Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ehemaliger Bundeswehr-Standortbungsplatz "Hainberg" bei Frth/Nrnberg

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beitrge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 80 Danke fr 60 Beitrge

    Standard Ehemaliger Bundeswehr-Standortbungsplatz "Hainberg" bei Frth/Nrnberg

    Hallo miteinander,

    am gestrigen Tage habe ich einen ausgedehnten Spaziergang durch den ehemaligen Bundeswehr-Standortbungsplatz "Hainberg" bei Oberasbach (Frth/Nrnberg) unternommen. Die Training Area liegt umgeben von den Ortschaften/Ortsteilen Oberasbach, Unterasbach, Zirndorf, Frth und Nrnberg inmitten von angrenzenden Wohn- und Industriegebieten und ist, wie viele andere ehemalige militrische bungspltze auch, heute Naturschutzgebiet (seit 1995). Auer den fr stillgelegte bungspltze typischen, in Folge von Sukzession entstandenen Magerrasenflchen, findet man am Hainberg nur noch sehr wenige Hinweise auf die ehemalige militrische Nutzung. Im Folgenden einige Photos von einer wunderbaren Landschaft inmitten eines Ballungsraumes mehrerer Grostdte:

    Informationstafel "Naturschutzgebiet Hainberg", vermutlich befestigt an einem Pfosten der ehemaligen bungsplatzgrenzbeschilderung


    Informationstafel "Naturschutzgebiet Hainberg", bersichtskarte mit Kennzeichnung der verschiedenen Schutzzonen sowie Wegegeboten


    Ehemalige Zufahrt "Rothenburger Strae" (siehe KMZ-File weiter unten). Die Spuren von Kettenfahrzeugen sind auch noch heute deutlich zu sehen


    Wegekreuzung etwas sdlich der o. g. Zufahrt, auch hier sind die Hinterlassenschaften der Panzer deutlich im Asphaltbelag zu erkennen


    Diese Schutzplanke ist wohl irgendwann mal von einer Panzerkette traktiert worden


    Nochmals dieselbe Schutzplanke, Detailaufnahme


    Ehemaliger bungsplatz mit Kraftwerk Franken I (Nrnberg-Gebersdorf) im Hintergrund


    Training Area "Hainberg": Im Hintergrund der 194 m hohe Fernmeldeturm Nrnbergs


    Nochmals der bungsplatz aus einem anderen Blickwinkel mit dem Kraftwerk Franken I im Hintergrund


    Weitere Photos folgen
    Gendert von Firefighter (05.01.2012 um 11:10 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu CampGates fr den ntzlichen Beitrag:

    na17 (18.04.2013)

  3. Direkt antworten
  4. #2
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beitrge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 80 Danke fr 60 Beitrge

    Standard Fortsetzung Ehemaliger US-Standortbungsplatz Hainberg bei Frth/Nrnberg

    Die folgenden sechs Photos zeigen die Magerrasenflchen des stillgelegten bungsplatzes aus verschiedenen Perspektiven. Wrde man am Horizont nicht die ein oder anderen Gebude sowie Freileitungen sehen, knnte man denken, man befindet sich irgendwo in der sibirischen Taiga, und das inmitten mehrerer Grostdte ....












    Im "Netz" konnte ich nur sehr sprliche Informationen aus dem Zeitraum vor der Stilllegung dieser US Training Area finden. Folgende Fragen sind meinerseits unbeantwortet geblieben:

    Von wann bis wann wurde der bungsplatz von den US Streitkrften genutzt?
    War der bungsplatz zu aktiven Zeiten fr jedermann frei zugnglich?
    Welche Einheiten aus welchen Standorten nutzen die Training Area?
    Gab es mehrere Zufahrten?

    Das Areal wird aktuell, so wie ich gestern "beobachten" konnte, von den Bewohnern der angrenzenden Wohngebiete intensiv zum Joggen, Walken, Spazierengehen, Radfahren und zum Ausfhren von Hunden genutzt.

    Im Anhang noch zwei KMZ-Files zur Bestimmung der geograpischen Lage...

    Gru Hagen
    Angehngte Dateien Angehngte Dateien

  5. Direkt antworten
  6. #3
    Cold Warrior Avatar von Dragoner
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beitrge
    1.882
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 88 Danke fr 35 Beitrge

    Standard

    [QUOTE=CampGates;24439]Von wann bis wann wurde der bungsplatz von den US Streitkrften genutzt?

    Ich kann zwar die Frage der Nutzungsdauer nicht beantworten, aber HAINBERG war ein Standortbungsplatz der Bundeswehr, nicht der US-Armee, auch wenn er von letzterer stark genutzt wurde.

  7. Direkt antworten
  8. #4
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beitrge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 80 Danke fr 60 Beitrge

    Standard

    Zitat Zitat von Dragoner Beitrag anzeigen
    ...aber HAINBERG war ein Standortbungsplatz der Bundeswehr, nicht der US-Armee, auch wenn er von letzterer stark genutzt wurde.
    Die Information ist mir absolut neu , wrde aber erklren, warum der "Hainberg" in keiner "US-Installation-Directory" zu finden ist. Jedoch weisen die mir vorliegenden "Unterlagen" auf eine NUTZUNG ausschlielich durch US hin.

  9. Direkt antworten
  10. #5
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beitrge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 80 Danke fr 60 Beitrge

    Standard

    Hier hab ich eine Quelle gefunden, die recht aussagekrftige Hinweise bezglich der ehemaligen militrischen Nutzung des Hainbergs gibt (ab Seite 28):

    http://www.nuernberg.de/imperia/md/d...enkmal2006.pdf

    Ich bitte darum, "US" im Thementitel zu lschen!

    Gru Hagen

  11. Direkt antworten
  12. #6
    Systemadministrator
    Avatar von Firefighter
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Dahn/Pfalz
    Beitrge
    891
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 139 Danke fr 76 Beitrge

    Standard

    Zitat Zitat von CampGates Beitrag anzeigen
    Ich bitte darum, "US" im Thementitel zu lschen!
    Erledigt und entsprechend angepasst ;-)
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft Area 1" militrgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  13. Direkt antworten
  14. #7
    Cold Warrior Avatar von Horner
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    44369 Dortmund
    Beitrge
    1.899
    "Danke" sagen
    154
    Erhielt 43 Danke fr 40 Beitrge

    Standard

    Wie immer Hagen, tolle Aufnahmen die Du uns wieder vorgestellt hast
    Es ist einfach wunderbar, wie die Natur sich aus solch ehemaligen militrischen genutzten Gelnde herausputzt und man wirklich dann vergisst, wo man sich berhaupt befindet. Und die Pdf-Datei ist wirklich sehr informativ, zeigt sie doch, das die Historie schon seit den 30jhrigen Krieg unter den Feldherrn Wallenstein ihre Wurzeln hatte und dann immer wieder seine militrische Nutzung erfahren hat.

    Gru
    Horner

  15. Direkt antworten
  16. #8
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beitrge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 80 Danke fr 60 Beitrge

    Standard

    Zitat Zitat von Firefighter Beitrag anzeigen
    Erledigt und entsprechend angepasst ;-)
    Noch nicht ganz ! Vielen Dank!!!

  17. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Mnchweiler Radio Relay Site (US)
    Von spoon27 im Forum Ausweichsitze, Gefechtsstnde, Fhrungsbunker
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 13:03
  2. Ruppertsweiler Arius Barracks (US)
    Von spoon27 im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 14:41
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 23:49
  4. Filme "Threads" und "The War Game"
    Von dayan78mh im Forum Allgemeine Unterhaltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 03:01
  5. ""wichtig"" Area 1
    Von spoon27 im Forum Sonderwaffendepots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •