Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Das Kommando Spezialkräfte

  1. #51
    Cold Warrior
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    147
    "Danke" sagen
    128
    Erhielt 34 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Ja, das ist unglaublich, allein die Zahlen. In dem Wiegold Blog wurden Vergleiche gemacht, zu den Überbeständen bei NVG und §78. Während meiner Dienstzeit 79-81 gab es überall Schwarzbestände. Vor einer anstehenden §78 Überprüfung habe ich erlebt, wie Anhänger beladen wurden und anschließend in den Bereich des InstBtl geschoben wurden, mit Z-Karte.- Eigentlich bestand da aber kein Grund für. Die Einsatzbereitschaft der Geräte und der Bestand war im Feldheer überhaupt nicht mit Heute vergleichbar.
    Wie groß muss die Not sein, dass beim KSK Munitions-Schwarzbestände gepflegt wurden, um ordentlich Üben zu können.
    Ich verstehe dann die Idee der Amnestie Behälter. Es scheint da ja Konsens bis zum Ministerium gegeben zu haben. Man muss die Munitionsbestände ja wieder unter Kontrolle bringen. Da müssten nun eigentlich die Leute zur Rechenschaft gezogen werden, die in der Vergangenheit die Dienstaufsicht vernachlässigt haben. Überhaupt Dienstaufsicht......

  2. Direkt antworten
  3. #52
    Cold Warrior
    Registriert seit
    27.09.2008
    Ort
    91058
    Beiträge
    486
    "Danke" sagen
    132
    Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Ein System das davon abhängt, das die "Dienstaufsicht" manches übersieht um überhaupt funktionieren zu können ...

  4. Direkt antworten
  5. #53
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.022
    "Danke" sagen
    251
    Erhielt 235 Danke für 153 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Malefiz Beitrag anzeigen
    Wenn man die Diskussion bei Augengeradeaus liest, ist es gar nicht so klar, ob das Strafrecht oder Disziplinarrecht ist. Das geht auch aus der Bundespressekonferenz von heute hervor. Mich würde es wundern, wenn der Kommandeur die Amnestieaktion, in der Situation, ohne Wissen seiner Vorgesetzten eingeleitet hat. Das sieht nach einem Bausteinchen, im Plan zur Rettung des KSK aus, der nach hinten losgegangen ist.
    Ich denke mal, dass beides zum Tragen kommt. Disziplinarrecht, aber auch Strafrecht, da der Verdacht auf "Strafvereitelung im Amt" gegen den General Kreitmayer angeführt wurde.

  6. Direkt antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dortmunds geheime Kommando-Zentrale
    Von Horner im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 14:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •