Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Schnittstellen militärische/zivile Infrastruktur, Verkehrswege/Logistik

  1. #1
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    613
    "Danke" sagen
    61
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard Schnittstellen militärische/zivile Infrastruktur, Verkehrswege/Logistik

    Hallo,

    mir sind im Laufe der Zeit einige Besonderheiten aufgefallen, von denen ich an einigen Beispielen kurz erwähnen möchte. Es handelt sich dabei um Schnittstellen zwischen militärischer und ziviler Infrastruktur, hauptsächlich Straßen, aber auch Eisenbahn.
    Eigens angelegter Verladebahnhof mitten in der Pampa
    Privatstraße des Bundes mit offensichtlicher militärischer Nutzung/Vorplanung
    Bogen zu einer Panzerverladerampe

    Solche Einrichtungen suche ich. Mir sind noch ein paar andere bekannt, wie z.B. Autobahnzufahrten/abfahrten, Privatstraßen des Bundes, besondere Kurvenradien an Kreuzungen, Durchfahrten in Kreisverkehr usw.
    Alles was in diese Richtung geht, versuche ich hier zu sammeln. Ich hoffe, das Themengebiet ist einigermaßen verständlich beschrieben - ansonsten lieber einmal zuviel als zu wenig posten

    Grüße

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    437
    "Danke" sagen
    38
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Auch sowas wie für Kettenfahrzeuge gepflasterte Kreuzungen an öffentlichen Straßen?

    (interessanterweise: als ich unmittelbar 1990 in der CSSR war waren hinter der Grenze schätzungsweise bis 50 km Tiefe ins Land praktisch alle Straßenkurven und Kreuzungen entsprechend mit Pflaster ausgelegt - nur die, der Rest der Straße war asphaltiert)

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Systemadministrator
    Avatar von Firefighter
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Dahn/Pfalz
    Beiträge
    991
    "Danke" sagen
    77
    Erhielt 255 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hallo dochol,

    bei deinem zweiten Beispiel handelt es sich um die Zufahrt zur Ramstein AB sowie einer anderen US-Einrichtung am Ende der Straße Richtung AK Landstuhl-West
    Die Straße ist deswegen so breit da es sich um die ehmalige A6 handelt, die damals mitten über die heutige Airbase führte. Anbei ein Auschnitt aus einer Topografischen Karte aus den 50er-Jahren. Darauf ist der Verlauf der damaligen A6 deutlich zu erkennen.
    http://nighthidesnot.com/Landstuhl.png

    Es gibt in den Rhine Ordnance Barracks in KL-Einsiedlerhof auch ein Teilstück der A6, was nicht mehr genutzt wird:
    https://maps.google.de/maps?q=Einsie...and-Pfalz&z=17

    Damals wurde das Autobahnkreuz einige Meter nach Norden verlegt.
    Geändert von Firefighter (28.06.2012 um 07:58 Uhr)
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    271
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Bei 52°38'50.10"N 11°58'39.27"E gibt es einen Verladebahnhof der als militärisches Sperrgebiet ausgewiesen ist. Es handelt sich um eine Neuinstallation der letzten 20 Jahre.

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    613
    "Danke" sagen
    61
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kato Beitrag anzeigen
    Auch sowas wie für Kettenfahrzeuge gepflasterte Kreuzungen an öffentlichen Straßen?

    (interessanterweise: als ich unmittelbar 1990 in der CSSR war waren hinter der Grenze schätzungsweise bis 50 km Tiefe ins Land praktisch alle Straßenkurven und Kreuzungen entsprechend mit Pflaster ausgelegt - nur die, der Rest der Straße war asphaltiert)
    Das ist interessant, ich nehme an, um den Straßenbelag bei engen Kurvenradien zu schonen. Gibt es dafür weiterführende Informationen/Quellen?


    bei deinem zweiten Beispiel handelt es sich um die Zufahrt zur Ramstein AB sowie einer anderen US-Einrichtung am Ende der Straße Richtung AK Landstuhl-West
    Die Straße ist deswegen so breit da es sich um die ehmalige A6 handelt, die damals mitten über die heutige Airbase führte. Anbei ein Auschnitt aus einer Topografischen Karte aus den 50er-Jahren. Darauf ist der Verlauf der damaligen A6 deutlich zu erkennen.
    Danke! Es amchte den Eindruck, als käme die breite Straße zwischen Lager und Airbase nicht grade ungelegen.

    Ich habe in Erinnerung, dass es im Pfälzischen irgendwo noch eine "Militär-Anschlussstelle" gibt. Könnte an der A6 gewesen sein.
    Auch erinnere ich mich an ein Stück Straße, ausgebaut als weite Kurve. Der Erinnerung nach Zufahrt zu einer (Mace-?)Stellung.

    Bei 52°38'50.10"N 11°58'39.27"E gibt es einen Verladebahnhof der als militärisches Sperrgebiet ausgewiesen ist. Es handelt sich um eine Neuinstallation der letzten 20 Jahre.
    Dort kann ich leider nur Windräder entdecken und keinerlei Gleise. Auch wenn es neuzeitlich ist, interessiert mich das sehr! Kannst du weitere Informationen bereitstellen?


    Das Thema geht schon in die richtige Richtung. Danke für die Beiträge

    Ich habe noch etwas von "NATO-Brücke" und "NATO-Strecke" in Bezug auf Eisenbahnen gelesen. Was hat es damit aus sich?

    Grüße

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    613
    "Danke" sagen
    61
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Kleiner Zusatz:
    Hier trifft ebenfalls militärische auf zivile Infrakstruktur: Querung in Mittelinsel

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Systemadministrator
    Avatar von Firefighter
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Dahn/Pfalz
    Beiträge
    991
    "Danke" sagen
    77
    Erhielt 255 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Ich habe in Erinnerung, dass es im Pfälzischen irgendwo noch eine "Militär-Anschlussstelle" gibt. Könnte an der A6 gewesen sein.
    Auch erinnere ich mich an ein Stück Straße, ausgebaut als weite Kurve. Der Erinnerung nach Zufahrt zu einer (Mace-?)Stellung.
    Ja, da gibt es sogar zwei Stück an der A6. Zum einen die mittlerweile öffentliche Abfahrt KL-Ost, welche früher nur eine Abfahrt für das Militär darstellte als Hauptzugang zum Kaiserslautern Army Depot und den naheliegenden Kasernen (Kleber, Panzer und Daenner-Kaserne)
    Zum anderen gibt es die besagte Behelfsausfahrt bei Grünstadt die damals für Mace errichtet wurde:
    https://maps.google.de/maps?ll=49.53....panoramio.all
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    613
    "Danke" sagen
    61
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Firefighter Beitrag anzeigen
    Ja, da gibt es sogar zwei Stück an der A6. Zum einen die mittlerweile öffentliche Abfahrt KL-Ost, welche früher nur eine Abfahrt für das Militär darstellte als Hauptzugang zum Kaiserslautern Army Depot und den naheliegenden Kasernen (Kleber, Panzer und Daenner-Kaserne)
    Zum anderen gibt es die besagte Behelfsausfahrt bei Grünstadt die damals für Mace errichtet wurde:
    https://maps.google.de/maps?ll=49.53....panoramio.all
    Und soeben habe ich auch besagte "Kurve" gefunden

    https://maps.google.de/maps?ll=49.54...04128&t=k&z=19

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    437
    "Danke" sagen
    38
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Firefighter Beitrag anzeigen
    Ja, da gibt es sogar zwei Stück an der A6.
    Drei. Es gibt noch die nach wie vor aktive (und auch so ausgeschilderte!) separate Militärausfahrt Coleman Barracks unmittelbar vor der Ausfahrt Mannheim-Sandhofen.

    Die Stem Barracks in Mannheim haben übrigens auch direkten Autobahnanschluss (A656), was allerdings davon kommt, dass diese zu Reichsautobahn-Zeiten eine Raststätte war. Die Ein-/Ausfahrt wurde einfach beibehalten und hinten dran ein Tor rangesetzt.

    Etwas komplexe Variante einer speziellen Militärzufahrt:

    Die Abfahrt Rheinau auf der autobahnähnlichen B36 in Mannheim stadteinwärts ist mit sehr großzügigen Kurvenradien und einer eher komplexen (per se unnötigen) Zufahrt zum Stangenbrunnenweg bzw. Hallenbuckel ausgelegt. An diesem Weg befinden sich ausschließlich ein paar Schrebergärten, ist also vollkommen überdimensioniert. Aber: Über diese Ausfahrt konnte dann die ehemalige Rheinau-Kaserne der US Army sowie - per ebenso großzügig ausgelegter Unterführung unter der A6 - die Schwetzingen Training Area und über diese die beiden Schwetzinger Kasernen angefahren werden.

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Das ist interessant, ich nehme an, um den Straßenbelag bei engen Kurvenradien zu schonen. Gibt es dafür weiterführende Informationen/Quellen?
    Korrekt, ist auch entsprechend so im Umfeld von Übungsplätzen und Standorten in der Regel so ausgeführt. In Bruchsal beispielsweise die eher enge Kreuzung zwischen Kaserne und Standortübungsplatz außerhalb des Standortes, in Speyer beispielsweise beide Zufahrten (Kreuzungen) zum Pionierübungsplatz Reffenthal.

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Ich habe noch etwas von "NATO-Brücke" und "NATO-Strecke" in Bezug auf Eisenbahnen gelesen. Was hat es damit aus sich?
    "NATO-Strecken" sind solche, die wegen militärischer Nutzung nicht stillgelegt werden durften (die die Bundesbahn bzw. DB aber gerne stillgelegt hätte). Betraf vor allem einige Strecken hauptsächlich in Nordhessen, wenn ich mich richtig erinnere.

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    437
    "Danke" sagen
    38
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Der Schifferstädter Wald (US-Mun-Lager PSP71, benachbart FR-Mun-Lager) hatte eine direkte zweispurige Zufahrt auf die autobahnähnliche B9. Diese endet heute im rechten Winkel unmittelbar vor der B9. 49.372197° N, 8.419826° O.

    Aus meiner eigenen Zeit bei der Bundeswehr weiß ich übrigens (ich drücke mich mal vorsichtig aus), daß es auch durchaus stehende Gewässern gibt, die aus Militär- oder Zivilschutz-Erwägung separate, oft nicht öffentliche oder aber sehr gut ausgebaute Zufahrten haben, die oft dann sehr nahe an Gewässerkanten heranführen. Diese dienen als intern ausgewiesene Wasserreservoirs im militärischen Bereich primär der ABC-Abwehr, insbesondere zu Übungszwecken (ein AbcAbwBtl fasst über den Daumen gepeilt rund 250 m³ Wasser als "Kampfbeladung", die zieht man nicht immer jetzt mal eben aus der Leitung).

  20. Folgender Benutzer sagt Danke zu kato für den nützlichen Beitrag:

    dochol (30.06.2012)

  21. Direkt antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. militärische Verbindungsmissionen oder handfeste Spionage
    Von taupe im Forum Spionage & Gegenspionage
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 22:26
  2. Raßberg Radio Relay Site (US)
    Von vorwitziger im Forum Elektronische Kampfführung / Electronic Warfare
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 20:29
  3. Militärische Anlagen und Bunker in Tschechien 2.WK
    Von Bunkerheini im Forum Termine
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 19:50
  4. Militärische Anlagen bei »Google Earth«
    Von luigi.disagio im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 03:17
  5. Zivile Infrastruktur von militärischem Interesse
    Von taupe im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 15:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •