Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 98

Thema: Sperranlagen im Landkreis Forchheim

  1. #11
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard Pfahl und "Aussparung"

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Täuscht es mich, oder lässt sich im Bankett auf Höhe der Ausbesserungen eine Art "Aussparung" erkennen? Hat der Pfahl auf dem dritten Bild eine näher bekannte Funktion?
    Gruß
    Danke für den Hinweis, der Pfahl sowie die Aussparung sind mir vor Ort gar nicht aufgefallen . Ähnliche Pfähle (meist schwarz-weiß markiert) hab ich schon bei mehreren Trichtersperren gesichtet, beispielsweise hier

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post18775

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post20031

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post21308

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post20345

    http://www.cold-war.de/showthread.ph...ll=1#post20346

    Scheinbar dienten die Pfähle zum besseren Auffinden der Anschlußkästen, z. B. bei hoher Schneelage.

    Die "Aussparung" könnte evtl. auf eine rückgebaute "Hydrantenkappe" im Bankett hinweisen.

    Gruß Hagen

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard DOSPA-Datensatz 2570

    Blick nach Norden auf das Brückenbauwerk


    Blick nach Osten auf die Seite des Brückenüberbaues


    Blick nach Westen auf den Brückenüberbau


    Brückenuntersicht: Blick nach Osten vom westlichen Kanalufer


    Auch bei diesem Bauwerk konnte ich leider keine Hinweise auf eine ehemalige Brückensperre mehr entdecken.

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard DOSPA-Datensatz 1350

    Blick nach Süden auf die Wehranlage bei Buckenhofen


    Blick nach Osten auf die Wehranlage


    Blick nach Westen vom östlichen Kanalufer, der Bereich liks im Bild vor dem Geländer (quadratische Schachtabdeckung) könnte der Standpunkt des Fallkörpers gewesen sein


    Blick nach Osten aus einiger Entfernung vom westlichen Kanalufer

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard DOSPA-Datensatz 1349

    Blick nach Süden auf das Brückenbauwerk


    Blick nach Westen auf den Brückenüberbau


    Blick nach Osten auf den Brückenüberbau


    Brückenuntersicht: Blick nach Osten vom westlichen Kanalufer


    Auch bei diesem Bauwerk konnte ich leider keine Hinweise auf eine ehemaligen Brückensperre entdecken.

    So, das war´s erstmal für heute! Die Photos für die vier noch verbliebenen Datensätze folgen am morgigen Tag !

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Cold Warrior
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Neubeuern
    Beiträge
    340
    "Danke" sagen
    127
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Also Mal ein Dankeschon für deine Arbeit.
    Nun hier mal ein paar Hinweise was möglich sein kann.

    Zu Dospa 2575
    Der Schachtdeckel in der Fahrbahn auf der Brücke schaut für mit als Zugang zur Sprengvorrichtung aus. Solch ein Deckel habe ich in Rosenheim auf der Innbrücke in der Innstraße auch gefunden. Dort handelkt es sich auch um den Zugang zur Galerie. Es muß nicht immer der Deckel mit der großen Schraube in der Mitte sein. Für Schneidladungen oder Sprengstoffkisten reicht ein Deckel mit 62cm Weite.
    Zu Dospa 2583
    Diese Brücke schaut mir nach saniert aus. Daher wird es der Fall sein das man die Sperre komplett zurück gebaut hat. Um da noch was zu finden muß man schon sehr genau suchen. Das aber ist nicht immer leicht.
    Zu Dospa 1350
    auf diesem Bild:


    erkennt mal eine optimal Lage für eine Steckksperre. Der große Asphaltfleck vor der Brücke ist nachträglich eingebaut worden. Der ist groß genug für eine 3 reihige Stecksperre. Ein paar Steckträger noch daneben in der Wiese positioniert, schon ist die Straße dicht. Auch hier wird schon wieder alles zurück gebaut worden sein.

    Zu Dospa 1349, 2570 ! Da bin ich auch noch am rätseln. Ein Tipn von mir. Schau mal ob du an den Brückenköpfen eine Jahrezahl findest. Bei den meisten Brücke werden an den Köpfen immer die Baujahre einbetoniert. Alles was nach 1989 gebaut worden ist, wurde nicht mehr mit Sprren versehen.
    So ich hoffe ich habe dir ein wenig helfen können.

    Gruß Maeks

  10. Direkt antworten
  11. #16
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    622
    "Danke" sagen
    65
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Bei den meisten Brücke werden an den Köpfen immer die Baujahre einbetoniert. Alles was nach 1989 gebaut worden ist, wurde nicht mehr mit Sprren versehen.
    So ich hoffe ich habe dir ein wenig helfen können.
    Dazu ist vielleicht meine Beobachtung hilfreich, dass ich bisher keine Brücke gesehen habe, welche ein Datum älter als 1991 trug. Habe darauf nach einem Hinweis hier im Forum geachtet.
    Daher würde ich spontan im Zweifelsfall davon ausgehen, dass an entsprechender Stelle und Brücke ohne Jahreszahl eine Sperrvorrichtung vorhanden war.
    M.W. bezeichnet die Zahl auch den Beginn des Baus, nicht das Ende. Das ist aber nur eine Vermutung anhand zweier Brücken-Neubauten aus der Umgebung.
    Gruß

    €: Ich kann mir schon fast vorstellen, wer gleich das erste "1985"-Bild postet

  12. Direkt antworten
  13. #17
    Cold Warrior
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Neubeuern
    Beiträge
    340
    "Danke" sagen
    127
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Interessant aber ist das der Kanal offiziel erst 1992 fertiggestellt worden ist. Ich denke daher das es mit Sicherheit Brücken gab die nicht mehr mit Sperren versehen worden sind. Die Schleusen Bachhausen (1990) und Berching (1991) sind erst nach 1990 fertig geworden. Da wird sich in diesem Bereich nichts finden. Trotzdem hoffe ich du findest noch ne Menge an Sperren.

    Gruß Maeks

  14. Direkt antworten
  15. #18
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard Fallkörper- oder Stecksperre???

    Zitat Zitat von Maeks Beitrag anzeigen
    ...Zu Dospa 1350
    auf diesem Bild:


    erkennt mal eine optimal Lage für eine Steckksperre. Der große Asphaltfleck vor der Brücke ist nachträglich eingebaut worden. Der ist groß genug für eine 3 reihige Stecksperre. Ein paar Steckträger noch daneben in der Wiese positioniert, schon ist die Straße dicht. Auch hier wird schon wieder alles zurück gebaut worden sein...
    Mit der Stecksperre könntest Du schon recht haben, da der DOSPA-Datensatz für dieses Wehr aber eine "Fallkörpersperre" angibt, hab ich auch nur nach einem Fallkörper gesucht ...

    Gruß Hagen

  16. Direkt antworten
  17. #19
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard DOSPA-Datensatz 2572

    Hallo miteinander,

    einen Tag später als angekündigt geht es weiter mit der Phototour am Main-Donau-Kanal, zuerst mit dem DOPA-Datensatz 2572:

    Blick nach Osten auf die Seite des Brückenüberbaues


    Blick nach Osten durch den Fachwerküberbau und die aufgelassene Bahntrasse


    Blick nach Osten durch den Fachwerküberbau und die aufgelassene Bahntrasse


    Brückenuntersicht: Blick nach Osten vom westlichen Kanalufer


    Blick auf das östliche Widerlager mit Öffnung (???) ziemlich in der Mitte


    Blick auf das westliche Widerlager mit Öffnung (???) ziemlich in der Mitte


    Westliches Widerlager Detailaufnahme Öffnung (???)

  18. Direkt antworten
  19. #20
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 84 Danke für 61 Beiträge

    Standard DOSPA-Datensatz 2571

    Blick nach Süden auf die Schleuse Hausen


    Blick nach Westen auf die Überfahrt der Schleuse Hausen


    Blick nach Südosten auf die Überfahrt der Schleuse Hausen, links und rechts jeweils im Gehwegbereich sieht man noch die Spuren der ehemaligen Stecksperre


    Blick nach Nordosten auf die Überfahrt der Schleuse Hausen, auch hier im Gehwegbereich (Bordsteine) sind Spuren der ehemaligen Stecksperre zu erkennen


    Identische Situation, diesmal Blick nach Westen


    Detailaufnahme rückgebauter Steckschacht

  20. Direkt antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sperranlagen im Landkreis Bayreuth
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 03.08.2019, 16:40
  2. Sperranlagen im Landkreis Hof
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 05.10.2018, 08:13
  3. Sperranlagen im Landkreis Coburg
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 15:16
  4. Sperranlagen im Landkreis Hof
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •