Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Absturz einer Transall 1990

  1. #1
    Rekrut Avatar von Mathias
    Registriert seit
    19.04.2020
    Ort
    Heiligenstadt i.Ofr.
    Beiträge
    12
    "Danke" sagen
    56
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge

    Standard Absturz einer Transall 1990

    Hallo zusammen,

    am 13. Mai 1990 stürzte eine Transall der Bundesluftwaffe in ein Waldstück bei Rodenbach (in der Nähe von Lohr/Main in Unterfranken). Alle 10 Insassen kamen dabei leider ums Leben. Anbei ein Link zur Main-Post (Zeitung) zum 30. Jahrestag dieses Unglücks.


    https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/wie-die-transall-tragoedie-von-1990-bei-lohr-heute-noch-bewegt;art129810,10446386



    LG

    Mathias
    ----------------------------------------------------------
    Bei strenger Pflicht - getreu und schlicht

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    882
    "Danke" sagen
    185
    Erhielt 176 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Danke für den Link.

    Soweit ich weiß, waren auch Kameraden aus Mellrichstadt im Einsatz, die damals in HAB auf dem Übungsplatz waren.
    Muss ich mal nachfragen.

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    882
    "Danke" sagen
    185
    Erhielt 176 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Also, habe eine Antwort bekommen:

    Die Bergung des Wracks wurde von Pionieren aus Volkach sowie Teilen der Inst der 1./352 durchgeführt. Diese waren hierfür der Luftwaffe unterstellt. Die Bewachung und Absicherung der Absturzstelle sollten an sich Truppenteile aus Hammelburg sicher stellen. Da aber Wochenende war, hat man "auf die Schnelle" hierfür die Teileinheiten der 352 heran gezogen, die damals auf dem Übungsplatz um Orts- und Häuserkampf waren.

    Diese Infos habe ich von einem ehem. Kameraden aus der 1./352, der als Busfahrer im Pendelverkehr mit dem KOM des Bataillons die Soldaten hingebracht und wieder abgeholt hat.
    Geändert von DeltaEcho80 (20.05.2020 um 22:13 Uhr) Grund: Fehler korrigiert

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaEcho80 für den nützlichen Beitrag:

    Mathias (21.05.2020)

  7. Direkt antworten
  8. #4
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.347
    "Danke" sagen
    266
    Erhielt 1.279 Danke für 519 Beiträge

    Standard

    Sehr interessanter Bericht, vor allem die Fotostrecke über die Bergung der Flugzeugteile.
    Ich mich auch nochmal bei meiner alten Einheit in Veitshöchheim kundig gemacht.
    Die Sperrung der Unfallstelle und die Erklärung zum militärischen Sicherheitsbereich wurde von der 6./Feldjägerbatailon 760 - Feldjägerdienstkommando Veitshöchheim - durchgeführt, wie das in solchen Fällen vorgesehen war. Dafür gab es auf den Feldjägerdienstkommandos vorbereitete Ablaufpläne und es wurde Material zum Absperren bereitgehalten. Auch war festgelegt, welche Einheiten mit welchen Bergemitteln verfügbar waren. Die Absturzstellen wurden dann nach deren Eintreffen an die Flugunfallkommissionen der Luftwaffe übergeben.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    Mathias (21.05.2020)

  10. Direkt antworten
  11. #5
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    882
    "Danke" sagen
    185
    Erhielt 176 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Dafür gab es auf den Feldjägerdienstkommandos vorbereitete Ablaufpläne und es wurde Material zum Absperren bereitgehalten. Auch war festgelegt, welche Einheiten mit welchen Bergemitteln verfügbar waren. Die Absturzstellen wurden dann nach deren Eintreffen an die Flugunfallkommissionen der Luftwaffe übergeben.
    Das ist heutzutage sicherlich eine interessante Frage, nachdem die Bundeswehr ja nicht mehr so in der Fläche vertreten ist, wie 1990.

  12. Direkt antworten
  13. #6
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.347
    "Danke" sagen
    266
    Erhielt 1.279 Danke für 519 Beiträge

    Standard

    Heute wird es oft so sein, dass die "Crash-Crew" der Luftwaffe mit Hubschrauber einfliegt und dadurch früher an der Unfallstelle ist, als die Feldjäger mit ihren zwangsläufig inzwischen sehr weit verteilten Feldjägerdienstkommandos. In der kleinen Bundesrepublik (alt) gab es zu den besten Zeiten weit über 80 Feldjägerdienstkommandos, in der größeren Bundesrepublik (neu) sind es nicht mal mehr 25. Gut - es gibt auch keine Starfighter mehr, die gerne abgestürzt sind. Von der durch die Übernahme der EU-Arbeitszeitregelungen für die Bundeswehr bedingten Minimalbesetzung der Feldjäger-Dienstkommandos ganz zu schweigen.

    Die Flugunfall-Kommissionen der Luftwaffe haben übrigens auch die Befugnis einen Militärischen Sicherheitsbereich zu erklären, also die "Sperrung sonstiger Örtlichkeiten", wie dies im § 2 Abs. 2 des UZwGBw so schön formuliert ist.

    Grüße
    Jörg

  14. Direkt antworten
  15. #7
    Cold Warrior Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.288
    "Danke" sagen
    4
    Erhielt 160 Danke für 137 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mathias Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    am 13. Mai 1990 stürzte eine Transall der Bundesluftwaffe in ein Waldstück bei Rodenbach (in der Nähe von Lohr/Main in Unterfranken). Alle 10 Insassen kamen dabei leider ums Leben. Anbei ein Link zur Main-Post (Zeitung) zum 30. Jahrestag dieses Unglücks.


    https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/wie-die-transall-tragoedie-von-1990-bei-lohr-heute-noch-bewegt;art129810,10446386



    LG

    Mathias

    Kann ich mich noch dran erinnern.

  16. Direkt antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Absturz Cobra in der ADIZ, fast in Sichtweite zur Grenze, bei Hendungen
    Von Thunderhorse im Forum Border Observation Posts
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 09:18
  2. Eurofighter Absturz - Einrichten von Sicherheitsbereichen
    Von Nemere im Forum Neues & Nachrichten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2019, 19:18
  3. Ende der Transall
    Von palatinat im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 21:41
  4. Absturz eines britischen Tornados am 08.11.1984 über Mainfranken
    Von DeltaEcho80 im Forum Geschichte & Planungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 10:45
  5. im Oktober 1990
    Von palatinat im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 14:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •