Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: "Die Welt"-Artikel über WP Angriffspläne

  1. #21
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    365
    "Danke" sagen
    32
    Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Man sollte ab Beitrag 17 diese Diskussion abtrennen und ein neues Thema generieren. Wert wäre es auf jeden Fall. Was die erwähnten Punkte angeht. Bisher kam noch nicht das Lieblingsargument "Die NVA war eine Friedensarmee weil nicht an Kampfeinsätzen beteiligt - die Bundeswehr hingegen schon".

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu B206 für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (29.10.2018)

  3. Direkt antworten
  4. #22
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.182
    "Danke" sagen
    213
    Erhielt 988 Danke für 429 Beiträge

    Standard

    Mit dem Trennen des Themas wäre ich voll einverstanden.

    Zitat Zitat von B206 Beitrag anzeigen
    Bisher kam noch nicht das Lieblingsargument "Die NVA war eine Friedensarmee weil nicht an Kampfeinsätzen beteiligt - die Bundeswehr hingegen schon".
    Vor 1990 – also zu der Zeit als es noch eine NVA und damit eine Vergleichsmöglichkeit gab - war die Bundeswehr allenfalls an humanitären Auslandseinsätzen, aber nach meinem Kenntnisstand nicht an Kampfeinsätzen beteiligt. Man könnte allenfalls den UN-Einsatz UNTAG in Namibia 1989/1990 bei allerweitester Auslegung heranziehen. Kurioserweise war aber auch die damals noch bestehende NVA an dieser UN-Mission beteiligt, die Behauptung würde also auf die Ex-NVA zurückfallen.
    Bei der NVA war zumindest die Beteiligung an der Besetzung der CSSR 1968 hart an der Grenze eines Einsatzes, auch wenn nach allen bisherigen Erkenntnissen keine geschlossenen NVA-Truppenteile in die Tschechoslowakei verlegten.
    Die Ausbildungsunterstützung in der „Dritten Welt“ wurde von beiden Seiten gepflegt, die NVA hatte ihre Finger in Angola und Mozambique drin, bei der Bundeswehr war es z.B. Malawi.

    Nochmal zu der These „Früher war alles besser“ und die Bundeswehr ist eigentlich keine deutsche Armee. Es gab auch bei der Bundeswehr genug Leute, die diese Überzeugungen vertraten. Da gab es z.B. in Sonthofen noch Ende der 1980er Jahre einen Oberstleutnant a.D., Geburtsjahr etwa 1920. Er war noch kriegsgedient, hatte dann nach 1945 einige Semester Psychologie studiert, bevor er wieder in die Bundeswehr eintrat. Ab ca. 1972 bis zu seiner Pensionierung um 1978 war er an der Feldjägerschule als „Lehrstabsoffizier Psychologie“ eingesetzt (von wegen Psychologiestudium) und sollte angehenden Feldjägeroffizieren und –unteroffizieren psychologisch geschicktes Verhalten beibringen (ich habe ihn noch beim Unteroffizierlehrgang 1977 „genossen“). Die Ausbildung bei ihm war sinn- und zwecklos, von Dingen wie Sender-Empfänger-Problematik, Vier-Seiten-einer-Nachricht und ähnlichem psychologischen Grundwissen hatte er anscheinend nie etwas gehört oder hielt es nicht für wichtig.

    Nach seiner Pensionierung wurde er natürlich immer noch zu diversen Feiern, wie Standortbällen, Weihnachtsfeiern etc. eingeladen. Dieser OTL a.D. rannte am liebsten mit dem wadenlangen Ledermantel a là Gestapo herum, sein militärisches Ideal waren die preußischen Gardekavallerieregimenter der Zeit von 1914. Er hat jeden damit genervt, dass die Bundeswehr nicht seinen Ansprüchen an eine deutsche Armee genügen würde.

    Irgendwann saß er bei einer Feier an meinem Tisch, ich war damals Hauptmann und Hörsaalleiter, und fing wieder mit seinen Tiraden an. Mir wurde es dann zu bunt und ich habe ihn ganz beiläufig gefragt: „Herr XY., was ist für Sie der größte Unterschied zwischen Bundeswehr und Wehrmacht?“ Es hat ihn schon auf die Palme gebracht, dass ich ihn mit Namen und nicht mit „Herr Oberstleutnant“ angeredet habe. Er legte dann auch wieder los, wie toll und zackig das bei der Wehrmacht war und was die Bundeswehr doch für ein schlapper Haufen wäre. Ich habe ihm dann geantwortet: „Der größte Unterschied ist doch wohl, dass die Bundeswehr noch keinen Krieg verloren hat und schon dreimal so lange wie die Wehrmacht besteht!“ Es hat etwas gedauert, bis er das verarbeitet hat, er hat dann abrupt die Feier verlassen. Er war mir dann böse und hat sich über mich beim Schulkommandeur beschwert. Der konnte aber den Herrn OTL a.D. auch nicht leiden und hat ihn mit ein paar höflichen Worten zum Thema Meinungsfreiheit abblitzen lassen

    Grüße
    Jörg

  5. Folgende 4 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Rex Danny (31.10.2018), Ritchie 66 (01.11.2018), suedbaden (29.10.2018), trince (23.11.2018)

  6. Direkt antworten
  7. #23
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    209
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Das Thema NVA und ex-Soldaten hatte ich in meiner Dienstzeit andauernd. Okay, ich war nur auf Ebene Zugführer und zeitweise im Stab, aber das andauernde "Bei usn in der NVA hat es das nicht gegeben!" ging uns tierisch auf dem Sack. Warum war denn die NVA ab 1988 am Ende? Weil alles so super war? Warum sind die NVA-Soldaten "übergelaufen" zum vormals verhassten Klassenfeind?

    Auch heute höre ich andauernd, was die Bw doch für ein Scheißehaufen sei und nichts könne, die NVA, ja die war noch eie richtige Armee. Dass man die heutge Armee mit der NVA nicht vergleichen kann ist für die nicht zu verstehen. Als ich 1992 kurzzeitig in Storkow war (wir haben das Material des PiBtl 120 teilweise zum PiBtl 801 in Storkow übergeben) haben wir gesehen, wie toll die NVA war.

    Das Thema wird ewig weitergehen, denn es gibt zig NVA-Veteranen, die im Stolz schwer getroffen sind, dass ihre NVA untergeangen ist.

    Eines weiß ich: Im Kriegsfalle hätten wir aufeinander geschossen, ohne zu zögern und bis wir alle verglüht wären. Da bin ich doch froh, dass es so gekommen ist.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hoover für den nützlichen Beitrag:

    Ritchie 66 (01.11.2018)

  9. Direkt antworten
  10. #24
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    365
    "Danke" sagen
    32
    Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Vor 1990 – also zu der Zeit als es noch eine NVA und damit eine Vergleichsmöglichkeit gab - war die Bundeswehr allenfalls an humanitären Auslandseinsätzen, aber nach meinem Kenntnisstand nicht an Kampfeinsätzen beteiligt.
    Ach .... also die Herleitung ist ja schlussendlich die das man die Einsätze der Bundeswehr NACH 1990 mit der Existenz der NVA, also VOR 1990, vergleicht. Fehler gefunden? Spielt aber keine Rolle weil die Bundeswehr ja der Sieger ist, noch besteht und somit seit 1990 keine Armee des Friedens mehr sein kann.

    Vorschlag Themenname "NVA - Reflexionen"

  11. Direkt antworten
  12. #25
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    805
    "Danke" sagen
    150
    Erhielt 148 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Ich habe aber keine Lust darauf, dass wir hier dann ähnliche Scharmützel haben wie im NVA-Forum, weil manchen der ideologische Geifer aus den Mundwinkeln trieft.
    „Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt“ (Albert Einstein)

  13. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu DeltaEcho80 für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (30.10.2018), Ritchie 66 (01.11.2018)

  14. Direkt antworten
  15. #26
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.182
    "Danke" sagen
    213
    Erhielt 988 Danke für 429 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von B206 Beitrag anzeigen
    Spielt aber keine Rolle weil die Bundeswehr ja der Sieger ist, noch besteht und somit seit 1990 keine Armee des Friedens mehr sein kann.
    Was soll das denn jetzt? Können wir nicht sachlich eine faktengestützte Diskussion führen? Man wird in diesem Forum von mir keinen einzigen Beitrag finden, wo ich die Bundeswehr als "Sieger" bezeichnet habe. So ein Schwachsinn!
    Ich muss DeltaEcho80 recht geben, diese vom Stile diverser NVA-Foren geprägte Ideologiediskussion brauchen wir nicht, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    trince (23.11.2018)

  17. Direkt antworten
  18. #27
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    365
    "Danke" sagen
    32
    Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Was soll das denn jetzt?
    Das hört man so von ehemaligen NVA-Angehörigen. Das NVA-Forum ist da der richtige Hinweis. Ideologie in Reinkultur. Wird so bis in das eigene Grab mitgenommen.

  19. Folgender Benutzer sagt Danke zu B206 für den nützlichen Beitrag:

    Berlin Brigade (02.11.2018)

  20. Direkt antworten
  21. #28
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.224
    "Danke" sagen
    2
    Erhielt 147 Danke für 125 Beiträge

    Standard

    Das NVA-Forum

    Nun, dort gab es viel Sachliches.

    Die ideologische Meinung ehemaliger aus Ost und West dort interessierte mich jedenfalls nicht.

    P.S.: Früher war alles Besser! So mancher BW-ler und Ex BW-ler sieht dies ähnlich.

  22. Direkt antworten
  23. #29
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    209
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Naja, besser war die logistische und konstitutionelle Organisation.
    Ich kann nur von 1991 bis 2013 sprechen, also während meiner aktiven Dinestzeit. Ich habe also den Untergang der "alten", durchorganiserten Bundeswehr hautnah erlebt. Das, was damals verloren ging muss nun mit viel Aufwand wiedererlernt werden.

    Wenn ich heute(in den letzten Jahren) bei den Reservediensten sehe (ich mache seit letzten Jahr allerdings keine mehr, weil ich mich nur noch aufrege), dass man nicht in der Lage ist, 20% Einsatzbereitschaft beim gerät zu erzielen, bei jeder kleinen Übung das Material/Fz aus dem ganzen Bundesgebiet zusammenleiht (und de abgebenden Verbänded ann nichts mehr haben), es keine Munition oder aber keine einsatzbereiten Handwaffen gibt ec etc, dann ist es Problem, welches ganz oben anzusiedeln ist.

    Damals war alles besser, ja. Aber da stand auch ein kampfbereiter Feind vor der Haustür. Ob das dann besser war, weiß ich nicht.

    Was ich weiß: Man kann die NVA von damals nicht mit der Budneswehr von heute vergleichen. Äpfel und Erdbeeren und so. Ich hatte da tolle Diskussionen mit Ex-NVA´lern, aber mit denen zu diskutieren bringt meist nichts.

  24. Direkt antworten
  25. #30
    Warrior
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    82
    "Danke" sagen
    99
    Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Unser Verteidigungsetat soll ja sehr deutlich steigen. Meint Ihr, das hilft, genau diese Lücken wieder zu füllen oder bleibt das nun so für immer so lückenhaft? Oder verprasst man das zusätzliche Geld mit irgendwelchen überteuerten Großprojekten?
    Ich hoffe, der Bund stellt die Bundeswehr wieder richtig auf. Schon bei Auslandseinsätzen (Was bringt uns z.B. Afghanistan, was bleibt dort von der ganzen Kohle?) könnte man ja sehr viel sparen. Die wurden ja teilweise aus dem laufenden Etat bzw. Bestand bestritten.
    Habe mehrere Bekannte, die dort länger waren. Das muss ja ein ziemlich hoffnungsloser Fall sein. Vielleicht ist es sogar durch das ganze West-Geld noch korrupter geworden, als es schon war.

    Das Baltikum, da muss man seit der Krim drauf aufpassen. Da sollen sie ruhig mit Manövern und NATO-Übungen weitermachen und sich dafür passend ausrüsten. Und die USA im Boot halten. Da ist ja immerhin einiges wieder besser geworden.

  26. Direkt antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Münchweiler Radio Relay Site (US)
    Von spoon27 im Forum Ausweichsitze, Gefechtsstände, Führungsbunker
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 13:03
  2. Aktuelle Ausgabe "Welt der Wunder"
    Von gazza im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 23:59
  3. Ruppertsweiler Arius Barracks (US)
    Von spoon27 im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 14:41
  4. Alarm für Cobra 11 "Das Ende der Welt"
    Von kallepirna im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 23:36
  5. Die WELT "Fulda GAP"
    Von Harry (†) im Forum Termine
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 22:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •