Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Brückenpfeiler Kammern

  1. #1
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge

    Standard Brückenpfeiler Kammern

    Hier schön zu sehen, die Kammern:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Rekrut
    Registriert seit
    12.01.2008
    Ort
    Düren
    Beiträge
    31
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Sprengkammern in Eisenbahnbrücken

    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Hier schön zu sehen, die Kammern:
    Was für einen Sinn macht es eigentlich Eisenbahnbrücken zu sprengen. Ich denke mal, dass man dort schlecht mit Panzern (oder anderen Fahrzeugen) mal eben so drüber fahren kann. Oder irre ich mich?

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.595
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 79 Danke für 53 Beiträge

    Beitrag Sprengung von Eisenbahnbrücken

    Was für einen Sinn macht es eigentlich Eisenbahnbrücken zu sprengen. Ich denke mal, dass man dort schlecht mit Panzern (oder anderen Fahrzeugen) mal eben so drüber fahren kann. Oder irre ich mich?
    1. Vormarsch: Eisenbahnbrücken dien(t)en als Überquerungsmöglichkeiten von natürlichen Hindernissen. Oftmals waren und sind derartige Bauwerke sogar als kombinierte reguläre Straßen-/Eisenbahnbrücken gebaut (z.B. Rheinbrücke bei Wintersdorf) oder die Eisenbahnbrücken wurden mit Zusatzplatten im Gleisbett versehen (z.B. die »Haus-Knipp-Brücke« bei Duisburg).
      Da Eisenbahnbrücken für Züge konzipiert sind, dann halten sich auch schon mal ein Militärfahrzeug aus …
      Historisches Beispiel: Die Brücke von Remagen.

    2. Schon mal an Nachschub gedacht? »Ohne Mampf kein Kampf …«


    Wer die Örtlichkeit der hier vorgestellten Eisenbahnbrücke kennt, weiß, dass mit der Brückensprengung vorrangig ein Transport- und Nachschubweg gesperrt werden sollte.


    Zur »Sicherheit« wurde eine zweite Brücke in diesem Talabschnitt mit Sprengkammern versehen. Diese Sperrvorrichtungenn stammen übrigens noch aus der Anfangsphase des Kalten Krieges. Im weiteren Verlauf der Bahnstrecke war sogar eine weitere Brücke zur Sperrung vorgesehen. Und das alles an einer unscheinbar wirkenden Nebenstrecke …

    http://www.sperranlagen.de/Database/...here_value=241

    http://www.sperranlagen.de/Database/...here_value=240

    http://www.sperranlagen.de/Database/...here_value=752

    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  6. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •