Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sprengsperranlage Porta Westfalica

  1. #1
    Warrior
    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Minden
    Beiträge
    79
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Sprengsperranlage Porta Westfalica

    In Pora Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke, NRW) befindet sich eine Sprengschachtanlage mit 22 Sprengschächten. Die Anlage beginnt bei 52.23212, 8.898529 (Straße Wittenhusen Richtung Am Jungfernholz, Bild 1) und endet bei 52.237965, 8.912669 (Straße Vogelparadies Richtung Fähranger, Bild 2). Auf der Straße „Vogelparadies“ befinden sich zwischen den beiden Unterführungen insgesamt 16 Sprengschächte im Abstand von ca. 50 Metern.
    Bild 1
    101_0168.jpg

    Bild 2
    101_0169.jpg

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Neubeuern
    Beiträge
    340
    "Danke" sagen
    127
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Kannst du mal noch ein paar Bilder einstellen, denn ich hab da so meine Zweifel.

    Gruß Maeks

  4. Direkt antworten
  5. #3
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Ich denke das sind keine Sprengschächte. Da dürfte eine Stecksperre hingehören.
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Rekrut Avatar von Marlon
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    22
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wäre es nicht sinnvoller gewesen, die Brücke zu sprengen? Zwei Fliegen mit einer Klappe...

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Minden
    Beiträge
    79
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Eine Stecksperre macht so keinen Sinn. Die Deckel für solche Schächte sehen auch anders aus. Bild 2 zeigt nur einen einzigen Schacht - für eine Stecksperre wohl eher ungewöhnlich.

  10. Direkt antworten
  11. #6
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Aber bei dem anderen 4 in einer Reihe, was vorne ist ist nicht zu sagen, sind rechts auch welche? Sprengschächte innerorts waren extrem selten, weil die Infrastruktur geschont werden sollte. Unf für so ein Brückelchen völlig überdimensioniert. Da wurde auch geteert, vielleicht sind im Rahmen dieser Arbeiten welche "verschwunden". Wenn das Sprengschöchte sein sollen müssen die Anschlußkästen ("Froschklappen") irgendwo sein. Ggf. wären noch Minenzellen denkbar aber dafür sieht das zu ordentlich aus.
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.520
    "Danke" sagen
    719
    Erhielt 472 Danke für 258 Beiträge

    Standard

    Aus meiner Sicht war das gar nichts. Beide Wege unter den Brücken durch führen zu kleinen Höfen und weiter runter zur Weser. Ich bin zwar kein Schachtmeister, denke aber, daß die vielen Deckel irgendetwas mit der Überflutung durch die Weser in diesem Bereich zu tun haben müssen. Maeks und Co. wissen darüber sicherlich besser Bescheid.

    Grüße


    Rex Danny

  14. Direkt antworten
  15. #8
    In Memoriam Avatar von Harry (†)
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    Lauterbach, Hessen
    Beiträge
    1.234
    "Danke" sagen
    3
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Auch ne Idee vielleicht die Pfosten für Hochwassersperren
    --------------------------------
    Der liebe Harry

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Cold Warrior
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Neubeuern
    Beiträge
    340
    "Danke" sagen
    127
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Die beiden Deckel auf Bild 1 im Vordergrund sind für einem Schmutzwasserkanal. Die anderen vor der Unteführung könnten auch welche sein. Aber nur könnten. Die schwarzen Asphaltringe um die Deckel bedeudet nichts anderes als das sie mal neu gerichtet worden sind. Hat jemad ein KMZ-file von dem ganzen.

    Gruß Maeks

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Rekrut Avatar von Marlon
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    22
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielleicht hat man auch neue Deckel drauf gesetzt. Die dort gezeigten Versionen wurden von den Herstellern nicht vor 1990 produziert.

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •