Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: Schutzräume der Deutschen Bundesbahn

  1. #51
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    468
    "Danke" sagen
    49
    Erhielt 73 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Per Zufall gefunden: Archivierte Pläne für die Bf-Befehlsstelle Lauda von 1972-1974, damals VS-NfD

    s.u.a. unter http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-1941550 - weitere Pläne derselben Stelle, vor allem zu Belüftung und Sanitäranlagen der Befehlsstelle dort über "Strukturansicht".

    Inwieweit die Planung so umgesetzt wurde weiß ich nicht. Laut der Karte oben handelte es sich 1987 um eine "ungeschützte DB-Warnstelle in geplanter Bf-Warnstelle" (quasi die niedrigste verzeichnete Kategorie), laut der Pläne von 1972-74 sollte eine "Eisenbahnbefehlsstelle mit Warnstelle" eingebaut werden.

    Die Anlage wäre im Keller des Empfangsgebäudes untergebracht, und verfügt über Sandfilter, Schleusen und Vorratsmittel. Die 1972 geplante vorgesehene Besetzung der Anlage waren 36 Personen.

  2. Direkt antworten
  3. #52
    Rekrut
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    13
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 12 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Bei einer Begehung des Schutzraumes durch einen Kollegen zur Vorbereitung einer Führung im Rahmen unseres Tages der offenen Tür am 27.09.2014 (ja auch der "Keller" soll gezeigt werden, also Interessierte aus dem Rhein-Main-Gebiet können sich den Termin schonmal vormerken ;-) ) hat dieser auch Pläne aus dem Jahr 1978 für den Schutzraum im 2. Untergeschoss gefunden, welche ich als Anlagen beigefügt habe. Damals war in Mainz, wie kato bereits geschildert hat, noch die ZTL ansässig, welche erst 1985 in die ZP umgewandelt wurde.

    Kennt jemand die damalige Orga-Struktur der ZTL und kann mir die Aufgaben der jeweiligen Abteilungen nennen? Ich konnte nur herausfinden, dass die Abteilung II E für Bahnstromversorgung zuständig war. Abt II E ist jedoch lt. dem Plan jedoch nicht im Schutzraum vertreten.
    Eine Aufstellung der Aufbaustruktur findet sich wohl ersten Recherchen zur Folge im Buch "Organisation - Formen und Modelle" von Dr. Kurt Bleicher. Ich versuche mal, dieses über die Mainzer Uni-Bib auszuleihen.

    Eine offzielle Anfrage unsererseits beim DB Museum konnte leider auch keine weiteren Informationen zu Tage fördern, lediglich konnte der Kollege die Bedeutung von "Ra-Befehlsstellen" erläutern:
    "Ra ist keine offizielle Abkürzung, stand aber (in diesem Zusammenhang) für Regionalabteilung der Bundesbahndirektion (Nachfolger der aufgelösten Betriebsämter)."
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Preto (27.08.2014 um 12:46 Uhr)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Preto für den nützlichen Beitrag:

    dochol (27.08.2014)

  5. Direkt antworten
  6. #53
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    468
    "Danke" sagen
    49
    Erhielt 73 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Quasi niegelnagelneu, die Regionalabteilungen wurden nämlich erst 7 Monate vor Drucklegung der Karte überhaupt eingeführt. Evtl. zu dem Anlass gedruckt?

  7. Direkt antworten
  8. #54
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Preto Beitrag anzeigen
    Bei einer Begehung des Schutzraumes durch einen Kollegen zur Vorbereitung einer Führung im Rahmen unseres Tages der offenen Tür am 27.09.2014 (ja auch der "Keller" soll gezeigt werden, also Interessierte aus dem Rhein-Main-Gebiet können sich den Termin schonmal vormerken ;-) )
    Ist vorgemerrt, aber was kann ich genau eintragen?

  9. Direkt antworten
  10. #55
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Ist vorgemerrt, aber was kann ich genau eintragen?
    Tja, dumm gelaufen. Sonntag um 10 im Aufbruch festgestellt: "S.., war gestern."

  11. Direkt antworten
  12. #56
    Rekrut
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    13
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 12 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dochol Beitrag anzeigen
    Tja, dumm gelaufen. Sonntag um 10 im Aufbruch festgestellt: "S.., war gestern."
    Das ist natürlich schade Bin erst heute aus dem Urlaub zurückgekommen und war selbst leider nicht vor Ort (wobei ich den Schutzraum ja auch schon kenne).
    Es gab wohl auch leichte Kommunikationsprobleme mit der Presse hinsichtlich des Termines, wie ich heute erfahren habe

  13. Direkt antworten
  14. #57
    Co-Administrator
    Avatar von ed22ful
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Wiesbaden, Hessen
    Beiträge
    1.208
    "Danke" sagen
    271
    Erhielt 342 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Hier ein Bauplan für einen Bunker für die Deutsche Bundesbahn, gefunden in der "Deutschen Digitalen Bibliothek".


    https://www.deutsche-digitale-biblio...t&hitNumber=60


    Der Plan ist mit 1947 datiert, also keine Luftschutzanlage aus dem 2.WK.

    Dazu noch weitere Pläne, die Örtlichkeit ist der Stuttgarter Hauptbahnhof.

    https://www.deutsche-digitale-biblio...t&hitNumber=71

    https://www.deutsche-digitale-biblio...t&hitNumber=79

    Gruß


    René


    René
    Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
    Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
    www.ig-area-one.de

  15. Direkt antworten
  16. #58
    Cold Warrior
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    468
    "Danke" sagen
    49
    Erhielt 73 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Der Hauptbahnhof Heidelberg verfügt über einen größeren Schutzraum im Kellerbereich.

    Informationen und einige Fotos hierzu finden sich in einer aktuellen Machbarkeitsstudie zur Umnutzung der Fläche zur Fahrradunterstellung: http://ww1.heidelberg.de/buergerinfo...257459&type=do
    Ab Seite 32.

    Der Schutzraum wurde in den 60er Jahren nachträglich in den Kellerraum im 2. UG des Anfang der 50er Jahre gebauten Empfangsgebäudes eingebaut.

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu kato für den nützlichen Beitrag:

    dochol (13.12.2015)

  18. Direkt antworten
  19. #59
    Rekrut
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    5
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Thema Betriebslenkungsstelle Fulda. Da mein Vater schon ziemlich lange bei der DB arbeitet hat er davon schon extrem viel mitbekommen. Es soll einer der wichtigsten und größten gewesen sein, da er komplett mittig des heutigen Deutschlands lag. Was das mit dem heutigen Deutschland zu tun hat, keine Ahnung. Auf jeden Fall weiß er, dass es den Bunker heute noch gibt und dass eigentlich NIEMAND außer der dort ansässigen DB Netz Zutritt bekommt. Mein Vater hat jedoch auch gesagt, dass er mal nachhakt, ob ich kurz ein paar Bilder machen kann. Mal sehen was bei rauskommt. Auch wo der Bunker ist, weiß bisher nur die DB Netz, so wird es zumindest öffentlich gemacht

  20. Direkt antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schutzräume in Wiesbaden
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 23:45
  2. Schutzräume in Mainz
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 11:11
  3. Schutzräume in Kassel
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 22:22
  4. Schutzräume in Offenbach
    Von Geograph im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 22:44
  5. Schutzräume in Darmstadt
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 15:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •