Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Kompanie Gliederungen unter HS3

  1. #11
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.05.2017
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Achso ja, das wäre logisch! Danke! Manchmal sind solche Kennzeichnungen für einen Englisch-Muttersprachler wie ich gar nicht so eindeutig!

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    706
    "Danke" sagen
    82
    Erhielt 369 Danke für 177 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von klaus_erl Beitrag anzeigen
    Ins Blaue geschossen:
    V: Verteidigungsfall
    F: Frieden
    Stimmt genau.

    Zur Ergänzung:
    Die Angabe "+ 2 Ziv" bedeutet, das die Kompanie im Frieden zwei Zivilangestellte hatte. Das waren im Normalfall die Schreibkraft im Kompaniegeschäftszimmer und der Lagerhelfer.

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Cold Warrior
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    504
    "Danke" sagen
    73
    Erhielt 77 Danke für 49 Beiträge

    Standard

    Ich finde das beim 8-Sitzer so genial:

    "Im Handschuhfach 3 Handgranaten".

    Hier muss ich schmunzeln.
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    706
    "Danke" sagen
    82
    Erhielt 369 Danke für 177 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    "Im Handschuhfach 3 Handgranaten".
    Das findest Du damals fast bei jedem Beladeplan: Beim 5 to des WuG liegen ebenfalls 2 Handgranaten im Handschuhfach, ebenso beim 1,5 to des KpTrp, dazu noch 6 Handgranaten und 2 Blendbrand-HGr in der Kiste 2. Beim 0,25 to des KpChefs liegen die 3 Handgranaten hinten neben dem Funk-Uffz. Außerdem sind auf jedem Fahrzeug, auf dem es Gewehre gibt, auch pro Gewehr 2 Gewehrgranaten vorgesehen.
    Das war nach meiner Meinung sinnvoll zu Ende gedacht. Bei der sehr aufgelockerten Gefechtsführung mit der man rechnen musste, konnte auch der Kompanietrupp oder der Kompaniefeldwebel mit seinen Leute in Gefechte mit durchgebrochenen oder eingesickerten Feindteilen verwickelt werden. Also gab man ihnen auch die nötigen Kampfmittel.

    Wenn Übungen in Teilen "freilaufend", also ohne genau festgelegten Fahrplan durchgeführt wurden, kam es auch bei solchen Manövern durchaus dazu, das auch die "rückwärtigen Dienste" sich auf einmal mit Gefechtsaufklärung des Feindes oder sonstigen Feindteilen herumschlagen mussten. Ich habe das z.B. 1986 beim "Fränkischen Schild" im Raum Schwebheim selbst erlebt, als meine Verkehrsleitstelle auf einmal zum Sammelpunkt eigener Teile wurde, die nach einem Feinddurchbruch versprengt waren. Wir waren dann auch als Nicht-Kampftruppe gezwungen, in kürzester Zeit eine Rundum-Verteidigung zu organisieren.

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Cold Warrior
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    504
    "Danke" sagen
    73
    Erhielt 77 Danke für 49 Beiträge

    Standard

    Ich finde das Thema "Beladepläne" generell interessant. Dass das System seine Berechtigung hatte, möchte ich in keinster Weise anzweifeln.
    Ich ziehe nur gerade die Parallele zu unserer Feuerwehr, wo sich irgendwie niemand an den Beladeplan hält bzw. dieser ständig geändert wird.
    Wie war das in Deiner Erfahrung? Wurde sich da bei der BW dran gehalten?

    Ich war zu meiner aktiven Zeit ja selbst MKF, aber solche Pläne habe ich nie zu Gesicht bekommen. Ich wusste mit Mühe und Not noch, dass diese eine Halterung für ein Gewehr G3 gedacht war.

    Das hat irgendwie niemanden interessiert. Gut, wir hatten auch keine freilaufenden Übungen mehr. Wichtig war nur die Vollzähligkeit des Materials.
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  10. Direkt antworten
  11. #16
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.05.2017
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    Ich finde das beim 8-Sitzer so genial:

    "Im Handschuhfach 3 Handgranaten".

    Hier muss ich schmunzeln.
    Genau dort würde ich sie auch behalten! Wo sonst?

  12. Direkt antworten
  13. #17
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    706
    "Danke" sagen
    82
    Erhielt 369 Danke für 177 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    Wie war das in Deiner Erfahrung? Wurde sich da bei der BW dran gehalten?
    Es lag zum einen natürlich immer am Fahrzeugführer (nicht Fahrer!), wie er für Ordnung in dem Fahrzeug sorgte. Zum anderen war es oft gar nicht möglich, den Beladeplan einzuhalten. Z.B. wenn eine Panzergrenadiergruppe mehrfach zwischen „aufgesessener“ und „abgesessener“ Kampfweise wechselte, dann lag irgendwann der Kampfraum voller Ausrüstungsgegenstände, weil keiner die Zeit gefunden hatte, alles wieder sauber zu verstauen.
    Man tat als Gruppenführer dann gut daran, bei nächster Gelegenheit wieder aufräumen zu lassen, weil sonst sehr schnell der Zeitpunkt kam, dass irgendein dringender benötigter Ausrüstungsgegenstand in dem Gerümpelhaufen nicht mehr zu finden war – vor allem nachts!
    Ich füge mal zwei Bilder an, wie es in manchen Fahrzeugen gegen Übungsende aussah.

    Genauso war es ein Problem, das oft vielmehr Sachen auf die Fahrzeuge geladen wurden, als der Beladeplan vorsah. Hier meine ich jetzt nicht private Gegenstände der Soldaten, das konnte man durch entsprechende Dienstaufsicht und persönliches Vorbild leicht unterbinden. Ich meine einsatzwichtige Dinge, die lt. Beladeplan nicht vorgesehen waren. Das waren z.B. bei Gefechtsstandfahrzeugen irgendwelche Kartenbretter oder andere Übersichten für die Operationszentrale.

    Typisch war das Problem bei den Feldjägern. Hier waren die einzelnen Fahrzeuge der Züge oft über 50 und mehr Kilometer verstreut. Das führte dann bei Verkehrsregelungseinsätzen dazu, das die Verkehrssicherungssätze (Blinkleuchten, klappbare Verkehrszeichen usw.) und das Beschilderungsmaterial in den sowieso schon vollgepackten PKW 0,4 to verstaut werden mussten. Laut Beladeplan hätte dieses Material auf dem 2 to des Zugtrupps mitgeführt werden sollen. Nun war es natürlich nicht möglich, dass dieser LKW zum Abladen des Materials alle Einsatzstellen anfuhr, vor allem dann nicht, wenn der Verkehrsdienst nicht stationär, sondern im Rahmen der Marschbegleitung im überschlagenden Einsatz geschah.
    Ganz lustig wurde es dann, wenn noch Panzerfaust oder MG mitgeführt werden mussten.
    Ich füge als Beispiel mal den Beladeplan eines 0,4 to bei. Was hier fehlt, sind beispielsweise
    - Rucksack und Schlafsack für jeden Soldaten, evtl . auch für den zugeteilten Kradfahrer
    - Mindestens 2 EPa für jeden Soldaten, weil die Versorgung der weit auseinander gerissenen Feldjägerstreifen anders nicht möglich war.
    - Feldfernsprecher mit Wählzusatz und Feldkabelrolle
    Allein damit war das zulässige Gesamtgewicht des 0,4 to eigentlich erreicht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Alex (25.05.2017)

  15. Direkt antworten
  16. #18
    Rekrut
    Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    5
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Achtung Minen Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen, liebe Grüße! Ich interessiere mich für Kleineinheitsgliederungen bzw. Kompanie oder Züge des Bundeswehr aus den spät-70er Jahren (ausdrücklich 1979, gemäß Heeresstruktur 3).

    z.B. wieviel Soldaten gab es in einer Gebirgskompanie oder Panzergrenadierzug oder Jägerkompanie und so weiter und so fort. Wie sind diese Einheiten damals organisiert und ausgerüstet?

    Vielen Dank für die Hilfe!
    So etwas vielleicht?

    pzgren hs3.jpg

    Viele Grüße
    Gerd

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu hs4 für den nützlichen Beitrag:

    Achtung Minen (20.05.2017)

  18. Direkt antworten
  19. #19
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    679
    "Danke" sagen
    34
    Erhielt 83 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Das Bild kenne ich auch, aber woher ??

    gruß günther
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  20. Direkt antworten
  21. #20
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.196
    "Danke" sagen
    398
    Erhielt 334 Danke für 174 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hs4 Beitrag anzeigen
    So etwas vielleicht?

    pzgren hs3.jpg

    Viele Grüße
    Gerd

    Hallo, HS4 !

    Wer ist der Urheber dieses Gliederungsbildes?

    Grüße


    Rex Danny

  22. Direkt antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stationen und Endstellen der 8. Kompanie FmRgt. 12
    Von der kleine Bazi im Forum Luftwaffenstellungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2017, 18:02
  2. Bunker unter Schule
    Von Der Neue im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 16:17
  3. 4.Granatwerfer Kompanie 3zt.2 Tannenberg Kaserne Marburg/Lahn
    Von Horner im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 08:21
  4. Die 3.Kompanie PzGrenBtl 191 (1990) Münster
    Von Jenne im Forum Ehemaligentreff
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 19:59
  5. Luftschutzbunker unter Telekom
    Von StoMunNdlg 241/3 im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •