Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Eisenbahnwagen der Bundeswehr zum Fahrzeugtransport

  1. #11
    Warrior Avatar von dave2006
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Nördlich von Hamburg, südlich von Kiel
    Beiträge
    90
    "Danke" sagen
    13
    Erhielt 34 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Um das alte Thema noch einmal hoch zu holen. Ich war Samstag an der NATO Rampe HOHNE. Dort stehen massig Waggons an der Kopframpe. Diese müssen sie auch schon länger blockieren, da sie bewachsen sind mit jungen Bäumen.................
    Also wird wohl auch der Zustand der Waggons ein Problem werden.........Waren übrigens alles Bw eigene Wagen mit Aufschrift LogZentrum Bw

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.763
    "Danke" sagen
    448
    Erhielt 1.996 Danke für 752 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Diese müssen sie auch schon länger blockieren, da sie bewachsen sind mit jungen Bäumen.................
    Also wird wohl auch der Zustand der Waggons ein Problem werden.
    Die Waggons werden doch kaum mehr gebraucht:
    - Große Übungen im Herbst, ganze Korps teilnehmen, gibt es nicht mehr
    - Längere Übungsplatzaufenthalte auf weiter entfernten Übungsplätzen werden auch immer seltener, weil es u.a. einen Dienstzeiterlaß gibt und jede Minute, die über den Acht-Stunden-Tag hinausgeht, ausgeglichen oder bezahlt werden muss.

    Vielleicht gibt es irgendwann ein Angebot bei der VEBEG: 50 Flachwagen, wenig gebraucht. Das wäre doch dann etwas für Eisenbahnfreunde. Nostalgiefahrten nach alter Väter Sitte: Vorne drei alte Personenwägen in grün mit silbernem Dach, dahinter 20 Flachwagen und als Bespannung eine Dampflok BR 50 - also der klassische Zug für die Verlegung nach Grafenwöhr oder Bergen.
    Am besten noch auf der Strecke Nürnberg - Schwandorf links der Pegnitz mit der Steilstrecke zur Überquerung der Fränkischen Alb zwischen Hartmannshof und Etzelwang. Da kann man dann gleich noch eine zweite Lok als Tandemzug oder eine Schiebelok zum Einsatz bringen.
    Geändert von Nemere (11.10.2021 um 12:59 Uhr)

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Cold Warrior
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    166
    "Danke" sagen
    182
    Erhielt 38 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Auf der anderen Seite: da gibts ein Interview mit Lt. General Ben Hodges

    https://podcasts.apple.com/de/podcas...=1000517895712

    Der erste Satz ist "we don´t need more german tanks, but german trains"

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.678
    "Danke" sagen
    833
    Erhielt 547 Danke für 289 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Um das alte Thema noch einmal hoch zu holen. Ich war Samstag an der NATO Rampe HOHNE. Dort stehen massig Waggons an der Kopframpe. Diese müssen sie auch schon länger blockieren, da sie bewachsen sind mit jungen Bäumen.................
    Also wird wohl auch der Zustand der Waggons ein Problem werden.........Waren übrigens alles Bw eigene Wagen mit Aufschrift LogZentrum Bw
    Hast Du bei Deinem Besuch auch Bilder von den Waggons und dem Bereich der Verladerampe gemacht?

    Deine Feststellung bzgl. der abgestellten Waggons kommt daher, daß diese früher auf den großflächigen Abstellgleisen des Bahnhofs Munster "geparkt" wurden. Wie ich aber bereits in meinem Post von 2019 schrieb, ist der Bahnhof in Munster so gut wie verwaist, zumindest der Teil mit den Abstellgleisen. Zwei lange Abstellgleise im Bereich der westlichen bzw. östlichen Bahnhofseinfahrt sind ganz abgebaut worden. Auf diesen Gleisen standen früher die BW-eigenen Flachwagen, allesamt mit der Aufschrift "Heimatbahnhof Munster (Örtze)". Und damit die Flachwagen möglichst viele an einer Stelle "geparkt" sind und auch noch im Bereich größerer Standorte, ist Bergen mit den zahlreichen Abstellmöglichkeiten die naheliegendste Lösung gewesen.

    Grüße


    Rex Danny

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Warrior Avatar von dave2006
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Nördlich von Hamburg, südlich von Kiel
    Beiträge
    90
    "Danke" sagen
    13
    Erhielt 34 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo Rex,
    in Munster ist sogar das Anschlußgleis der Schule verwaist, wie ich neulich feststellen durfte. Ich war in der gesamten Verladerampe unterwegs. An der Rampe war das Kopfgleis durch diese Abstellung blockiert.
    Die Rangiergleise waren ebenfalls belegt. Teilweise auch mit Waggons zur Aufnahme von zivilen Ladebrücken. Also Waggons komplett ohne Militärbezug. Natürlich leuchtet das ein, was mich wundert ist die Blockierung der Ladeeinrichtung
    durch Langzeitabstellung.....
    Aber Entscheidungen werden ja nicht immer durch Vernunft begründet.............

  10. Direkt antworten
  11. #16
    Rekrut
    Registriert seit
    12.09.2021
    Beiträge
    3
    "Danke" sagen
    4
    Erhielt 9 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    Die zweitgenannte E-Mail-Adresse is ja ne Lachnummer vor dem Herrn....

    DA sieht man mal, was der AKüFi für Blüten treiben kann.

    Danke für die Informationen.
    Das ist in der Bw völlig normal. Hatte während Corona mal mit der zuständigen Planstelle für die Reserve zu tun. Wenn man die Mail-Adresse händisch abtippen muss, ist praktisch vorprogrammiert, dass die nicht ankommt.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ursus Maior für den nützlichen Beitrag:

    Rex Danny (15.10.2021)

  13. Direkt antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •