Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Die Strategie der flexiblen Reaktion

  1. #11
    Rekrut
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    29
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was haben wir Glück, dass es seinerzeit nicht zu so einer "MAßnahme" gekommen ist.

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Rekrut Avatar von posidonium
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Osaka-shi (Japan)
    Beiträge
    35
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Sand oder Schaufel?

    Ein Krieg zwischen Ost und West wäre eine ungeheure Materialschlacht geworden und die Zivilbefölkerung hätte dabei am Meisten zu leiden gehabt. Ganz gleich ob konventionelle oder atomare Kriegsführung.
    At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    FD / MKK / HU
    Beiträge
    327
    "Danke" sagen
    375
    Erhielt 35 Danke für 20 Beiträge

    Standard Mein Lieblingszitat

    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

    Carl Sandburg

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Cold Warrior
    Registriert seit
    27.09.2008
    Ort
    91058
    Beiträge
    318
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vizekonteradmiral Beitrag anzeigen
    Ich habe damit keine Probleme.

    Wenn das Kräfteverhältnis bei Anzahl der Soldaten, Anzahl von Panzern, Flugzeugen usw. tatsächlich 3:1 zugunsten des WP gewesen ist, dann musste der WP wohl oder übel damit rechnen, dass bei einem vom WP begonnenen Angriff mit härteren Mitteln zurückgeschossen wird.
    Genau darum gings ja bei Abschreckenung - Denn Gegner ganz klar machen worauf es im WORSE CASE hinausläuft.

    Würden eine Feuerwehrübungsinn machen wo statt eines Hausbrands als Übungssitutation nur ein brennender Aschenbrecher angenommen wird?

    Als ich 84/85 beim Bund war (5/41 M110 203mm Haubitzen) haben wir das sowohl konventionell als auch nuklear trainiert. Ich denke wir waren in Summe fast 7 Wochen in Grafenwöhr.

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Cold Warrior
    Registriert seit
    27.09.2008
    Ort
    91058
    Beiträge
    318
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von funkmelder Beitrag anzeigen
    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

    Carl Sandburg
    Dann kommt der Krieg zu dir ....

    Im Irak ist auch die Bevölkerung nicht zum Krieg gegangen der kam dann direkt vor die Haustür.
    War übrigens in Kuwait auch so.

    Krieg ist keine UND sondern nur eine ODER Entscheidung. Es muss nur eine Seite gewillt sein es soweit kommen zu lassen.

  10. Direkt antworten
  11. #16
    Rekrut Avatar von posidonium
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Osaka-shi (Japan)
    Beiträge
    35
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Sand oder Schaufel? Teil 2

    Die interessanteste Frage wäre doch, mit welchem Umfang der WP den Westen angegriffen hätte. Und ob das einen massiven Gegenschlag gerechtfertig hätte. Nehmen wir mal, der WP hätte mit "nur" 3 Divisionen (was natürlich völliger Quatsch ist) die Kampfhandlungen begonnen. Hätte das einen Nuklearschlag gerechtfertigt? Ich behaupte mal, dass dem nicht so ist.

    Die NATO wäre in der Lage gewesen, auch einen massiven Angriff der WP Streitkräfte konventionell etwas entgegen zu setzen. Anfangs mit Verlusten bei Material, Personal und auch territorial (ich habe da immer die Linie Hamburg, Hannover, Frankfurt und Würzburg vor Augen), aber im Verlauf des Konfliktes hätte sich das Blatt zugunsten der NATO gewendet. Bin jetzt mal so optimistisch...
    At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

  12. Direkt antworten
  13. #17
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.371
    "Danke" sagen
    606
    Erhielt 382 Danke für 207 Beiträge

    Standard Sandburg-Zitat

    Zitat Zitat von funkmelder Beitrag anzeigen
    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

    Carl Sandburg
    "Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin, dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat." (Quelle: Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin)

    Wir lassen jetzt mal das gesamte Brecht-Zitat wirken und können uns dann ja mal Gedanken machen, ob Sandburg möglicherweise ein Träumer war.

    Ohne Funkmelder jetzt persönlich angreifen zu wollen, aber wer in der heutigen Zeit Sandburgs Zitat als eines seiner Lieblingszitate ansieht, ist aus meiner Sicht ein Träumer. Die Realität nach Ende des II.Weltkriegs sieht ja nun deutlich anders aus.

    Wir könnten hier eine Auflistung aller Kriege und Konflikte seit 1945 erstellen und würden feststellen, daß wohl in den meisten Fällen die wenigsten Betroffenen diese Kriege haben wollten. Bestimmt gab es viele, die sagten, dies ist nicht meine Sache, die Regierung, die Hauptstadt ist weit weg, was geht es mich an. Der Krieg hat sie nicht nach ihrer Einstellung gefragt, er kam auch zu ihnen.

    Als beste Beispiele dienen doch die Kriege in Südostasien. Nehmen wir Vietnam. Zunächst klar strukturiert wie bei uns: Nord und Süd. Gut und Böse. Demokratie (Gelächter !!) und Kommunismus.

    Im Norden von Südvietnam gab es Bergstämme (Montanards), die hatten absolut nichts mit dem Krieg am Hut. Die lebten zum Teil noch annähernd in ihrer Ursprünglichkeit. Was passiert aber, der Ami kommt vorbei und bindet diese Stämme vor seine Karre. O.k., klingt erst mal nach "Böser Amerikaner". Ist aber nicht so. Die Amis waren nur schneller. Denn hätten sie es nicht getan, wären die Vietcong gekommen und hätten dasselbe gemacht, aber noch wesentlich rabiater ("Du willst nicht, gut, dann bist Du gegen uns und stirbst !").

    Oder Kambodscha. Hierüber wissen wir wenig, aber das, was wir wissen, läßt einem kalte Schauer den Rücken runterlaufen. Da fegten die Khmer Rouge wie Wahnsinnige durch die Landbevölkerung, die überhaupt nichts mit dem Konflikt dort was zu tun hatte, und brachten alles um, was an Intelligenz oder Staatsbediensteten vorhanden war. Selbst die normalen Bauern, denen wichtig war, ihre Familie am nächsten Tag noch ernähren zu können, starben, wenn sie nicht für die Khmer Rouge waren.

    Also bitte, es gab genug, die sich vorstellten, es gäbe Krieg und sie würden nicht hingehen. Sie alle wurden eines Besseren belehrt, denn der Krieg kam unweigerlich zu ihnen.

    Auf die aktuelle Situation wie z.B. Iran, Irak oder Afghanistan bin ich bewußt nicht eingegangen, weil ich denke, daß hier der religiöse Fanatismus im Vordergrund steht, dem sich kaum einer der entsprechenden Gruppierungen entziehen kann bzw. vielleicht auch entziehen will.

    So, und nun freue ich mich auf eine lebhafte Diskussion. Wie schon gesagt, niemand soll sich von mir persönlich auf den Schlips getreten fühlen. Wenn gute Gründe vorliegen, warum jemand nur den Sandburg-Teil für sich als das Richtige ansieht, so kann ich damit gut leben.

    Grüße,


    Rex Danny

  14. Direkt antworten
  15. #18
    McMarkus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rex Danny Beitrag anzeigen
    Wir könnten hier eine Auflistung aller Kriege und Konflikte seit 1945 erstellen...
    Hm, das könnten wir doch mal machen. In einem neuen Beitrag natürlich, mit ein paar Zusatzinfos (Konfliktparteien, Gründe, Endergebnis, vielleicht noch ein paar Zahlen). Allerdings überkommt mich ob der späten Stunde die Müdigkeit. Vielleicht mache ich morgen mal einen solchen Beitrag auf, auf daß sich ein paar Leute mit daran beteiligen.

    Rexens Ansicht daüber, daß alle Jahre wieder die ein oder andere Nation ungefragt einen Krieg aufgezwungen bekommt, ist ja problemlos teilenswert. Jedoch verwundert mich etwas, daß solch ein Tanz um ein altes Zitat veranstaltet wird, nur weil der Funkmelder sein Lieblingszitat zum besten gegeben hat.

    Ansonsten gute Nacht.

    Gruß,
    Markus

  16. Direkt antworten
  17. #19
    Rekrut Avatar von posidonium
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Osaka-shi (Japan)
    Beiträge
    35
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von funkmelder Beitrag anzeigen
    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

    Carl Sandburg
    Stell dir vor es ist Krieg und der Fernseher ist kaputt...
    Oki, der war gemein... Sorry...
    At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

  18. Direkt antworten
  19. #20
    Warrior
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Schleswig
    Beiträge
    74
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das mit dem kaputten Fernseher ist gar nicht so dumm oder gemein.
    Jeder weiß doch, wie die Medien heute arbeiten. Wie viele Konflikte könnten so schön
    in aller Ruhe vor sich hin köcheln, wenn nicht wirklich ALLES (fast) live in die
    ganze Welt übertragen würde.

  20. Direkt antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •