Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: PiBtl in der HS 4

  1. #31
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    131
    "Danke" sagen
    14
    Erhielt 28 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Kniffeliger ist die Tatsache, das in Stan oft schon Gerät auftaucht, dass noch gar nicht vorhanden ist. Do dürften 83 schon Skorpione und Minenverleger in der Stan stehen.
    Genau dazu braucht man die TBÜ zum dazugehörigen Btl. Als ich im MatNachw vom PiBtl 11 war hatten wir reichlich Fehlstellen zum Sol, dafür aber anderes Gerät als Ersatzzuteilungen bekommen. Nur die STAN bringt mir da nicht viel.

  2. Direkt antworten
  3. #32
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 698 Danke für 329 Beiträge

    Standard

    Die Frage ist natürlich, ob irgend jemand eine TBÜ an das BA-MA abgegeben hat. Nach meinen Erfahrungen wurden von den Bataillonen allgemein recht wenig und wenn dann vor allem Material aus dem S 3 Bereich abgegeben.

  4. Direkt antworten
  5. #33
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    131
    "Danke" sagen
    14
    Erhielt 28 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Moin,

    noch mal eine Frage zum PIBtl in der HS IV.
    Gemäß der HDv 281/100 (Das Pionierbataillon) steht, dass das KorpsPiBtl u.a. den Auftrag hat, mit der Bohrgruppe die Wassergewinnung zu gewährleisten. Ich kenne jetzt nur das PiBtl 120, war selbst in einem DivPiBtl, und kann mich nicht erinnern, dass die 120er eine Bohrgruppe hatte.
    Zu welcher Kp gehörte die und mit was für Bohrgerät war diese ausgerüstet?

    beste Grüße
    Frank

  6. Direkt antworten
  7. #34
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 698 Danke für 329 Beiträge

    Standard

    Hallo Frank,

    es gab verschiedene Typen von Korps-Pionier-Bataillonen. Eine Bohrgruppe gab es ab 1985 nur in der 1. Kompanie (St/VersKp) des Bataillons mit der End-Nummer .10 (110, 210, 310). Beim PiBtl 120 dagegen gab es keine Bohrgruppe.

    Zur Entwicklung dieser Bohrgruppe:
    Ab etwa 1970 begann die Bundeswehr mit der Aufstellung von „Pionier-Bohrzügen“ und „Spezialsperrzügen“ beim Korps-Pionierkommando. Diese Einheiten sollten Sprengschächte anlegen – sowohl für konventionelle Sperren wie auch für ADM-Ladungen. Um 1978 wurden die Spezial-Sperrzüge zu „Spezial-Sperrkompanien“ erweitert. Bei der Umgliederung in die Heeresstruktur 4 verloren diese Spezialsperrkompanien und die Bohrzüge ihre Selbständigkeit und wurden als 2. Kompanie – immer noch mit der StAN-Bezeichnung „Spezialsperrkompanie“ den Korps-Pionier-Bataillonen mit der Endnummer .10 eingegliedert. Damals sollten in diesen Kompanien 7 Sprengschachtfertiger bzw. Erdbohrgeräte vorhanden sein. Bei der Umstellung auf die Heeresstruktur 4 – 2 Mitte der 1980er Jahre wurde die 2. Kompanie in eine normale Pionierkompanie umgegliedert, es verblieben 3 Sprengschachtfertiger / Bohrgeräte im Bataillon, die jetzt in die 1. Kompanie eingegliedert wurden.

    Als Beispiel die Entwicklung beim I. Korps:

    Pionierbohrzug 100
    Aufstellung 1970. 1981 aufgelöst und in 2./Pionier-Btl 110 aufgegangen.
    Minden
    U: Korpspionierkommandeur 1 / Pionierkommando 1

    Spezialsperrzug 100
    Aufstellung 1970 als ADM-Sperreinheit. Wird April 1978 Spezialsperrkompanie 100.
    Minden
    U: Korpspionierkommandeur 1 / Pionierkommando 1

    Spezial-Sperrkompanie 100
    Aufstellung April 1978 durch Umgliederung und Umbenennung des Spezialsperrzugs 100. Wird 1980 2./Pionier-Btl 110.
    Minden
    U: Pionierkommando 1

    Besonderheiten galten natürlich wie immer beim TerrKdo Schleswig-Holstein.
    Die dort 1978 als ADM-Sperreinheit durch Umbenennung und Umgliederung des Spezialsperrzuges 600 aufgestellte Spezialsperrkompanie 600 wurde nicht in das PiBlt 610 eingegliedert, sondern blieb selbständig. Sie wurde erst Ende 1985 aufgelöst, das Personal zur Pionierkompanie 510 der HSchBrig 51.


    Siehe auch beiliegende Auszüge aus den Übungsgliederungen BLAU 1981 und 1986.

    Erdbohrgeräte wurden nach meinem Kenntnisstand ab 1974 erprobt und ab 1977 tatsächlich eingeführt.

    Grüße
    Jörg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Hoover (06.09.2018)

  9. Direkt antworten
  10. #35
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    131
    "Danke" sagen
    14
    Erhielt 28 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Was für ein Lexikon du bist

    Die Bohrkompanien für die Sprengschächte kannte ich, aber sollten diese dann auch gem. der HDc 281/100 für eine Wassergewinnnung einzusetzen gewesen sein?Steht so drin, aber ich denke, die Gerätschaften müssetn doch andere sein (Pumpen etc).

    Grüße
    Frank

  11. Direkt antworten
  12. #36
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 698 Danke für 329 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    Steht so drin, aber ich denke, die Gerätschaften müssetn doch andere sein (Pumpen etc).
    Ich denke Pumpen waren bestimmt in der StAN der PiBtl vorgesehen. Beim Divisionpionierbataillon ist übrigens Wassergewinnung auch als Aufgabe vorgesehen, obwohl die keine Bohrgruppe hatten.

    Grüße
    Jörg

  13. Direkt antworten
  14. #37
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    131
    "Danke" sagen
    14
    Erhielt 28 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Wassergewinnung war gemäß HDv 281/100 nur für KoprsPiBtl vorgesehen.Habe da jetzt auc den Hinweis gefunden, dass es nur für Btl mit der Endnummer 10 gilt.
    Genau lesen hilft.

  15. Direkt antworten
  16. #38
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 698 Danke für 329 Beiträge

    Standard

    ICh berichtige mich: Nicht Divisions-PiBtl, sondern Pionierbataillone der WBK hatten Wassergewinnung auch als Nebenaufgabe.
    Bei den Pionierbataillonen WHNS (soweit überhaupt aufgestellt) war es sogar eine Hauptaufgabe.
    Ich darf Dich dazu auf Deinen ersten Beitrag hier in diesem Thema verweisen. Du hast damals eine Übersicht zu den Aufgaben der PiBtl eingestellt, siehe dort letzte Zeile.

    Grüße
    Jörg

  17. Direkt antworten
  18. #39
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    131
    "Danke" sagen
    14
    Erhielt 28 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Genau an die Tabelle habe ich mich dann auch erinnert.

  19. Direkt antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •