Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sprengen

  1. #1
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    319
    "Danke" sagen
    88
    Erhielt 52 Danke für 34 Beiträge

    Standard Sprengen

    Ich habe gerade ein neu bei Youtube eingestelltes Bundeswehr-Video gefunden, das Sprengübungen auf einem Übungsplatz in Norwegen zeigt.

    Klaus

  2. Folgende 7 Benutzer sagen "Danke" zu klaus_erl für den nützlichen Beitrag:

    DeltaEcho80 (27.12.2018), EmilBerggreen (24.12.2018), EPmuc (25.12.2018), Nemere (20.12.2018), PI80 (22.12.2018), Rex Danny (21.12.2018), Traumaretter (21.12.2018)

  3. Direkt antworten
  4. #2
    Cold Warrior Avatar von EmilBerggreen
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    229
    "Danke" sagen
    86
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Sehr schönes Video einer Minenräumleiter, Minensprengleiter, etc.
    Aber im Ernstfall sehr mühsam, sich so eine schmale Gasse durch ein Wurfminenfeld zu sprengen.

  5. Direkt antworten
  6. #3
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    161
    "Danke" sagen
    18
    Erhielt 34 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    In meinen knapp 5 Jahren im PiBtl habe ich nur 2 Mal eine "scharfe" Minenräumleiter eingesetzt. Im Video sieht man, dass die lecihte Schlepprakete Seitenwindanfällig ist und gerne die Spur wechselt. Die US Version ist da etwas kräftiger, aber auch nicht per Hand einsetzbar.

    Wir haben meist 2 paralel verschossen (Übungsdinger), dan den Pfad austrassiert, damit die Kampfraumdackel durchstoßen konnten. Den Zwischenraum mussten wir dan sehr zeitaufwändig per Hand räumen, um eine fahrzeugpassierbare Gasse herzustellen. Im Gefecht wäre das sicher kein Vergnügen gewesen.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hoover für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (25.12.2018)

  8. Direkt antworten
  9. #4
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.038
    "Danke" sagen
    179
    Erhielt 753 Danke für 354 Beiträge

    Standard

    Bei allen von Hoover zu Recht angesprochenen Schwierigkeiten mit der Minenräumleiter ist das immer noch das wirksamste Mittel zum Minenräumen - zumindest solange wie feindliches Feuer noch auf zum Minenräumen eingesetzte Kräfte direkt wirken kann. An Minenräumpanzern aller Art wird ja seit dem 2. Weltkrieg mit mehr oder weniger Erfolg herumgebastelt, den richtig großen Wurf sehe ich noch nirgends. Hauptprobleme bleiben wohl die Ausfallhäufigkeit der zum Minenräumen eingesetzten Techniken (Ketten, Wellen, Pflüge usw.), wenn es zum Auslösen der Minen kommt und die extrem geringe Geschwindigkeit der Minenräumpanzer. Beim KEILER beträgt diese je nach Bodenbeschaffenheit und Räumtiefe 0,5 bis 4.5 Stundenkilometer! Das ist Spaziergängergeschwindigkeit. Der Keiler kann also nur eingesetzt werden, wenn direkt gerichtetes Feindfeuer nicht mehr möglich ist.

  10. Direkt antworten
  11. #5
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    730
    "Danke" sagen
    121
    Erhielt 130 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    Wir haben meist 2 paralel verschossen (Übungsdinger), dan den Pfad austrassiert, damit die Kampfraumdackel durchstoßen konnten. Den Zwischenraum mussten wir dan sehr zeitaufwändig per Hand räumen, um eine fahrzeugpassierbare Gasse herzustellen. Im Gefecht wäre das sicher kein Vergnügen gewesen.
    Wenn du nochmal "Kampfraumdackel" sagst, lege ich dich vor Verschuss mit auf die MRL ;-)))
    Spass beiseite:

    Ich habe zwar schon mal was von der Minenräumleiter gehört und gelesen, aber erst durch die Filme hier im Forum habe ich das Ding mal "Live" gesehen.
    Gar net gewusst, dass damit noch (oder wieder?) gearbeitet wird.
    Danke für die Informationen.
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  12. Direkt antworten
  13. #6
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    161
    "Danke" sagen
    18
    Erhielt 34 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Die Amis haben sich was Feines ausgedacht:
    Der M1 ABV Breacher.
    Auf dem Fahrgestell eines M1Abrams können 2 Minenräumleitern verschossen werden. Die Schleppraketen sind kräftig, und man kann auch unter feindlichem Beschuss die Teile verschießen. Die Vorbereitung dazu muss in Deckung erfolgen. Ich habe das Ding einmal auf einem Übungsplatz gesehen (Wildflecken, wenn ich es noch richtig weiß).

    https://www.youtube.com/watch?v=p0VYYcwKPqA

    Die Briten haben ein ähliches System auf einem gepanzerten Anhänger, auch recht gute Idee.

    @Delta: Sorry für den Kampfraumdackel. Ist so drin. (genauso wie die Panzerköppe: "Breit fahren, schmal denken")

  14. Direkt antworten
  15. #7
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    730
    "Danke" sagen
    121
    Erhielt 130 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    wKPqA[/url]

    @Delta: Sorry für den Kampfraumdackel. Ist so drin. (genauso wie die Panzerköppe: "Breit fahren, schmal denken")

    Alles gut, war ja nur ein Spaß.
    „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel“
    Friedrich Nitzsche

  16. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •