Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Überlagerte Mörsermunition bei der Bundeswehr

  1. #1
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.470
    "Danke" sagen
    332
    Erhielt 1.534 Danke für 600 Beiträge

    Standard Überlagerte Mörsermunition bei der Bundeswehr

    https://esut.de/2018/07/fachbeitraeg...rd-zur-gefahr/

    Man glaubt es nicht.

    Toll finde ich auch die Feststellung im vorletzten Absatz. Laut EU-Verordnung müssen die Soldaten beim Mörserschießen einen "doppelten Gehörschutz" tragen, der offenbar nicht unter die Helme passt. Also wird mit Mütze geschossen, weil es seit Jahren nicht gelungen ist, spezielle Helme zu beschaffen.

    Wird dieser doppelte Gehörschutz auch getragen, wenn im Einsatz eventuell möglicherweise vielleicht auch mal ein Mörser schießen muss? Heißt das in der Konsequenz, dass dann im Gefecht von der Mörserbedienung kein Stahlhelm mehr getragen werden kann?

    Ein Kindergarten, diese Bundeswehr ist nur noch ein Kindergarten.

    Und wie es aussieht, wird es mit AKK nicht besser. Eher noch schlechter, weil die vor allem ihren Job als Parteivorsitzende wahrnimmt, aber sich nicht um das kümmert, für das sie eigentlich bezahlt wird, nämlich ihr Amt als Verteidigungsministerin.
    Geändert von Nemere (16.08.2019 um 18:57 Uhr)

  2. Folgende 4 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Mathias (26.04.2020), spanier (10.10.2019), trince (16.08.2019), uraken (21.08.2019)

  3. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •