Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 82

Thema: Schutzräume in Wiesbaden

  1. #21
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.668
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 93 Danke für 66 Beiträge

    Blinzeln Ich glaub,' mich knutscht ein Elch …

    Soweit mir bekannt, handelt es sich beim Verwaltungsgebäude in Wallau um die Deutschland-Zentrale von "IKEA". In diesem Zusammenhang würde auch der wohl nur am "IKEA"- Standort Wallau vorhandene Bunker/Schutzraum einen Sinn machen.

    In diesem Fall: Nein …

    Die Tiefgarage des Mitte der 1980er-Jahre errichteten Verwaltungsgebäudes des schwedischen Möbelhauses wurde als öffentliche Zivilschutzanlage mit 483 Schutzplätzen ausgebaut.
    Im Ernstfall wäre die Mehrzweckanlage durch Mitarbeiter, aber auch von Hinz und Kunz genutzt worden – frei nach dem Motto: »Schraubst du noch oder bist du schon im Bunker …«

    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  2. Direkt antworten
  3. #22
    Cold Warrior
    Registriert seit
    24.01.2009
    Ort
    bei Ramstein, RP
    Beiträge
    160
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Geograph Beitrag anzeigen
    Im Ernstfall wäre die Mehrzweckanlage durch Mitarbeiter, aber auch von Hinz und Kunz genutzt worden – frei nach dem Motto: »Schraubst du noch oder bist du schon im Bunker …«
    .
    Hallo "Geograph"!

    Ich widerspreche dir nur ungern, weil ich deine Beiträge sehr schätze. Hier allerdings liegst du m.E. mit deiner Einschätzung falsch.

    Nicht ein einziger Herr oder Frau „Hinz oder Kunz“ würde m.E. im Ernstfall in einen Firmenbunker aufgenommen. Vielmehr baut die hier zugrundeliegende Fürsorgepflicht des Arbeitgebers auf eine Nebenpflicht aus dem Arbeitsverhältnis auf und ergibt sich aus einer Reihe gesetzlicher Schutzvorschriften. Demnach sind einzig und alleine „Arbeitnehmer unter anderem bestmöglich gegen Gefahren an Leben und Gesundheit zu schützen“. Wohlgemerkt: Arbeitnehmer! Von Dritten, sprich Nichtfirmenangehörigen, ist hier nicht die Rede. Selbst bei den aufzunehmenden Arbeitnehmern hätten m.E. wohl die sog Leistungsträger Vorrang. Da bin ich mir zu 99% sicher. Man beachte nur mal die veröffentlichten und bis ins letzte Detail ausgearbeiteten Alarmpläne großer Firmen. Da lassen sich zwischen den Zeilen sehr deutliche Prioritäten ablesen!
    Danke und Gruß! Scaleon

  4. Direkt antworten
  5. #23
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.668
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 93 Danke für 66 Beiträge

    Beitrag

    Ich widerspreche dir nur ungern, weil ich deine Beiträge sehr schätze. Hier allerdings liegst du m.E. mit deiner Einschätzung falsch.

    Nicht ein einziger Herr oder Frau „Hinz oder Kunz“ würde m.E. im Ernstfall in einen Firmenbunker aufgenommen. Vielmehr baut die hier zugrundeliegende Fürsorgepflicht des Arbeitgebers auf eine Nebenpflicht aus dem Arbeitsverhältnis auf und ergibt sich aus einer Reihe gesetzlicher Schutzvorschriften. Demnach sind einzig und alleine „Arbeitnehmer unter anderem bestmöglich gegen Gefahren an Leben und Gesundheit zu schützen“. Wohlgemerkt: Arbeitnehmer! Von Dritten, sprich Nichtfirmenangehörigen, ist hier nicht die Rede. Selbst bei den aufzunehmenden Arbeitnehmern hätten m.E. wohl die sog Leistungsträger Vorrang. Da bin ich mir zu 99% sicher. Man beachte nur mal die veröffentlichten und bis ins letzte Detail ausgearbeiteten Alarmpläne großer Firmen. Da lassen sich zwischen den Zeilen sehr deutliche Prioritäten ablesen!
    Danke und Gruß! Scaleon

    Vielen Dank für Deine Ausführungen, die für andere Betriebe durchaus gelten, hier aber – wie bereits ausgeführt – nicht zutreffen.


    Die besagte Tiefgarage in Wallau wird aber beim zuständigen Regierungsbezirk Darmstadt als öffentlicher Schutzraum geführt. Über Anzahl und Standorte der betrieblichen, nichtöffentliche Schutzräume – oder, wie Du schreibst, »Firmenbunker«, existieren beim RP keine derartigen Listen. Dazu zählen auch Schutzräume in (ehemaligen) Fernmelde- und Postämtern etc.

    Als öffentliche Zivilschutzeinrichtung wurde diese Mehrzweckanlage Mitte der 1980er-Jahre mit 583000 DM bezuschusst (vgl. http://www.cold-war.de/showpost.php?p=1644&postcount=1).


    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  6. Direkt antworten
  7. #24
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    unter dem Gebäude in dem das Kreiswehrersatzamt Wiesbaden sitzt, befinden sich übrigens auch eine größere Zahl Schutzräume(keine MZA), die im ganzen Gebäude ausgeschildert sind. Auf dem Gebäude hingegen befindet sich noch eine E57 Sirene. Wäre interessant welche Signale die alte so kann

    Edit: Die MZA Ikea scheint die einzige im ganzen Main-Taunus-Kreis zu sein.
    Geändert von dochol (29.05.2009 um 16:22 Uhr)

  8. Direkt antworten
  9. #25
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.668
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 93 Danke für 66 Beiträge

    Beitrag Heuler und Co. …

    … unter dem Gebäude in dem das Kreiswehrersatzamt Wiesbaden sitzt, befinden sich übrigens auch eine größere Zahl Schutzräume(keine MZA), die im ganzen Gebäude ausgeschildert sind. Auf dem Gebäude hingegen befindet sich noch eine E57 Sirene. Wäre interessant welche Signale die alte so kann

    Die Landeshauptstadt Wiesbaden verfügt aktuell über 110 Sirenenanlagen, die offiziell derzeit auf zwei Signale »programmiert« sind:

    • »Feuerwehralarm« (Dauerton von 60 Sekunden, zweimal unterbrochen)

    • »Bevölkerungswarnton« (60 Sekunden auf- und abschwellender Ton)


    Vom Prinzip her ließen sich auch noch weitere Signale geben: »Entwarnung« und »ABC-Alarm« …




    Edit: Die MZA Ikea scheint die einzige im ganzen Main-Taunus-Kreis zu sein.

    Das scheint nicht nur so, sondern sie ist die einzige öffentliche Mehrzweckanlage im Main-Taunus-Kreis.


    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  10. Direkt antworten
  11. #26
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Geograph Beitrag anzeigen
    Das scheint nicht nur so, sondern sie ist die einzige öffentliche Mehrzweckanlage im Main-Taunus-Kreis.
    .
    Jetzt wir das ganze natürlich interessant. Welche nichtöffentlichen sind denn bekannt? Sinnig wäre m.E:
    -Polizei
    -Kreishaus
    -Größere Firmen, insb. im östlichen Kreisgebiet.

    Sind aber nur Vermutungen.

  12. Direkt antworten
  13. #27
    Rekrut
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    22
    "Danke" sagen
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Habe im jahr 2003 ein Praktikum auf der Wache 1 absolviert. Dabei wurde mir auch der Schutzraum gezeigt. Es gibt vom Treppenhaus einen direkten Zugang
    zu den Schutzräumen. Die Wandstärke im Inneren beträgt einen geschätzten halben Meter und die Platzverhältnisse für einen ganzen Löschzug sind eher bescheiden (subjektive Einschätzung). Hängt vielleicht mit der Spannweite der Decke zusammen, hinsichtlich Trümmerlast. Wenn Bedarf besteht, würde ich mal anfragen, ob dort eine Foto-Session möglich ist. Scheint einmalig zu sein, etwas vergleichbares ist zumindest mir nicht bekannt.

    PS: google maps lässt den Aufbau gut erkennen. Die Einfahrt erfolgt über eine Kurve zwischen FH und FW vom Kurt-Schumacher-Ring. Die Ausfahrt über eine Gerade in die Hollerbornstraße
    Hallo,

    den Bericht über den Bunker in Feuerwache 1 finde ich sehr interessant. Bei der BF Koblenz auf der Wache gibt es auch eine Zufahrt zur einer Tiefgarage. Weiss jemand ob es sich dabei auch um ein Schutzbauwerk handelt?

    Gruß Sebi83

  14. Direkt antworten
  15. #28
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.668
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 93 Danke für 66 Beiträge

    Pfeil Hinweis zum Themenbereich: »Schutzräume in Koblenz«

    _G.E.O.G.R.A.P.H

  16. Direkt antworten
  17. #29
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,
    habe gestern mal ein Bild vom Tor der MZA Ikea machen können. Ist die blaue Farbe nur "Zufall", weil Ikea eben diese Farben hat, oder waren viele MZA in blau gehalten. Zumindest aus Mainz kenne ich diese Farbgebung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. Direkt antworten
  19. #30
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.668
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 93 Danke für 66 Beiträge

    Beitrag Farbenspiel …

    … habe gestern mal ein Bild vom Tor der MZA Ikea machen können. Ist die blaue Farbe nur "Zufall", weil Ikea eben diese Farben hat, oder waren viele MZA in blau gehalten. Zumindest aus Mainz kenne ich diese Farbgebung.

    Die Planer werden sich bei der Auswahl der Farbe schon etwas dabei gedacht haben.……


    Neben blauen Anstrichen – beispielweise das Abschlusstor der Mehrzweckanlage Alzenau, die ebenfalls Mitte der 1980er-Jahre errichtet wurde – habe ich aber auch die Farben gelb, grau, grün, hellblau, rot, schwarz und weiß entdeckt.……
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  20. Direkt antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Schutzräume in Hessen - Bundespost?!
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 19:25
  2. Schutzräume in Frankfurt Main
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 00:31
  3. Schutzräume in Darmstadt
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •