Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Panzergrenadierdivison Bundeswehr versus MotSchützendivision Warschauer Pakt

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.202
    "Danke" sagen
    221
    Erhielt 1.014 Danke für 440 Beiträge

    Standard Panzergrenadierdivison Bundeswehr versus MotSchützendivision Warschauer Pakt

    Einer plötzlichen Eingebung folgend habe ich in anliegender Tabelle die beiden genannten Division im direkten Vergleich gegenüber gestellt, Quelle waren die jeweiligen Übungsgliederungen. Mir ging es um einen Vergleich anhand dieser Unterlagen, ich möchte keine Diskussion anfangen, ob jetzt diese Gliederung tatsächlich schon eingenommen war oder nicht.


    Einige Anmerkungen dazu:
    1. Beim MotSchtzRgt (entspricht Brigade der Bundeswehr) gibt es einige selbständige Kompanien, die bei der Bundeswehr als Züge in die Stabskompanie eingegliedert waren:
    - Aufklärungskompanie = Spähzug der Brigade
    - Fernmeldekompanie = Fernmeldezug der Brigade
    Diese Kompanien waren sehr klein und von geringer Personalstärke, wie überhaupt die Personalstärken in den Einheiten des WP sehr gering waren. Das beeinflusste z.B. die Durchhaltefähigkeit der Truppenteile.
    Kein Äquivalent bei den Brigaden der Bundeswehr gibt es allerdings hinsichtlich der FlaBttr und des PzJgBtl der MotSchtzRgt.

    2. Auffällig ist die deutlich stärkere Betonung der ABCAbwehr bei den Truppen des Warschauer Paktes. Bereits auf Regimentsebene gibt es einen ABC-Abwehrzug, die Anzahl der Dekontaminationsfahrzeuge ist auf den ersten Blick deutlich höher als bei der Bundeswehr (Warschauer Pakt: 16 bei der Division, 4 x 5 bei den Rgt. = 36 bei der Division, Bw 4 bei der Division)). Wenn man allerdings die bei der Bundeswehr vorhandenen 20 TEP-Trupps pro Division mit einbezieht, verschiebt sich dieses Bild etwas.

    3. Ganz eindeutig verfügte der Warschauer Pakt zahlenmäßig über deutlich mehr Fla-Waffen-Systeme auf dem Gefechtsfeld. Bei der Bw gab es für die Division die 36 GEPARD des FlakRgt. Bei der MotSchtzDiv haben wir auf Divisionsebene 24 Systeme, dazu nochmals 60 Systeme bei den Regimentern, also mehr als das Doppelte. Ob das Luftwaffe und Heeresfliegern / PAH so deutlich war, weiß ich nicht.

    4. Ähnlich die starke Betonung der Panzerabwehr. Die Division hat ein eigenes Panzerjägerbataillon, jedes Regiment hat ebenfalls ein – wenn auch schwaches – Panzerjägerbataillon. Beim BTR-Regiment gibt es selbst auf Bataillonsebene noch einen Zug mit 4 Panzerabwehrkanonen. Diese auf allen Ebenen vorhandenen PAK dienten vor allem als Panzerabwehrreserve (PAR) oder in Zusammenarbeit mit der Beweglichen Sperrabteilung (BSA) zum Flankenschutz und zur Abwehr von Gegenangriffen.

    5. Die MotSchtzbataillone verfügten mit den AGS-17 Zügen über eine Waffe zur Feuerunterstützung die damals in der NATO keine Entsprechung hatte. Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass dagegen der BTR eben keine BMK hatte – die hatten aber die M 113 in den 4. Kompanien der PzGrenBtl auch nicht, ohne das es einen Ersatz dafür gab.

    6. Die MotSchtzDivision hat auf Divisionsebene ein eigenes selbständiges Panzerbataillon, entsprechendes gab es bei der Bundeswehr nur bei der Gebirgsdivision aufgrund der Besonderheiten Südostbayerns (Problem österreichische Grenze).

    7. Was bei der MotSchtzDivision dagegen fehlt:
    - die Feldersatzbataillone, also der komplette Sektor Personalersatz
    - Jäger- und Sicherungsbataillone als infanteristische Komponente.
    - Heeresfliegerstaffel

    8. Die artilleristische Überlegenheit des Warschauer Paktes wird bereits auf der Regimentsebene deutlich: 24 Geschütze gegen 18 der Brigade der Bundeswehr. Allerdings ist hier anzumerken, dass die Geschütze des MotSchtzRgt weniger für den klassischen Feuerkampf im indirekten Richten Verwendung fanden, sondern in erster Linie der direkten Unterstützung auf dem Gefechtsfeld wie eine Art Sturmgeschütze dienten.
    Ganz eindeutig auch die Überlegenheit auf Divisionsebene: 36 Rohren auf Seiten der Bundeswehr stehen 72 Geschütze gegenüber.
    Hinzu kommen noch die 96 Geschütze aus der Artilleriebrigade der Armee sowie die ca. 260 Geschütze und 70 Raketenwerfer der Artilleriedivision der Front, währenddessen bei der Bundeswehr oberhalb der Division keine Rohrartillerie mehr verfügbar war.

  2. Folgende 5 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    DeltaEcho80 (03.08.2019), EmilBerggreen (03.08.2019), Hoover (02.08.2019), karlbauknecht (03.08.2019), virago2000 (03.08.2019)

  3. Direkt antworten
  4. #2
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.202
    "Danke" sagen
    221
    Erhielt 1.014 Danke für 440 Beiträge

    Standard

    Leider wurde die Tabelle beim ersten Versuch nicht übernommen. Hier nochmal.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. Folgende 4 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    alterfritz (03.08.2019), Farang (05.08.2019), karlbauknecht (03.08.2019), klaus_erl (02.08.2019)

  6. Direkt antworten
  7. #3
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    885
    "Danke" sagen
    94
    Erhielt 119 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Hallo Jörg,

    die Datei kann nicht geöffnet werden - bitte mal überprüfen.
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  8. Direkt antworten
  9. #4
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    352
    "Danke" sagen
    111
    Erhielt 57 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Hallo Jörg, Günther,

    bei mir funktionierts.

    Klaus

  10. Direkt antworten
  11. #5
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    215
    "Danke" sagen
    29
    Erhielt 49 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Moin,

    bei mir geht es auch. Danke für den Vergleich, schon bemerkenswert.
    Nur als ERgänzung: Die Funkausstattung der NVA war sehr viel schlechter, sowie die Nachtkampffähigkeit. Aber das zählt nicht bei er doch starken waffentechnischen Überlegenheit.

    Beste Grüße
    Frank
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  12. Direkt antworten
  13. #6
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.202
    "Danke" sagen
    221
    Erhielt 1.014 Danke für 440 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guenther Beitrag anzeigen
    die Datei kann nicht geöffnet werden - bitte mal überprüfen.
    Bei mir lässt sich die Datei problemlos öffnen - sowohl mit Acrobat Reader wie auch mit Acrobat Professional.

  14. Direkt antworten
  15. #7
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    885
    "Danke" sagen
    94
    Erhielt 119 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Hallo Jörg,
    Fehler lag bei mir jetzt funktionierts
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  16. Direkt antworten
  17. #8
    Rekrut
    Registriert seit
    28.05.2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    34
    "Danke" sagen
    43
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen!

    Etwas Pedanterie meinerseits...
    In der Tabelle ist im Artillerieregiment der MotSchtzDiv ein FArtBtl mit 72 Rohren aufgelistet. Diese Anzahl scheint mir für ein einzelnes Bataillon doch ein wenig hoch zu sein, müssten das nicht eher 3 Bataillone à 24 Panzerhaubitzen gewesen sein?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,

    virago2000

  18. Direkt antworten
  19. #9
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.202
    "Danke" sagen
    221
    Erhielt 1.014 Danke für 440 Beiträge

    Standard

    Du hast recht - es sind drei Bataillone zu 24 Haubitzen. Das kommt davon, wenn man per Copy and Paste die Liste aus dem Bundeswehrbereich übernimmt.
    Danke für den Hinweis.

  20. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues Buch: Atomwaffen an der MiG-21 im Warschauer Pakt
    Von Berlin Brigade im Forum ABC-Waffen & Waffensysteme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2019, 14:37
  2. Die ungarische Volksarmee im Warschauer Pakt
    Von palatinat im Forum Sowjetische Streitkräfte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2017, 20:23
  3. OOB Warschauer Pakt
    Von Gummy Bear im Forum Sowjetische Streitkräfte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 22:31
  4. Der Warschauer Pakt
    Von Thunderhorse im Forum Neues & Nachrichten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 10:43
  5. Warschauer Pakt
    Von taupe im Forum Elektronische Kampfführung / Electronic Warfare
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 19:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •