Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Brückensperren Tschechien

  1. #1
    Warrior Avatar von Kaepten Kaos
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    77
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Standard Brückensperren Tschechien

    So ich mach einfach ein neues Thema speziell für tschechische Brücken auf... damit das Thema Sperranlagen Tschechien übersichtlich bleibt....
    http://www.cold-war.de/showthread.ph...gen-Tschechien
    Und das Thema Brücken wird für die meisten User hier eh ziemlich trocken und uninteressant sein....

    Ich hab mal Google Street View bemüht und mir ein paar tschechische Brücken angechaut...

    Gleich vorweg:
    Ich konnte keine einzige Brückensperre entdecken, die ich zweifelsfrei dem Kalten Krieg zuordnen kann....

    Was ich bei meiner Suche ausser acht gelassen habe ist die geographische Lage der Sperren....
    Das übersteigt meine Kompetenz....
    Und ich habe keine Ahnung mit welchen militärischen Szenarien Tschechien im kalten Krieg gerechnet hat.... sprich wo man einen Einmarsch bzw. Durchmarsch der Nato befürchtete...
    Es ist mir natürlich bewusst dass Sperren an der Grenze zu Polen im Kalten Krieg für Tschechien keine Rolle mehr gespielt haben dürften.... aber erstens wollte ich euch die Funde nicht vorenthalten und zweitens ging es es mir um den grundsätzlich technischen Aufbau...
    In wie weit man WK 2 Sperren im kalten Krieg weiter benutzt hatt kann ich nicht beurteilen....

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Kaepten Kaos
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    77
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Sperren an Stahlbrücken

    Die erste Brücke:
    Eine Elbe Brücke die im Zweiten Weltkrieg nachweislich "mit Hülsen zur Aufnahme von Ladungen" gesichert war. https://maps.app.goo.gl/2sGK2Uk2tpbAaDAy5
    https://maps.app.goo.gl/Df68JzhyKWWHMT7s5
    Diese "Hülsen" befanden sich beidseitig der Träger und auf beiden Seiten der Brücke...
    Also insgesamt 16 Stück.... sehr gut zu erkennen auch noch ein quadratischer Deckel in der Fahrbahn... von diesen Deckeln gibt es 4 Stück genau unter diesen Hülsen.... die Hülsen sehen auf den ersten Blick recht klein aus....
    Das wird vermutlich an der Konstruktion der Brücke liegen. Es handelt sich hier um vernietete Stahlplatten - bei einer Sprengung hätte man nicht die Stahlplatten zerstören müssen, sondern nur die Nieten auseinanderreißen müssen.... und evtl. wurde im Inneren der Träger ebenfalls noch Sprengstoff angebracht....
    Unter der Brücke befindet sich noch eine Konstruktion bei der ich nicht erkennen kann ob es sich um eine Gallerie zum laden von Sprengvorrichtungen oder um eine fahrbare Arbeitsplattform zur Brückenwartung handelt...
    Von der Lage her würde ich auf ersteres tippen....
    https://maps.app.goo.gl/CMECU5ep1LFGtTA77
    https://maps.app.goo.gl/TURGmidgdhsoG9Ag8



    Hier eine ziemlich ähnliche Brücke ebenfalls über die Elbe
    https://maps.app.goo.gl/hHiCTP5oiLuvvwa4A
    An dieser Brücke konnte ich an kritischen punkten vier Leitern und unterhalb, in der Nähe der Leitern insgesamt 8 "Kästchen" bei denen es sich ebenfalls um Ladungshülsen handeln könnte entdecken...
    https://maps.app.goo.gl/sRQHa6VgvRaNNmf48
    Unter dieser Brücke befinden sich drei Konstruktionen...
    In diesem Fall würde ich aber auf Wartungsplattformen tippen
    https://maps.app.goo.gl/RwZdAhMhj1A6a1CK6

    Nochmal eine Elbe- Brücke Baujahr 1912
    https://maps.app.goo.gl/Mos1daWdfgus2wbA8
    Gut zu erkennen 4 Leitern an Stellen, an denen Wartungsleitern eigentlich keinen Sinn ergeben... Sprengforrichtungen allerdings schon....
    https://maps.app.goo.gl/QA49yXFKQG853Xpc8

    Hier eine ähnliche Brücke über den Fluss Eger... wieder vier Leitern an den kritischen Punkten....
    https://maps.app.goo.gl/jMNsRfRM1ShbC58dA
    https://maps.app.goo.gl/4DbPQkyx2TtvCZFC9

    Hier noch eine Tschechische Seite die sich mit Sperreinbauten aus WK2 in einer Eisenbahnbrücke über die wilde Adler beschäftigt: https://www.zelpage.cz/clanky/poeedv...iclnuum-mostcr
    https://maps.app.goo.gl/3QgtMebaATDRsRRi8
    Hier wieder schön zu sehen, dass die Ladungsträger an genieteten Stahlbrücken doch recht klein ausfallen.....
    Auf dem letzten Bild- ein zwischen 1937 und 1938 gebauter MG Bunker...

    Hier eine Brückensperre in der heutigen Slowakei... direkt an der Grenze zu Ungarn....
    Ich habe die Brücke jetzt hier mit reingenommen, da ich sonst keine andere Brücke aus geschweißten Stahlträgern finden konnte...
    https://maps.app.goo.gl/9eXatToAP6ytFvRx8
    Gut zu erkennen:
    An acht kritischen Punkten der Brücke, jeweils drei Ladungshülsen an den Stahlträgern....
    https://maps.app.goo.gl/mB2MBu2TEpGfovtJ9

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Kaepten Kaos
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    77
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Stein- bzw. Btonbrückeb


    Hier eine Brücke über den Fluss Wilde Adler
    https://maps.app.goo.gl/Zw8iaRsDMy6DXV4XA
    Bei diesem Deckel soll es sich um den Zugang zu einer Sprengkammer (WK2) im Brückenpfeiler handeln
    https://maps.app.goo.gl/6pijfzM2h5W5XXBL9
    Da war ich jetzt ziemlich frustriert..... denn bei diesem Deckel dürfte es sich um eine Standard Ausführungen handeln.... das macht die Suche nach Sperren nun nicht gerade einfacher..... und leider konnte ich solche Deckel auf vielen tschechischen Brücken entdecken.... Und leider war das auch die einzige nachweisbare Sperre in einer Steinbrück die ich finden konnte....





    So zum Abschluss noch ein paar verdachtsfälle bei Stein- bzw. Stahlbetonbrücken...
    Hierbei habe ich mich auf Brücke beschränkt, die von der geographischen Lage zum Thema Cold War passen dürften...

    Eine Moldaubrücke mit verdächtigen Deckeln an beiden Zufahrten und über dem Brückenpfeiler
    https://maps.app.goo.gl/z4LKZ6YTjBKTAHi57
    https://maps.app.goo.gl/D8hSAErLtFVBEKyN6
    https://maps.app.goo.gl/wbAdzwP2s3AKzPLR8


    Noch einmal die Moldau:
    https://maps.app.goo.gl/z71TWxkMQRyk2esYA
    Über jedem der beiden Brückenpfeiler zwei Deckel....
    https://maps.app.goo.gl/ZuCCh6spjcEbuAcYA
    Kann sich natürlich auch um Wartungsöffnungen für die Auflager handeln....


    Gleiche Bauart zwei Deckel über dem Brückenpfeiler....
    Hier über den Fluss Thaya kurz vor der grenze zu Österreich
    https://maps.app.goo.gl/ugXbqkRTbSGH7Hvx6
    https://maps.app.goo.gl/yWBDJDLfCoys9R6z7


    Hier nochmal die Eger
    https://maps.app.goo.gl/tQjvKaEHao1UgzLa7
    Auf beiden Seiten der Brücke lassen sich an den Brückenpfeilern kleine Quadrate erkennen... könnte sich evtl. Um Sprengkammern gehandelt haben... oder auch nicht.... ich konnte im kompletten Netz kein einziges Foto einer tschechischen Sprengkammer finden.... weder WK2 noch Cold War...
    https://maps.app.goo.gl/NW392XUAfaudQAub6
    https://maps.app.goo.gl/zPbFtgv8vW2EYDTs6


    Nochmal Eger:
    Reste einer alten Egerbrücke
    Bei den beiden Deckeln im Brückenpfeiler dürfte es sich um Sprengkammern gehandelt haben...
    https://maps.app.goo.gl/L8iCJ7esb2cfTgmA6
    https://maps.app.goo.gl/pS6w5xrd137cB3GM7

    Die Liste von verdachtsfälle ließe sich jetzt noch endlos fortsetzen....
    Aber das würde sicher zu weit führen ...



    Was ich ziemlich erstaunlich finde ist, dass sich über die tschechischen bzw. tschecheslowakischen Sperreinbauten
    Sei es jetzt aus dem Kalten Krieg oder WK2 im Netz kaum etwas finden lässt....
    Obwohl der Tschecheslowakische Wall wohl zu einer der größten + am besten dokumentierten Festungsanlagen überhaupt gehören dürfte....

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaepten Kaos für den nützlichen Beitrag:

    Guenther (16.02.2020)

  7. Direkt antworten
  8. #4
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.551
    "Danke" sagen
    734
    Erhielt 485 Danke für 267 Beiträge

    Standard

    In den beiden angehängten KMZ-Files habe ich die von Kaepten Kaos geposteten Brückensperren in Tschechien und der Slowakei zusammengefasst.

    Der Aufbau der einzelnen Datensätze entspricht dem Aufbau der KMZ-Files für die deutschen Sperranlagen.

    Ich schlage vor, die beiden Dateien als Arbeitsdateien zu nutzen und neu gefundene Objekte hier einzutragen und dann wieder zu posten.

    Grüße


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. Direkt antworten
  10. #5
    Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Kaepten Kaos
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    77
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Meine erste CSSR Brückensperre...
    https://maps.app.goo.gl/UgHxxwvquV5QzGz67
    In beiden Wiederlagern der Brücke 3 Sprengkammern.... leider waren die Lichtverhältnisse unter der Brücke relativ schlecht.... und leider waren die Sprenkammern dermaßen gut in den Beton eingepasst, dass sie auf den Bildern nur schlecht zu erkennen sind...
    Ich konnte leider nicht feststellen ob die Kammern zurückgebaut sind, oder noch bestehen und mit Betondeckeln verschlossen sind...
    Per "Klopftest" mit einem Stein war allerdings ein deutlicher Unterskchied zu hören....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. Direkt antworten
  12. #6
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    382
    "Danke" sagen
    56
    Erhielt 27 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Und du bist dir sicher das diese Brücke aus sozialistischen Zeiten stammt?

  13. Direkt antworten
  14. #7
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    360
    "Danke" sagen
    120
    Erhielt 57 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von B206 Beitrag anzeigen
    Und du bist dir sicher das diese Brücke aus sozialistischen Zeiten stammt?
    Du meinst, sie könnte älter sein?

  15. Direkt antworten
  16. #8
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    382
    "Danke" sagen
    56
    Erhielt 27 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Ich meine damit das sie jünger ist, nach 1990 gebaut.

  17. Direkt antworten
  18. #9
    Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Kaepten Kaos
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    77
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von B206 Beitrag anzeigen
    Und du bist dir sicher das diese Brücke aus sozialistischen Zeiten stammt?
    Gute Frage.... konnte leider keine Jahreszahl an der Brücke entdecken...
    Mit meinem Leben garantieren könnte ich das jetzt nicht...

    Müssten wir jetzt analysieren....

    Erst mal zu den "Sprengkammern"
    Von der Form, Größe und Lage , dürfte es sich bei diesen sechs Quadraten um Sprengkammern gehandelt haben bzw. Handeln.... und ich bin mir ziemlich sicher das, dort irgendetwas ist / war... (Klopftest)
    Ich wüsste jetzt nicht was das sonst sein könnte...
    Wasserabläufe würde man so wohl nicht einbauen... und warum hätte man die rückbauen sollen... irgendwelche Wartungs- / Prüföffnungen machen an der Stelle wohl auch wenig Sinn... Spannschrauben für Litzen im Spannbeton würde ich bei der Konstruktion ebenfalls ausschließen....


    Zur Brücke an sich...
    Die Bauart habe ich schon bei tschechischen Brücken gesehen, die definitiv vor 1990 gebaut wurden...
    Ich hatte den Eindruck dass, das Brückengeländer mal erneuert wurde... der Beton des Widerlagers bzw. der kompletten Rampe dürfte auch mal irgendeinen Schutzanstrich bekommen haben.... vielleicht wurde auch der Überbau irgendwann mal ausgetauscht bzw. Saniert...


    Ich bin natürlich kein Experte weder für CSSR Sperranlagen noch für CSSR Brücken....

    Ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.... wir sind ja alle hier im Forum um neue Erkenntnisse zu gewinnen und um dazuzulernen....

    @ B206
    Woraus schließt du dass es sich bei der Anlage um ein späteres Baujahr handeln könnte ?

  19. Direkt antworten
  20. #10
    Cold Warrior Avatar von B206
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    382
    "Danke" sagen
    56
    Erhielt 27 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Im Osten war es üblich Brücken aus Betonfertigteilen zu bauen. Die einen sagen das es so schneller und billiger ging (industrielle Vorfertigung), so konnte man z. B. auch mobile Betonpumpen einsparen. Die anderen sagen das es ein Ausdruck von Mangelwirtschaft war, also die grundsätzliche schlechte Verfügbarkeit von Baumaschienen und deren Qualität.
    An deinen Fotos ist zu sehen das es keine Betonfertigteile sind, wegen der Schalungsfugen.

  21. Direkt antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sperranlagen Tschechien
    Von Kaepten Kaos im Forum Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2020, 18:49
  2. Mögliche Brückensperren über den Fluss Lippe
    Von Horner im Forum Verdachtsfälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 01:10
  3. Meine ersten Brückensperren???
    Von CampGates im Forum Bayern
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 19:04
  4. Brückensperren am Dortmund-Ems-Kanal
    Von Rex Danny im Forum Nordrhein-Westfalen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 02:31
  5. Militärische Anlagen und Bunker in Tschechien 2.WK
    Von Bunkerheini im Forum Termine
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •