Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Thema: Schutzräume in Wiesbaden

  1. #1
    Cold Warrior
    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    531
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Schutzräume in Wiesbaden

    Hallo,

    analog zu der Liste mit den Schutzräumen in Frankfurt hier also die für Wiesbaden:


    öffentlich
    • Hotel "Vier Jahreszeiten"
      Wilhelmstraße 52
      960 Mehrzweckanlage
    • Hochbunker
      Friedrich-Ebert-Allee 8
      647


    nicht öffentlich

    • Feuerwache
      Kurt-Schumacher-Ring 16
    • Arbeitsamt
      Klarenthaler Straße 34
    • Bundesbahn (unbestätigt)
    • Bundespost (Anzahl unbekannt)
    • BKA, Thearstraße
    • Innenministerium, Tiefgarage, Mehrzweckanlage
    • Bundeswehr- und US- Liegenschaften mit unbek. Anzahl Schutzräume


    Erstaunlich finde ich schon, dass hier offensichtlich im direkten Verleich zu Frankfurt nur zwei dazu noch relativ kleine öffentliche Schutzräume existieren. Immerhin ist Wiesbaden doch Landeshauptstadt...

    Quelle, B. Dietrich, E. Schmidt-Eenboom, der militarisierte Frieden, genauer unter Schutzräume in Frankfurt Main.
    Gruß

    Michael


    Demokratie braucht Lärm
    Montesquieu

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Rekrut
    Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    30
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mhhh, zumindest gerüchteweise sollen sich in verschiedenen Parkhäusern weitere MZA befinden. Genannte wurde mir beispielsweise das Parkaus "Luisenplatz". Da ich da aber selbst weniger oft reinfahre müsste ich mir das gelegentlich mal angucken. Zudem versuche ich mal weitere Erkundigungen "einzuziehen", denn die Frage drängt sich ja tatsächlich auf.

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    531
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo M-O,

    nun ja, "Der militarisierte Frieden" datiert von 1987. Vorsichtig behaupte ich mal, dass so manche Quelle auf der dieses Buch basiert, noch älter sein könnte. Da bleibt zum einen zeitlich noch Raum bis zur Wende, um MZAs zu bauen und zum anderen erhebt die Auflistung natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit
    Gruß

    Michael


    Demokratie braucht Lärm
    Montesquieu

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 83 Danke für 57 Beiträge

    Beitrag Hochbunker »Friedrich-Ebert-Allee«

    .
    Über weitere Nutzungsmöglichkeiten des Hochbunkers »Friedrich-Ebert-Allee« (647 Schutzplätze) in Wiesbaden berichtete das »Wiesbadener Tagblatt« in einer Meldung vom 23.03.2009:

    JU unterstützt Bunker-Idee
    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/r...en/6489532.htm [14.04.2009; 14:30 Uhr]



    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 83 Danke für 57 Beiträge

    Beitrag Schutzbauwerk »Feuerwache 1«

    .
    Wie bereits von taupe erwähnt, existiert(e) in der Feuerwache 1 (Kurt-Schumacher-Ring) ein Schutzbauwerk.


    Bei der Baubeschreibung zur Feuerwache 1 findet man hierzu auf den Internetseiten der Berufsfeuerwehr Wiesbaden folgende Informationen:

    Das Planungskonzept der Wache beinhaltete folgende Vorgaben:

    Schutzräume
    Herstellung von Bunkerräumen zur Unterbringung eines Führungsstabes sowie eines Löschzuges.

    Die Baukosten betrugen für die Stadt Wiesbaden 9,5 Mio. DM; der Schutzraumbereich wurde vom Bund mit 1,225 Mio. DM finanziert.

    Die vorhandenen Schutzräume im Bunkerbereich wurden 1999 als solche entwidmet und werden derzeit nur noch als Lager-Abstellmöglichkeit für Materialien genutzt.

    http://www.feuerwehr-wiesbaden.de/File/Home.php3 [14.04.2009; 15:00 Uhr]



    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior
    Registriert seit
    24.01.2009
    Ort
    bei Ramstein, RP
    Beiträge
    160
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von taupe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    analog zu der Liste mit den Schutzräumen in Frankfurt hier also die für Wiesbaden:


    öffentlich
    • Hotel "Vier Jahreszeiten"
      Wilhelmstraße 52
      960 Mehrzweckanlage
    • Hochbunker
      Friedrich-Ebert-Allee 8
      647


    nicht öffentlich

    • Feuerwache
      Kurt-Schumacher-Ring 16
    • Arbeitsamt
      Klarenthaler Straße 34
    • Bundesbahn (unbestätigt)
    • Bundespost (Anzahl unbekannt)
    • BKA, Thearstraße
    • Innenministerium, Tiefgarage, Mehrzweckanlage
    • Bundeswehr- und US- Liegenschaften mit unbek. Anzahl Schutzräume

    PLUS:
    (*) Grosser (aktiver!) Bunker auf dem Gelände der HSK- Kliniken
    (*) Bunker (aktiv?) auf dem Gelände ex "Camp Lindsey", jetzt Europa Viertel.
    Gruß! Scaleon

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 83 Danke für 57 Beiträge

    Beitrag

    PLUS:
    (*) Grosser (aktiver!) Bunker auf dem Gelände der HSK- Kliniken
    (*) Bunker (aktiv?) auf dem Gelände ex "Camp Lindsey", jetzt Europa Viertel.
    Diese sind auf jeden Fall keine öffentlichen Schutzräume (gewesen).


    Es gibt in Wiesbaden lediglich zwei öffentliche Zivilschutzanlagen (Stand 2007):

    • Mehrzweckanlage »Wilhelmstraße« (899 Schutzplätze)

    • Hochbunker »Friedrich-Ebert-Allee« (647 Schutzplätze)


    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    615
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Geograph Beitrag anzeigen
    Bei der Baubeschreibung zur Feuerwache 1 findet man hierzu auf den Internetseiten der Berufsfeuerwehr Wiesbaden folgende Informationen:
    Hallo,
    Habe im jahr 2003 ein Praktikum auf der Wache 1 absolviert. Dabei wurde mir auch der Schutzraum gezeigt. Es gibt vom Treppenhaus einen direkten Zugang
    zu den Schutzräumen. Die Wandstärke im Inneren beträgt einen geschätzten halben Meter und die Platzverhältnisse für einen ganzen Löschzug sind eher bescheiden (subjektive Einschätzung). Hängt vielleicht mit der Spannweite der Decke zusammen, hinsichtlich Trümmerlast. Wenn Bedarf besteht, würde ich mal anfragen, ob dort eine Foto-Session möglich ist. Scheint einmalig zu sein, etwas vergleichbares ist zumindest mir nicht bekannt.

    PS: google maps lässt den Aufbau gut erkennen. Die Einfahrt erfolgt über eine Kurve zwischen FH und FW vom Kurt-Schumacher-Ring. Die Ausfahrt über eine Gerade in die Hollerbornstraße

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 83 Danke für 57 Beiträge

    Beitrag

    Habe im jahr 2003 ein Praktikum auf der Wache 1 absolviert. Dabei wurde mir auch der Schutzraum gezeigt. Es gibt vom Treppenhaus einen direkten Zugang
    zu den Schutzräumen. Die Wandstärke im Inneren beträgt einen geschätzten halben Meter und die Platzverhältnisse für einen ganzen Löschzug sind eher bescheiden (subjektive Einschätzung). Hängt vielleicht mit der Spannweite der Decke zusammen, hinsichtlich Trümmerlast. Wenn Bedarf besteht, würde ich mal anfragen, ob dort eine Foto-Session möglich ist. Scheint einmalig zu sein, etwas vergleichbares ist zumindest mir nicht bekannt.

    Herzlich willkommen im »Cold-War-Forum«!

    Gegen eine »Foto-Session« dieses interessanten und außergewöhnlichen Schutzbauwerkes bin ich persönlich nicht abgeneigt …


    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    615
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    leider bin ich etwas zu spät und Artikel samt Bilder gibt es hier: http://www.lostplaces.de/content/view/178/1/

    Dennoch halte ich die Angabe von 12 Fahrzeugen auf 440qm für übertrieben. Heutige Vorgaben sehen für 6 Fahrzeuge 370qm vor.
    Stellt sich außerdem die Frage, was bringt mir ein Atombunker ohne Dekoneinrichtung für die Fahrzeuge, die dahin zurückkehren?

    Edit: Nicht direkt Wiesbaden, aber nebenan: Ist jemandem bekannt, für was die MZA unter dem IKEA in Hofheim-Wallau gedacht ist? Befindet sich wohl unter dem Verwaltungsgebäude, was noch keine zehn Jahre alt ist.
    Geändert von dochol (18.05.2009 um 23:57 Uhr) Grund: Spontane Frage in der Region.

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schutzräume in Hessen - Bundespost?!
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 19:25
  2. Schutzräume in Frankfurt Main
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 00:31
  3. Schutzräume in Darmstadt
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •