Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: BW-Standort Veitshöchheim

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.133
    "Danke" sagen
    292
    Erhielt 276 Danke für 181 Beiträge

    Standard BW-Standort Veitshöchheim


  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.417
    "Danke" sagen
    11
    Erhielt 241 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    300 zusätzliche Soldaten in Veitshöchheim stationiert

    In der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim bei Würzburg werden 300 zusätzliche Soldaten stationiert. Der Bundeswehr zufolge bilden sie gemeinsam mit den knapp 200 bisherigen Soldatinnen und Soldaten das neue Fernmeldebataillon 10.
    https://www.br.de/nachrichten/bayern...oniert,Sl7dhgC

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.761
    "Danke" sagen
    448
    Erhielt 1.994 Danke für 751 Beiträge

    Standard

    Siehe dazu auch:
    http://www.cold-war.de/showthread.ph...gimenter/page4
    Beitrag 32

    Die Familie von Butler scheint das Militär in Unterfranken, dabei speziell in Hammelburg und Veitshöchheim als ihren Erbhof zu betrachten.

    Einen Generalmajor Peter von Butler gab es 1964 bis 1967 schon mal als Kommandeur der damaligen 12. Panzerdivision in Veitshöchheim.

    Der Vater des heutigen Kommandeurs der 10. Panzerdivision heißt ebenfalls Ruprecht von Butler. Von 1971 bis 1973 Kommandeur der PzGrenBrig 35 in Hammelburg, dann von 1977 bis 1981 Kommandeur der Infanterieschule in Hammelburg.

    Der ältere Bruder des Ruprecht von Butler, Carl-Hubertus von Butler war von 2005 bis 2009 Kommandeur der damals ebenfalls in Veitshöchheim liegenden Division Luftbewegliche Operationen.

    Interessant auch die Aussage im Bericht des BR:
    Grund für die Neuaufstellung des Fernmeldebataillons 10 ist die neue Ausrichtung der Bundeswehr auf Landes- und Bündnisverteidigung. (…). So soll laut Bundeswehr das neue Fernmeldebataillon die Führungseinrichtungen des Divisionsstabes autark betreiben und unterstellte Truppenteile mit moderner Übertragungstechnik anbinden können.
    Also back to the roots – wir machen wieder Landesverteidigung. Und das ein Division-Fernmeldebataillon unterstellte Truppenteile anbinden kann, war eigentlich schon immer ureigenste Aufgabe dieses Verbandes, denn Fernmelde-Verbindungen werden bekanntlich immer von oben nach unten hergestellt.

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.133
    "Danke" sagen
    292
    Erhielt 276 Danke für 181 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Siehe dazu auch:
    http://www.cold-war.de/showthread.ph...gimenter/page4
    Beitrag 32

    Die Familie von Butler scheint das Militär in Unterfranken, dabei speziell in Hammelburg und Veitshöchheim als ihren Erbhof zu betrachten.

    Einen Generalmajor Peter von Butler gab es 1964 bis 1967 schon mal als Kommandeur der damaligen 12. Panzerdivision in Veitshöchheim.

    Der Vater des heutigen Kommandeurs der 10. Panzerdivision heißt ebenfalls Ruprecht von Butler. Von 1971 bis 1973 Kommandeur der PzGrenBrig 35 in Hammelburg, dann von 1977 bis 1981 Kommandeur der Infanterieschule in Hammelburg.

    Der ältere Bruder des Ruprecht von Butler, Carl-Hubertus von Butler war von 2005 bis 2009 Kommandeur der damals ebenfalls in Veitshöchheim liegenden Division Luftbewegliche Operationen.

    Interessant auch die Aussage im Bericht des BR:
    Grund für die Neuaufstellung des Fernmeldebataillons 10 ist die neue Ausrichtung der Bundeswehr auf Landes- und Bündnisverteidigung. (…). So soll laut Bundeswehr das neue Fernmeldebataillon die Führungseinrichtungen des Divisionsstabes autark betreiben und unterstellte Truppenteile mit moderner Übertragungstechnik anbinden können.
    Also back to the roots – wir machen wieder Landesverteidigung. Und das ein Division-Fernmeldebataillon unterstellte Truppenteile anbinden kann, war eigentlich schon immer ureigenste Aufgabe dieses Verbandes, denn Fernmelde-Verbindungen werden bekanntlich immer von oben nach unten hergestellt.
    Ja, das habe ich mir auch gedacht. Wobei die Familie von Butler - soweit ich weiss - ja aus der Gegend um Coburg stammt, oder? War da nicht auch mal irgendjemand derer von Butler Kommandeur des PzAufklBtl 12 in Ebern?

    Das "Problem" bisher war doch, dass gar kein Fernmeldebataillon mehr für die 10. vorhanden war. Dies wurde immer wieder mal kritisiert.

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.761
    "Danke" sagen
    448
    Erhielt 1.994 Danke für 751 Beiträge

    Standard

    Soweit ich weiß, stammt der heutige Zweig der Familie von Butler vor allem aus Heldritt, nordwestllich von Coburg.

    Das PzAufklBtl 12 hatte nur zwei Adelige als Kommandeure (was für die Aufklärer erstaunlich wenig ist), darunter war KEIN Butler .
    https://cms.pzaufklbtl12.de/geschich...e-kommandeure/

    Bei der 10. PzDiv hatte man eine "Stabs- und Fernmeldekompanie" mit einer F-Stärke von 190 Mann geschaffen. Allein die Divisionsstabskompanie früherer Jahre hatte bereits an die 300 Mann. Das man damit nicht die Aufgaben eines Divisionsfernmeldebataillons wahrnehmen kann, war eigentlich jedem klar, selbst wenn man davon ausgeht, dass eine heutige Division deutlich weniger unterstellte Truppen zu führen hat als die Division vor 1990.
    Geändert von Nemere (11.10.2021 um 12:54 Uhr)

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.133
    "Danke" sagen
    292
    Erhielt 276 Danke für 181 Beiträge

    Standard

    Ok, Kommandeur nicht - aber es gibt zumindest eine Verbindung in Ruprecht von Butlers Lebenslauf - seine militärische Karriere begann in Ebern:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruprecht_Horst_von_Butler

    Heldritt ist seit der Vertreibung aus dem Osten 1945 der Familiensitz der von Butlers - https://de.wikipedia.org/wiki/Carl-Hubertus_von_Butler - siehe unter Privates

    Und wer sich die ganze Geschichte geben will:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Buttlar_(Adelsgeschlecht)
    Geändert von DeltaEcho80 (11.10.2021 um 20:21 Uhr)

  12. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •