Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Fallkörpersperre bei Kirn

  1. #1
    Cold Warrior
    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    231
    "Danke" sagen
    18
    Erhielt 19 Danke für 13 Beiträge

    Standard Fallkörpersperre bei Kirn

    Hi,
    ich bin gestern die B41 Richtung Idar-Oberstein gefahren und habe am Hellberg-Tunnel eine Fallkörpersperre gesehen. Foto konnte ich keins machen während der Fahrt. Vielleicht haben wir ja einen User der in der Nähe wohnt und das mal nachholen kann.
    Hellberg-Tunnel
    Sie befindet sich am nordöstlichen Ende des Tunnels.
    Gruß Tobias

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.521
    "Danke" sagen
    720
    Erhielt 472 Danke für 258 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vladdes Beitrag anzeigen
    Hi,
    ich bin gestern die B41 Richtung Idar-Oberstein gefahren und habe am Hellberg-Tunnel eine Fallkörpersperre gesehen. Foto konnte ich keins machen während der Fahrt. Vielleicht haben wir ja einen User der in der Nähe wohnt und das mal nachholen kann.
    Hellberg-Tunnel
    Sie befindet sich am nordöstlichen Ende des Tunnels.
    Gruß Tobias
    Hallo, Vladdes !

    Könntest Du zumindest eine etwas detailliertere Beschreibung (Art, Lage etc.) der Fallkörpersperre abgeben? Wir benötigen dies für den DOSPA-Eintrag.

    Danke und Grüße


    Rex Danny

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    231
    "Danke" sagen
    18
    Erhielt 19 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich bin von der nordöstlichen Seite aus reingefahren und dann stand links an der Gegenfahrbahn eine Betonsäule. Detaillieter kann ich es leider nicht sagen, mir ist das nur im letzen Moment aufgefallen. Deshalb hoffe ich auch auf ein Foto von einem User aus der Nähe von Idar-Oberstein/Kirn. Im Netz habe ich leider auch kein Bild gefunden.

    Gruß Tobias

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    622
    "Danke" sagen
    65
    Erhielt 22 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Moin,
    der Tunnel wurde in den 60ern gebaut.
    Vielleicht weiß Firefighter mehr, für mich ist es im Moment zu weit weg.
    Gruß

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.521
    "Danke" sagen
    720
    Erhielt 472 Danke für 258 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vladdes Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin von der nordöstlichen Seite aus reingefahren und dann stand links an der Gegenfahrbahn eine Betonsäule. Detaillieter kann ich es leider nicht sagen, mir ist das nur im letzen Moment aufgefallen. Deshalb hoffe ich auch auf ein Foto von einem User aus der Nähe von Idar-Oberstein/Kirn. Im Netz habe ich leider auch kein Bild gefunden.

    Gruß Tobias
    Hallo, Tobias !

    Befand sich die Betonsäule außen unmittelbar vor dem Nordportal oder bereits in der Tunnelröhre? Deine Antwort ist in dieser Hinsicht etwas mißverständlich.

    Grüße


    Rex Danny

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.521
    "Danke" sagen
    720
    Erhielt 472 Danke für 258 Beiträge

    Standard

    Hallo an alle !

    Ich habe soeben mit dem Leiter der Straßenmeisterei Kirn telefoniert. Dieser nette Herr teilte mir mit, daß es am Hellberg-Tunnel zu keiner Zeit eine Fallkörpersperre gegeben habe. Was Vladdes gesehen hat, gehört zur Tunneltechnik. Schade eigentlich.

    Das Telefonat hatte aber auch etwas erfreuliches. Da er früher im Bereich der Straßenmeisterei Kirchberg im Hunsrück tätig war, konnte er sich noch an Sprengschächte im Serpentinenbereich der B50 (heutige K3) westlich von Kirchberg erinnern, die allerdings schon vor ca. 20 Jahren rückgebaut wurden.

    Und damit noch nicht genug. Aufgrund der möglichen Entdeckung von Vladdes habe ich mir gestern dann noch im Internet einige Nahe-Brücken im Landkreis Bad Kreuznach angeschaut und dabei festgestellt, daß die kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke der B48 von Bad Münster am Stein nach Altenbamberg im Nordpfeiler 8 rückgebaute Sprengkammern aufweist.

    Somit hat sich der Beitrag von Vladdes doch gelohnt, da ansonsten die Sprengschächte in Kirchberg (DOSPA 3741) und die Sprengkammern in Bad Münster (DOSPA 3740) unentdeckt geblieben wären.

    @Firefighter und die anderen aus dem Hunsrück:
    Haltet doch bitte mal die Augen in diesem Bereich (insbesondere um Kirchberg herum) auf. Dort müßten auf den Straßen von Kirchberg in südlicher bzw. südwestlicher Richtung auch Sprengschächte gewesen sein, da sonst die Sprengschächte auf der B50/ K3 keinen Sinn gemacht hätten.

    Grüße


    Rex Danny
    Geändert von Rex Danny (27.05.2011 um 10:57 Uhr)

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    622
    "Danke" sagen
    65
    Erhielt 22 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich zitiere:
    Vorbereitete Sperren wirst du in RLP keine finden, wenn dann nur in Form von Schneidladungen bei Autobahnbrücken bzw. den Rheinbrücken.
    aus diesem Thema

    Sagt niemals nie, haltet immer die Augen offen.
    Gut, dass ich letzten dort war

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Cold Warrior
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    231
    "Danke" sagen
    18
    Erhielt 19 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo Rex Danny,

    danke für die Aufklärung, hat der Leiter der Straßenmeisterei denn gesagt, was die Betonsäule für einen Sinn hat. Der erschliesst sich mir nämlich nicht.
    Firefighter ist im übrigen aus der Pfalz, nicht aus dem Hunsrück. Aber ich werde wenn ich bei Kirchberg unterwegs bin mal die Augen aufhalten und nach weiteren Sperren ausschau halten.

    Gruß Tobias

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.521
    "Danke" sagen
    720
    Erhielt 472 Danke für 258 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vladdes Beitrag anzeigen
    Hallo Rex Danny,

    danke für die Aufklärung, hat der Leiter der Straßenmeisterei denn gesagt, was die Betonsäule für einen Sinn hat. Der erschliesst sich mir nämlich nicht.
    Firefighter ist im übrigen aus der Pfalz, nicht aus dem Hunsrück. Aber ich werde wenn ich bei Kirchberg unterwegs bin mal die Augen aufhalten und nach weiteren Sperren ausschau halten.

    Gruß Tobias
    Hallo, Vladdes !

    Nein, der Herr hat sich nicht weiter darüber ausgelassen, um was es sich bei der von Dir gesehenen Betonsäule handelt. Ich habe aber auch nicht weiter nachgefragt, da wir uns dann dem Thema Sprengschächte bei Kirchberg zugewandt hatten.

    Sei doch bitte so nett und sende mir mal Deine eMail per PN zu. Ich möchte Dir was zusenden.

    Grüße


    Rex Danny

  18. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Technische Lieferbedingungen Fallkörpersperre
    Von phalanx im Forum Sperranlagen allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 22:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •