Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Umbau von Hawk auf Patriot (Luftwaffe)

  1. #31
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    333
    "Danke" sagen
    12
    Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HAWKie Beitrag anzeigen
    Rex, es wurde keine deutsche HAWK- Stellung zu PATRIOT umgebaut. Die Planungen waren zwar für einige vorhanden,
    sind aber in keinem Fall durchgeführt worden da die HAWK- Einheiten noch länger im Dienst gehalten und nicht auf
    PATRIOT umgerüstet wurden. Zum Beispiel die Stellung ROHR in Bayern war komplett für PATRIOT umgeplant, alles
    Bauzeichnungen fertig.
    Ich habe mal schnell alle drei Seiten nochmal überflogen. Also aus dem Diskussionsverlauf geht hervor das es sich bei Hawk auf Patriot-Umbauten (bezogen auf die deutsche Luftwaffe) nur um Planungen handelte. Andere Nutzer in Deutschland wurden hier bisher noch nicht berücksichtigt. Wenn du etwas dazu beizutragen hast, von mir aus gerne!
    Ich bin übrigens der Meinung das "vorbereitende Infrastrukturmaßnahmen" außerhalb der für den Umbau vorgesehenen Stellungen durchgeführt wurden. Also Anpassungen an das Straßennetz (Kurvenradien, Verbreiterungen, Zufahrten etc.) im Nahbereich der Hawk-Stellungen. Fahrzeugtechnisch liegen ja zwischen Hawk und Patriot schon Welten und man wollte ja auch irgendwie zu Stellung kommen. In den Stellungen selbst wurde aber nichts mehr umgebaut oder angepasst.

  2. Direkt antworten
  3. #32
    Rekrut
    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    15
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Straßennetzarbeiten waren nicht notwendig, die Zufahrten waren schon breiter und die "Trompeten" - Einfahrten
    an den Zufahrtstraßen zu den Hauptstraßen hatten auch größere Radien. Ein MAN630A ohne Lenkhilfe mit achs-
    schenkelgelenktem, 2-achs- SEA Anhänger (BWB2345) brauchte einen größeren Wendekreis als ein PATRIOT- Launcher.

    Energietechnisch ebenfalls, da war HAWK auch vom Bedarf höher als PATRIOT. Bei der Umplanung der Stellung in
    Rohr an der Laaber ist nur eine Erneuerung der Trinkwasserleitung als Infrastrukturmaßnahme verzeichnet.

    Die Änderungen wurden nötig durch die Umorganisierung von 1986-1988. NIKE wurde gegen PATRIOT ausgewechselt.
    Die ROLAND- Einheiten kamen dazu, NLD und USA ersetzten mehrere HAWK und alle NIKE- Einheiten durch - dann
    weniger - PATRIOT- Verbände. Die Belgier hielten an NIKE fest da sie sich nicht an PATRIOT beteiligen konnten.

    Aufgrund der dadurch verminderten Batterie-Anzahl in Deutschland und der drei nun voll mobilen Systeme (HAWK,
    PATRIOT und ROLAND ) wurde da Konzept von drei Riegeln auf die so genannten CLUSTER , FlaRak-Verbundkampf-
    räume, umgestellt. Ab 1990 hatte sich das dann überlebt und die FlaRak- Verbände wurden ein Wanderzirkus.

    Zur Zeit sind noch 12 Deutsche und ein paar US PATRIOT in Deutschland stationiert.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu HAWKie für den nützlichen Beitrag:

    Berlin Brigade (18.01.2019)

  5. Direkt antworten
  6. #33
    Rekrut
    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    15
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ich habe mal die Umbauskizze der Stellung Rohr hier eingefügt.

    Die HAWK-Stellung war für acht PATRIOT-LCHR umgeplant worden, ist aber aus den oben genannten Gründen nicht realisiert worden.

    P1010597.JPG

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu HAWKie für den nützlichen Beitrag:

    B206 (19.01.2019)

  8. Direkt antworten
  9. #34
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.433
    "Danke" sagen
    658
    Erhielt 409 Danke für 217 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HAWKie Beitrag anzeigen
    Erst mal die NLD- HAWK:

    5.GGW
    - Borstel
    - Winzlar
    - Steyerberg ( fertig gebaut, aber nicht bezogen und zum Pi-Depot umgebaut )
    - Hoysinghausen

    4. GGW
    - Barsinghausen
    - Bad Münder
    - Goldbeck
    - Reinsdorf

    3.GGW
    - Schwelentrup
    - Schwalenberg
    - Horn-Bad Meinberg
    - Laatzen

    Auf PATRIOT umgebaut wurden:
    - Schwelentrup
    - Horn-Bad Meinberg
    - Reinsdorf
    - Hoysinghausen
    - Goldbeck
    - Borstel
    - Barsinghausen
    - Schwalenberg

    Bei der Anzahl der Boxen waren die NLD sehr flexibel nach den örtlichen Gegebenheiten.
    Ich habe mir schon vor längerer Zeit die Mühe gemacht und alle Flugabwehrraketenstellungen auf dem Gebiet der alten Bundesländer in Google Earth zusammen getragen.

    Die durch Hawkie aufgelisteten niederländischen Stellungen stimmen zwar alle, jedoch sind seine Gliederungen der drei GGW aufgrund der nicht genannten Zeiträume nicht nachvollziehbar, denn im Zeitraum 1989/ 1990 gab es nur noch die 3e GGW und die 5e GGW mit Hawk:

    3e Groep Geleide Wapens:
    -Staf 3e GGW (Blomberg)
    -324 Eskadron (Blomberg)
    --Stellung Laatzen (ab 1989 Patriot)
    -326 Eskadron (Blomberg)
    --Stellung Velmerstot (ab 04/1990 Patriot)
    -327 Eskadron (Blomberg)
    --Stellung Goldbeck (ab 1988 Patriot)
    -328 Eskadron (Blomberg)
    --Stellung Schwalenberg (ab 1989 Patriot)

    5e Groep Geleide Wapens:
    -Staf 5e GGW (Stolzenau)
    -500 Eskadron (Stolzenau)
    --Stellung Borstel (ab 1987 Patriot)
    -501 Eskadron (Stolzenau)
    --Stellung Winzlar (ab 1988 Patriot)
    -502 Eskadron (Stolzenau)
    --Stellung Hoysinghausen (ab 1987 Patriot)
    -503 Eskadron (Stolzenau)
    --Stellung Reinsdorf (ab 1988 Patriot)

    Hawk-Stellungen (aufgelöst):
    -327 Eskadron
    --Stellung Schwelentrup (bis 1975, dann nach Goldbeck verlegt/ anschließende Nutzung bis 1991 durch US-Streitkräfte als Communications Facility)
    -421 Eskadron
    --Stellung Bad Münder (bis 1972, dann nach Barsinghausen verlegt/ anschließende Nutzung bis 1991 (?) durch US-Streitkräfte als Communications Facility)
    -421 Eskadron
    --Stellung Barsinghausen (von 1972 bis ???? genutzt und offenbar ohne militärische Nachnutzung ???? geschlossen)
    -503 Eskadron
    --Stellung Steyerberg (in den 60er Jahren erbaut und bis ???? genutzt/ ab ???? bis mindestens 1989 Nutzung durch Bundeswehr u.a. zur Lagerung von Pioniermaterial und als Übungsgelände)

    Im Anhang befindet sich ein KMZ-File mit allen niederländischen Hawk-Stellungen. In den einzelnen Files finden sich auch noch einige weitere Informationen zu den jeweiligen Stellungen.

    Grüße


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Rex Danny (27.01.2019 um 14:25 Uhr) Grund: Update des KMZ-Files

  10. Direkt antworten
  11. #35
    Rekrut
    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    15
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Das ist soweit alles richtig, HAWK und NIKE waren nie komplett fertig. Es gab ständig Änderungen.
    Die NL hatten ursprünglich 12 HAWK und 8 NIKE Stellungen besetzen wollen. Der Bau der Anlagen
    zog sich in die Länge und den NL ging das Geld aus. Durch einen Brand 1968 wurde ein Teil der Ge-
    räte der Squad 326 vernichtet. Das wurde aufgefüllt mit dem Material der Squad 503 (1.Aufstellung).
    Die Stellung der 503, Steyerberg war da gerade fertig, aber noch nicht bezogen. Die 503 wurde ein-
    gestampft, das abgegebene Material nicht ersetzt. Zum dem Zeitpunkt kristallisierte sich eine Um-
    strukturierung der NL FlaRak heraus um die Kosten weiter zu minimieren. Aus den beiden NIKE GGW
    1 und 2 wurde die GGW 12 und bis 1975 4 der acht Stellungen aufgegeben. Um die Überlappung im
    HAWK- Riegel zu verbessern wurden gleichzeitig die Batterien aus Schwelentrup und Bad Münder
    verlegt.

    Es gibt eine grobe Zeitschiene:
    1960 Planung und Baubeginn der Grundriegel HAWK und NIKE.
    1966 Die Franzosen rücken ab und lassen eine Lücke von 8 HAWK und 8 NIKE Stellungen zurück.
    Diese Lücke im Süden wird nicht geschlossen.
    1972 Die NL reduzieren von 8 NIKE auf erst 6, später auf 4 Stellungen, HAWK von 12 (-Steyerberg)
    auf 8 Stellungen. Gleichzeitig die Belgier von 12 Stellungen auf 8. Die "Zone 55" soll erst im Erstfall
    durch die belgische FlaRakschule mit dem dann aufzustellendem Btl 64 feldmäßig besetzt werden.
    2 bereits im Bau befindliche Stellungen der Zone werden zurückgebaut, die anderen beiden nicht
    begonnen. Die Kaserne in Frankenberg (Eder) an Fernmelder abgegeben.
    1986 Beginn der Umrüstung NIKE auf PATRIOT, Zuführung von ROLAND
    1995 Nach Abzug der NL und BE Umzug des Btl 38 von Husum nach Arolsen.
    Verlegung der PATRIOT- Btl (Grp) 21-26 auf ehemalige Fliegerhorste
    2000 Beginn der Auflösung FlaRak Btl 31-36
    2002 Zusammenlegung HAWK-ROLAND zu Btl (Grp) 11-12-14-15
    2005 Abwicklung der aktiven Verbände 11-15
    2010 Beginn der Abwicklung von PATRIOT 21-23

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu HAWKie für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (22.01.2019)

  13. Direkt antworten
  14. #36
    Rekrut
    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    15
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ups, 2010 Beginn der Abwicklung von Patriot 22,23,24 muss es heißen

  15. Direkt antworten
  16. #37
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.679
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 99 Danke für 71 Beiträge

    Standard Anmerkungen …

    .


    -421 Eskadron
    --Stellung Bad Münder (bis 1972, dann nach Barsinghausen verlegt/ anschließende Nutzung bis 1991 (?) durch US-Streitkräfte als Communications Facility)
    -421 Eskadron
    --Stellung Barsinghausen (von 1972 bis ???? genutzt und offenbar ohne militärische Nachnutzung ???? geschlossen)

    Die Stellung »Bad Münder« wurde 1964 in Betrieb genommen und bis 01.12.1972 genutzt. 1976 erfolgte die Übernahme durch die US-Streitkräfte. Am 20.03.1991 verließen die letzten Soldaten die Stellung und die Liegenschaft wurde an die damalige Bundesvermögensverwaltung abgegeben, die sie wiederum an den ursprünglichen Besitzer, die Reihebürgerschaft Bad Münder, zurückgab.

    Die militärische Nutzung der Stellung »Barsinghausen« wurde am 01.07.1975 endgültig aufgegeben.

    _______
    Vgl. MIERAU, UDO: Unterwegs im Deister-Süntel-Tal. Ein heimatkundlicher Streifzug von Springe über Bad Münder, Eimbeckhausen, Lauenau, Rodenberg nach Bad Nenndorf; herausgegeben von der Heimatbundgruppe Eimbeckhausen im Heimatbund Niedersachsen e.V.; Eimbeckhausen 2000; Seite 107.
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  17. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Geograph für den nützlichen Beitrag:

    HAWKie (27.01.2019), Rex Danny (27.01.2019)

  18. Direkt antworten
  19. #38
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.433
    "Danke" sagen
    658
    Erhielt 409 Danke für 217 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank an Geograph für die Ergänzungen zu den beiden aufgegebenen Stellungen.

    Das KMZ-File habe ich mit den neuen Daten versehen und oben neu eingestellt.

    Grüße


    Rex Danny

  20. Direkt antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. PATRIOT-Stellung Buchhagen/Sauerland
    Von Firefighter im Forum Raketenstellungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2019, 11:59
  2. PATRIOT Grenderich (US)
    Von Mulon im Forum Raketenstellungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.05.2015, 01:40
  3. Patriot Btry Barnstorf
    Von Hildesheim im Forum Raketenstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 00:58
  4. Frage aktive Patriot-Stellungen
    Von Castle GATE im Forum Ausweichsitze, Gefechtsstände, Führungsbunker
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 12:26
  5. Patriot Stellungen
    Von Wonsheim im Forum Raketenstellungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 23:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •