Zufahrt gab es nicht, die Straße endet am ehemaligen Standort des Radars. Die Bundeswehr-Liegenschaft war somit nur durch die US-Liegenschaft erreichbar.

    Kurze Anekdote zur besagten Einheit:
    Die Soldaten vom Langerkopf errichteten zwischen Heltersberg in Schmalenberg die Langerkopf-Hütte (dort findet man einen Hinweis auf die besagte Einheit)
    http://www.tourenwelt.info/huettenli...p?huette=64002

    Ebenso wurde durch die Initiative der Einheit ein Skilift am Hermersberger Hof errichtet.

    Quellen:
    -Deutscher Bundestag, Mündliche Anfragen, Wahlperiode 5, Drucksache V/ 2090
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/05/020/0502090.pdf
    -Aussage eines ehemaligen Soldaten der besagten Einheit
    Anbei noch einen Plan der Liegenschaft, den ich vor einigen Jahren gezeichnet habe.
    In welchem Jahre die Liegenschaft errichtet wurde, ist mir nicht bekannt. Laut Zeitzeugenaussagen standen im Bereich der Straße zwischen der Comm Site und der L 496 etliche sog. Nissenhütten.
    Im Winter erkennt man die Standorte teilweise noch, anhand der Bodenveränderungen. Der Rückbau der Liegenschaft muss zeitnahe nach der Aufgabe erfolgt sein.
    Vor einigen Jahren hatte ich ein längeres Gespräch mit dem, mittlerweile pensionierten Revierförster, der unweit des Depots im Forshaus Leimen wohnt.
    Dieser bekam Anfang der 1980er-Jahre das Revier Mühlenberg zugewiesen, damals sah man laut seiner Aussage schon nahezu keine Spuren mehr der eigentlichen Nutzung der Liegenschaft.

    Der Transformator (siehe Plan und Bild) stammt noch aus der Erstnutzung durch die Bundeswehr. Ebenso gibt es unweit des Trafos noch einen Holzmast mit zwei Post-Abschlusspunkten. Ob die APL erst zur Errichtung der Comm Site angelegt wurden, weiß ich nicht.
    Auf Höhe des APL-Mastes erkennt man im Asphalt noch die Torriegel der Eingangstore.

    Zum Langerkopf gibt es auch Neuigkeiten. Die Abrissarbeiten begannen vor etwa 2 Wochen. Den Zuschlag bekam die gleiche Firma, die auch die Arius-Kaserne in Ruppertsweiler abgerissen hat.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t31....f8&oe=596A655B
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t31....73&oe=5926BD76
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t31....48&oe=59718FD0

    Die Bilder sind aus Facebook, eigene Bilder folgen in den nächsten Tagen.

    Viele Grüße,
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  2. Folgende 3 Benutzer sagen "Danke" zu Firefighter für den nützlichen Beitrag:

    bjmawe (12.03.2017), Rex Danny (11.03.2017), Wolfsrudel89 (11.03.2017)

  3. Direkt antworten
  4. #132
    Systemadministrator
    Avatar von Firefighter
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Dahn/Pfalz
    Beiträge
    990
    "Danke" sagen
    77
    Erhielt 254 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Wie versprochen, hier einige Bilder von gestern.
    Das Generatorgebäude am Eingang ist bereits abgebrochen, ebenso Teile der Splitterschutzwände. Die Gebäude sind weitgehenst entkernt, sofern man das von aussen erkennen konnte.
    Lange wird der Abriss wohl nicht mehr dauern!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  5. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Firefighter für den nützlichen Beitrag:

    Orbiter (13.03.2017), Wolfsrudel89 (12.03.2017)

  6. Direkt antworten
  7. #133
    Cold Warrior Avatar von Wolfsrudel89
    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    102
    "Danke" sagen
    112
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    Tradition bedeutet nicht das bewahren der Asche,
    sondern das weitergeben des Feuers!

  8. Direkt antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. palatinat

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •