Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ijssellinie

  1. #1
    Rekrut
    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    16
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard Ijssellinie

    Von 1950 bis 1968 gab es eine befestige Verteidigungslinie von Deventer bis Zwolle, Ijssellinie benannt.
    Teilweise Bunker und befestigte Plätze, vorbereitet für die Niederländische Landsteitkräfte. Teilweise
    wurden als fest eingebaute Geschütze Türme von alten US-Panzern eingesetzt. Kommandobunker und
    Fernmeldeanlagen waren ebenso vorhanden wie Sperranlagen an Brücken und größeren Straßen.

    Es gibt einen kleinen Bereich der komplett erhalten zu besichtigen ist. Ein Verein hat dieses Bereich
    in Verwaltung. Ich bin mit einem NL-Soldaten der aktiv im Verein mitmacht befreundet und wir werden
    demnächst eine Besichtigungstour mit unserer Revervistenarbeitsgemeinschaft machen. Bei Interesse
    können auch Gäste mitfahren. Anmeldung bei mir.

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.545
    "Danke" sagen
    729
    Erhielt 479 Danke für 262 Beiträge

    Standard

    Hallo, Hawkie !

    Wenn Du Dich dort so gut auskennst, könntest Du die Ijssellinie doch als KMZ-File für Google Earth mit den Sperranlagen an Brücken und Straßen, aber auch den Geschütztürmen und Bunkern darstellen und hier dann posten. In diesem Unterforum geht es ja schließlich um Sperranlagen und den dazugehörigen Anlagen.

    Grüße


    Rex Danny

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Rekrut
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.01.2019
    Ort
    Rees
    Beiträge
    16
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Die Hauptstellung Hengforden mit Behelfsbrückenkopf und Schleuse zum Fluten nach dem Übergang.

    Ich übe noch mit einfügen von Dateien und Links.....

    Nach der Besichtigung kann ich wahrscheinlich noch mehr Angaben einbringen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu HAWKie für den nützlichen Beitrag:

    palatinat (27.01.2019)

  7. Direkt antworten
  8. #4
    Cold Warrior
    Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    285
    "Danke" sagen
    121
    Erhielt 22 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Ausführliche Informationen und Fotos gibt es hier: https://www.ijssellinie.nl/

  9. Direkt antworten
  10. #5
    Systemadministrator

    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    569
    "Danke" sagen
    181
    Erhielt 338 Danke für 212 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    das erinnert ein bisschen an die "befestigten Zonen" (môles fortifiés) in Frankreich in den fünfziger Jahren mit den dort ertüchtigten Teilen der Maginot Linie.
    Môle de Rochonvillers (Rochonvillers, Bréhain, Molvange, Immerhof), Bitche (Simserhof, Schiesseck, Otterbiel, Grand-Hohekirkel),
    Haguenau (Four-à-Chaux, Lembach, Hochwald, Schœnenbourg).
    Von sekundärer Bedeutung: Crusnes (Fermont, Latiremont), Thionville (Soetrich, Billig), Boulay (Hackenberg, Dentig).
    Auch andere Teile der Maginot Linie wie die Überschwemmungszone des Saarsektors wurden damals ertüchtigt.
    In Frankreich ist hinter der Maginot Linie ein "Hinterland" (US Army Communciations Zone, Europe) vorhanden,
    hinter der Ijssellinie allerdings ...

    Gruß aus der Pfalz
    Geändert von palatinat (29.01.2019 um 23:46 Uhr)

  11. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •