Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Drähte über Inst.Halle

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von StoMunNdlg 241/3
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    StoMunNdlg 241/3
    Beiträge
    184
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard Drähte über Inst.Halle

    Hallo,
    bei einer Inst.Halle auf einer Standortmunitionsniederlage ist mir aufgefallen das dort Kabel/Leiter über das Gebäude gespannt waren.
    Solche Masten wie auf dem Foto stehen rund um die Halle, einer davor, einer dahinter, und links/rechts jeweils 2.

    An der Spannvorrichtung erkennt man noch das ein dicker "Draht" eingespannt wurde, und die "Drähte" allesamt Richtung Dach liefen.

    Erst dachte ich an Blitzableiter, jedoch ist die Blitzschutzanlage noch separat vorhanden.
    um Spannen von Tarnnetzen (der Mast vor der Halle überspannt auch die Zufahrt) ist es irgendwie auch ungeeignet.

    Vielleicht weiß da jemand mehr
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Co-Administrator
    Avatar von ed22ful
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Wiesbaden, Hessen
    Beiträge
    1.208
    "Danke" sagen
    271
    Erhielt 342 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Hmm,

    da die sehr provisorisch wirkenden Winkelprofile anscheinend schräg in den Boden eingelassen sind, könnte es sich um die Spannvorrichtung für einen Fernmeldemast/Antenne o.ä. handeln, der eventuell früher mal auf dem Dach montiert war.

    So etwas ähnliches habe ich erst vor kurzem in der ehemaligen Kaserne "Auf dem Dörndich" bei Bad Sobernheim gesehen.

    Nur ein Verdacht, vielleicht wurde auch die Insthalle damit gesichert gegen den Wind .

    Gruß


    ed

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von StoMunNdlg 241/3
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    StoMunNdlg 241/3
    Beiträge
    184
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Die wurden nur zur Verwirrung aufgestellt
    Ich habe inzwischen von einem Bekannten -der das Depot kurz nach der Schließung besucht hat- erfahren, das er dort eine art "Tank" gesehen hat. Es soll ein großer Metalltank gewesen sein der ggf. mit dieser Spannvorrichtung gegen umkippen gesichert war. Aber mehr konnte er dazu nicht sagen.
    Ok - es ist eine Inst.Halle, mit Heizungsanlage, aber ohne Wasseranschluss. Wasser wurde aber für die Heizung und vielleicht auch mal zum Händewaschen usw.benötigt, das würde also Sinn machen.
    Aber irgendwie kann ich mir das trotzdem nicht so ganz vorstellen, denn Tanks baut man doch bevorzugt so das sie nicht umfallen können. Die Drahtseile laufen alle Richtung Dach-Mitte, also müsste der Tank eigentlich genau vorm Hallen-Tor gestanden haben - macht wenig sinn

  6. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sensationsartikel über MZA
    Von Harry (†) im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 20:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •