Guten Tag zusammen,


ich bin Journalist und Krimiautor. Als Autor liebe ich es, wenn sich Fakten und Fiktion mischen. (In den Rezensionen meines ersten Krimis - Operation Bird Dog - ist das immer wieder lpositiv erwähnt worden...) Mein zweites Buch spielt in den Sechzigern, und handelt von Staatsbesuchen und den Sicherheitsüberprüfungen dazu. Ich habe dazu Archivunterlagen eingesehen. Natürlich wurden Gullydeckel zugeschweißt. Aber zusätzlich wurden Sperranlagen auf "Fremdkörper" untersucht. Dazu interessiert mich erst einmal, wer denn genau in der Kommandostruktur der BW zuständig war, wo es denn Sperranlagen im Raum Köln / Bonn gab - und welche davon noch heute zu sehen sind...
Gibt es jemanden, der sich auskennt - und vielleicht auch eine kleine Führung machen würde?


Beste Grüße, Jan