Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Suche Informationen zum abgebrochenen Bauvorhaben eines VLM in Kupfer bei Schw. Hall

  1. #11
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo "Kalter Krieger",

    was gefällt Dir an der Formulierung nicht?
    Und einen irgendwie "Ton" kann ich in der Formulierung -und besonders im Zusammenhang- nicht erkennen.

    Der Sinn der Aussage liegt darin, mitzuteilen, das ich auch in Zukunft an Hinweisen / Informationen interessiert und dankbar bin. Auch mit dem Hinblick darauf, das ich -mit viel Zeit- und Geldaufwand (!) , bisher etwa 25.000 km Reiseaufwand, rund 4.000,- € Kopierkosten nur in staatlichen Archiven u.a.m., alles privat getragen... - versuche, die Geschichte dieser ehemaligen militärischen Anlage aufzuklären, die Ergebnisse zusammenzutragen und auszuwerten und das ganze auch zu dokumentieren.
    Somit dürfte erkennbar werden, das ein Interesse an weiteren Informationen nicht dadurch aufhört, das etwa hier im Forum zu dieser Frage niemand etwas mitteilen konnte...

    Es würde mich freuen, wenn Du Dir Deinen Kommentar mit diesem Hintergrund noch einmal in Ruhe überlegen würdest. Danke.

    Mit freundlichen Grüßen,
    weiterhin vom Projekt begeistert,

    Muna-Mann

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Admin,

    ein paar kurze Worte auch zu Deinem Vorhalt.

    Das Foren zu speziellen Themen zu Recherchen genutzt werden dürfte ja ansich nichts verwerfliches sein. Oft ist dies ja auch ein vorgeblicher Zweck solcher Foren. In so weit habe ich es am Schluß der Recherchen auch einmal gesichtet.

    Das ich von der Grundeinstellung nicht nur "nehmen", sondern durchaus auch bereit bin, zu "geben", dürftest Du ja schon an meinen Frage-Beiträgen und nachfolgenden sehen. Ich reduziere nicht wie viele andere ( auch hier im Forum ) etwa auf "...hallo, suche alles zu xyz.. Gruß... " , sondern habe versucht, etwas von den gesicherten Informationen zum Stichwort dazuzuschreiben. Das ist ja schon eine erste Stufe von "geben".
    In der Tat bin ich inzwischen zurückhaltend geworden, nun kurz vor der Fertigstellung des Buches Material weiterzureichen ( das durchaus auch mit viel Recherche-Aufwand aus zumeist privaten Quellen im weitem Umkreis, im In- und Ausland aufgefunden und zusammengetragen wurde ). Mehrere negative Erfahrungen haben mich dazu veranlaßt. Ein Beispiel: mehrere Original-Schriftstücke mit umfangreichen und sehr erhellendem Inhalt konnten in einem staatl. Archiv -unter einem ganz anderen Themenbereich- aufgefunden und der Muna Kupfer zugeordnet werden. Dies teilte ich einem befreundeten Betreiber einer (themafremden) website mit, die diese Schreiben inhaltlich am Rande streifen und ließ ihm diese zur Info zukommen. Die website wird nur alle paar Jahre aktualisiert, doch genau diese Seiten waren sofort ohne Rücksprache online gestellt worden, dazu ohne Hinweis auf das Recherche-Projekt zur Muna...

    Wegen Deinen Vorhaltungen im Zusammenhang der beabsichtigten Buchveröffentlichung - sicherlich ist Dir bekannt, welche Auflage generell erforderlich ist, um auf die Gestehungskosten ( nur des Buches, nicht der Recherchen.. ) zu kommen. Grundregel: 2.000 Stück. Für so ein Thema eine stolze Zahl. Und dann ist man gerade auf "Plus/Minus Nul". Also sicherlich kein Grund, hier Vorhaltungen zu machen.
    Sei lieber froh, das sich da jemand engagiert. Und ich kann Dir versichern, so was ist letztlich immer ein Zuschuß-Geschäft ( außer für´s Finanzamt :-) ) . Eine goldene Nase, wie unterschwellig in Deiner Anmerkung zu interpretieren ist, verdient sich ein Autor mit Sicherheit nicht. Und selbst die Gewinnung von Sponsoren ist bei so einem Thema ( Militär, dazu noch Drittes Reich ) nicht so einfach. Und selbst bei uns im "Land der Weltmarktführer" ( einer der Werbesprüche der Region Hohenlohe ) ist man aufgrund der Flut solcher Anfragen nach einer "Anschubfinanzierung" oder Übernahme einer Teilauflage sehr zurückhaltend. Zumal der Inhalt ja dann zur Firma irgendwie passend sein sollte, wenn sie dies als Firmen-Präsent an Geschäftspartner weitergeben will.

    Es sollte vielleicht auch noch gesagt sein, das die Buchpublikation nicht von vornherein das Ziel war. Dies ist die Reaktion auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung und mehrerer am Thema Munitionsanstalten Interessierter aus der Muna-Szene.

    Nebenbei gesagt, im FdW wirst Du erkennen, das dort auch einige "Geben"-Beiträge von MunaLisa drin sind.
    Auch die Ergebnisse von am Rande geführten Recherchen oder "Beifang-Funde" zu anderen Themen.
    Und dort ist auch aufgeführt, das die Recherche-Ergebnisse nach der Auswertung in einem öffentlichen Archiv eine Heimat finden - also nicht auf nimmer wiedersehen im privaten Kellerlein versauern.. ( wie leider bei zu vielen, wie ich im Lauf der Zeit erkennen mußte.. Denn zumeist landen solche Ansammlungen dann in den Händen der Erben im Container ) .

    Mit freundlichen Grüßen
    aus der Schreibstube

    MunaLisa

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.215
    "Danke" sagen
    428
    Erhielt 341 Danke für 178 Beiträge

    Standard

    Hallo, Muna-Mann/ MunaLisa !

    Eigentlich ist es schade, daß es erst meines Beitrags bedurfte, um Deinerseits eine ausführliche Erklärung zu bekommen. Dies zeigt einmal mehr, warum es durchaus Sinn macht, sich als Neuling erst einmal vorzustellen und auch die Hintergründe für die Fragen zu nennen.

    Ich gebe Dir absolut Recht im Hinblick auf veröffentlichte Unterlagen, die sich urplötzlich auf anderen Seiten ohne Hinweis auf deren Herkunft wiederfinden. Das ist auch in meinen Augen eine Riesensauerei.

    Hier bei uns im Forum gibt es einige Leute, die zu bestimmten Themen ein sehr fundiertes Wissen haben. Das ist, wie auch in anderen Foren, schon an deren Beitragszahlen zu erkennen. Und diese User gehen mit erhaltenen Informationen auch anders um als bspw. User mit Beitragszahlen von unter "10". Wenn nun also User wie "Günther" oder auch ich bspw. nach einem Lageplan fragen, so ist hier nicht die Absicht vorhanden, diesen gleich auf irgendeine andere Seite zu stellen, sondern zu schauen, ob z.B. der Plan mit meinen zahlreichen Google Earth-Eintragungen identisch ist oder sich auf eine völlig andere Liegenschaft bezieht. In diesem Fall kann dann der weitere Austausch selbstverständlich auch über PN oder die privaten Mailadressen fortgeführt werden.

    Ach ja, und natürlich weiß ein jeder unserer Stamm-User, was für Kosten in seinem Hobby stecken. Wenn ich allein daran denke, wie viele Tausende von Kilometern bspw. "Geograph", "Günther", ich und etliche andere für die Bebilderung der Sperranlagen-Datenbank bereits gefahren sind und was das an Sprit- und Werkstattkosten nach sich gezogen hat, so wissen wir natürlich auch Deinen Einsatz zu schätzen. Und das man mit dem Verfassen eines so speziellen Buches nicht reich wird und die Vorabkosten für eine i.d.R. sehr geringe Stückzahl immens sind, ist auch bekannt. Das beste Beispiel hierfür ist ja der FdW-User, der gerade am Veröffentlichen seines Werkes über die Artillerie ist.

    Grüße


    Rex Danny
    Geändert von Rex Danny (10.03.2017 um 15:04 Uhr)

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Cold Warrior
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    528
    "Danke" sagen
    75
    Erhielt 79 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Hallo Muna-Mann/ Lisa,

    falls du mit "Kalter Krieger" mich meinst (DeltaEcho80), dann will ich Dir auch antworten:

    Wie RexDanny schon schrieb: Manche Zeitgenossen nutzen ein solches Forum, um nur zu "nehmen" und Informationen abzugreifen.
    Deswegen hat es sich eigentlich eingebürgert, dass sich ein neuer Nutzer erstmal vorstellt und ein bisschen was zu den Hintergründen seiner Anmeldung erläutert (was Du m.W. nach nicht gemacht hattest - ich finde zumindest keine Vorstellung von Dir). Dies hätte von Anfang an schon mal für eine gewisse Entspannung gesorgt.

    Deine Beiträge hatten am Anfang zumindest schon ein bisschen was von "mit der Tür ins Haus fallen". Frage stellen, Warten, keine Antwort bekommen und dann gleich wieder schreiben im Stile "hier will ja keiner mit mir reden". Das hat mich definitiv gestört - deshalb auch mein Beitrag zum "Tonfall" Deinerseits. Aus dieser Sicht war er auch "überlegt" und ich stehe dazu.

    Ach ja: eine Frage hätte ich noch: Bist du jetzt eigentlich Muna-Mann oder Muna-Lisa??

    So, ich denke, nun sind die Sichtweisen beider Seiten klar und wir können uns auf einen interessanten Austausch freuen. Falls Dich noch etwas stört, kannst du mir gerne eine PN schicken - das Thema hier sollte für Fachinfos freigehalten werden.

    Gruß
    DeltaEcho80
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Rex Danny,
    halle DeltaEcho80,

    ich danke für die statements.. :-) und will nur kurz darauf hinweisen, das:

    - ich im Eröffnungsbeitrag schon versucht hatte, mich und hauptsächlich den (Hinter-) Grund meines Anliegens k u r z vorzustellen.

    - zu DeltaEcho80´s Interpretation, das ich nach kurzer Zeit irgendwie gesäuert gewesen sei, weil keiner Informationen mitteilen konnte - wenn der Eindruck tatsächlich entstanden sein sollte, so täte mir das leid. Meine Absicht war das nicht.
    Im Gegenteil, denn ich hatte für dieses doch sehr spezielle und mehr im lokalen Focus stehende Ereignis aus den End-Fünfziger / Sechziger Jahren nicht mit einer hohen Antwortrate gerechnet. Ich denke, hier ist es bedeutender, die Frage zu veröffentlichen, falls doch einmal jemand bei Recherchen zu anderen Standorten damit in Berührung kommt, sich vielleicht an die Frage erinnert und dann Info´s weitergeben kann. Das hat bei meinen Recherchen bereits anderweitig hier und da funktioniert. ( Übriges in "beide" Richtungen / "Geben" und "Nehmen" )

    Das ich über einen Kontakt von jemand, der sich um die Standort-Geschichte eines US-Verbandes kümmert, einen nach dem Krieg in Kupfer aktiven GI kennengelernt habe, der mir etwas dazu sagen konnte, ist im Zusammenhang mit meinem Frage-Beitrag hier zeitlich purer Zufall.
    Das ich dann eine Teil-Antwort hier eingestellt habe, ist bitte als "Geben" anzusehen und nicht als irgend etwas anderes.

    So, nun dürfte dies ja auch geklärt sein :-) .

    Ich freue mich auf ein weiterhin interessantes Miteinander hier im Forum.

    Mit freundlichen Grüßen
    vom Muna-Mann ( so werde ich um Kupfer und Hall von der Bevölkerung genannt .. )

  10. Direkt antworten
  11. #16
    Cold Warrior
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    528
    "Danke" sagen
    75
    Erhielt 79 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    vom Muna-Mann ( so werde ich um Kupfer und Hall von der Bevölkerung genannt .. )
    Gut, dann wissen wir auch, wie wir Dich hier nennen können.

    Ich hoffe, Du verstehst es jetzt auch, dass die Admins und auch die Mitglieder hier etwas hart reagieren, um gleich irgendwelchen Entwicklungen vorzubeugen.
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  12. Direkt antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sperranlagen im Landkreis Schwäbisch Hall
    Von Rex Danny im Forum Baden-Württemberg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 15:25
  2. Schw.Br.Btl 850 History
    Von jason.76 im Forum Ehemaligentreff
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 11:24
  3. Weiteres Depot in Aschaffenburg.......Wer hat Informationen darüber?
    Von Keilerdackel im Forum Sonderwaffendepots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 00:11
  4. Suche eines GI´s der MC Pheeters Kaserne in Bad Hersfeld
    Von Patrick1980 im Forum User-Vorstellungen & Gästebuch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 13:03
  5. Schwäbisch Hall
    Von Thunderhorse im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 13:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •