Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: StOMunNdl 441/7 Fritzlar

  1. #1
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beitrge
    3.675
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 95 Danke fr 68 Beitrge

    Standard StOMunNdl 441/7 Fritzlar

    .

    Hessisch/Niederschsische Allgemeine, 21.11.2018:

    Polizei fahndet nach Golf, der am Heck beschdigt ist
    Riesenknall bei Fritzlar: Explosion in ehemaligem Bundeswehr-Bunker

    https://www.hna.de/lokales/fritzlar-...-10673039.html [21.11.2018; 20:00 Uhr]
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Rekrut
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beitrge
    23
    "Danke" sagen
    11
    Erhielt 10 Danke fr 7 Beitrge

    Standard

    Das kam gestern auch in der Hessenschau: https://www.hessenschau.de/tv-sendun...deo-77720.html
    Da mssen absolute Amateure am Werk gewesen sein.

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Sdostbayern
    Beitrge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 697 Danke fr 329 Beitrge

    Standard

    Haben die versucht, mit dem Schweibrenner die Tren zum Bunker zu ffnen?

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beitrge
    3.675
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 95 Danke fr 68 Beitrge

    Standard FLEXibel

    .


    Haben die versucht, mit dem Schweibrenner die Tren zum Bunker zu ffnen?

    Den Bildern nach zu urteilen wurde ein Winkelschleifer verwendet
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beitrge
    699
    "Danke" sagen
    112
    Erhielt 127 Danke fr 85 Beitrge

    Standard

    Die Frage, die sich mir stellt ist, was hat der oder haben die Einbrecher in diesem Bunker vermutet bzw. gehofft zu finden?!

    Was mir persnlich allerdings das Wasser in die Augen treibt, ist die Feuerwehr.

    Wenn Pyrotechnik brennt, brennen Magnesium, Phosphor, Schwarzpulver und andere "lustige" Dinge. Noch dazu in einem begrenzten und stabil umbauten Raum wie einem Munitionsbunker. Wieso "flute" ich das Ding regelrecht mit Wasser - noch dazu mit Vollstrahl aus kurzer Entfernung? Brennendes Magnesium und Wasser sollen sich angeblich nicht so gut vertragen, habe ich mal gelernt.
    Und: Was will ich mit dem Hochdrucklfter ca. 2 Meter vor der linken Bunkertr? Das Feuer zur rechten Tr raus blasen?
    Gendert von DeltaEcho80 (22.11.2018 um 23:07 Uhr)
    Viele sind hartnckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel
    Friedrich Nitzsche

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaEcho80 fr den ntzlichen Beitrag:

    Nemere (23.11.2018)

  11. Direkt antworten
  12. #6
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beitrge
    3.675
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 95 Danke fr 68 Beitrge

    Standard StOMunNdl 441/7 Fritzlar

    .

    Hessisch/Niederschsische Allgemeine, 27.11.2018:

    Beweise und Fluchtauto sichergestellt
    Nach Explosion in Fritzlar: Polizei hat Bunker-Bande gefasst

    https://www.hna.de/lokales/fritzlar-...-10759695.html [30.11.2018; 09:00 Uhr]
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Geograph fr den ntzlichen Beitrag:

    Nemere (30.11.2018)

  14. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Franzsische Besatzungstruppen in Fritzlar
    Von wuffingen im Forum Franzsische Streitkrfte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 08:18
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 23:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •