Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: Schutzräume der Deutschen Bundesbahn

  1. #1
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Schutzräume der Deutschen Bundesbahn

    .
    Ähnlich wie die Deutsche Bundepost (vgl. http://www.cold-war.de/showthread.php?t=68) war die Deutsche Bundesbahn verpflichtet, für den Verteidigungsfall bauliche Vorsorgemaßnahmen zum Schutz betriebswichtiger Anlagen und des Betriebspersonals zu treffen.

    Von daher verfügt(e) die Deutsche Bundesbahn (bzw. ihre Rechtsnachfolgerin) über vielerorts über entsprechende Schutzbauwerke.

    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Bahnhof Bebra

    .
    Das Bahnhofsgebäude in Bebra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) verfügt über einen Schutzraum. Bebra liegt am wichtigsten osthessischen Kreuzungspunkt der Deutschen Bahn.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Stellwerk Hünfeld

    .
    Das Stellwerk im Bahnhof Hünfeld (Landkreis Fulda) verfügt über einen Schutzraum.
    Hünfeld liegt an den Hauptstrecke Fulda–Kassel.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Stellwerk Elm

    .
    Das Stellwerk im Bahnhof Schlüchtern-Elm (Main-Kinzig-Kreis) verfügt über einen Schutzraum.
    Elm liegt an den Hauptstrecken Fulda–Würzburg bzw. Würzburg–Frankfurt am Main.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Standard Stellwerk Heldenbergen

    .
    Das Stellwerk im Bahnhof Nidderau-Heldenbergen im Main-Kinzig-Kreis besitzt einen Schutzraum. Im Bahnhofsbereich kreuzen sich die Bahnstrecken Hanau–Friedberg (Hessen) und Bad Vilbel–Stockheim.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Hauptbahnhof Marburg

    .
    Der Hauptbahnhof Marburg (Landkreis Marburg-Biedenkopf) verfügt über einen Schutzraum, der noch zu Beginn der 1990er-Jahre errichtet wurde. Auf dem Schutzbauwerk befindet sich heute ein Fahrradabstellbereich.
    Marburg liegt an der Hauptstrecke Frankfurt am Main–Kassel (Main-Weser-Bahn).
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Stellwerk Niederwalgern

    .
    Unter dem Betriebsgebäude und Stellwerk Weimar (Lahn)-Niederwalgern (Landkreis Marburg-Biedenkopf) befindet sich ein Schutzraum.
    Niederwalgern liegt an der Hauptstrecke Frankfurt am Main–Kassel (Main-Weser-Bahn) mit dem ehemaligen Abzweig der Nebenstrecke nach Herborn.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Rekrut
    Registriert seit
    07.06.2008
    Beiträge
    16
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zum Bahnhof Niederwalgern kann ich auch was beisteuern. Ich komme aus Gladenbach was an der Bahnstrecke Niederwalgern - Herborn liegt.
    Die Strecke führt fast direkt im Waffenlager Herborn Seelbach und am SAS Herborn Bellersdorf vorbei.
    Somit muss auch ein solch kleiner Bahnhof wie Niederwalgern im Fall eines Falles am Laufen gehalten werden.

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Wallmeister
    Themenstarter
    Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.646
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 89 Danke für 63 Beiträge

    Beitrag Niederwalgern und die »Aar-Salzböde-Bahn«

    Zum Bahnhof Niederwalgern kann ich auch was beisteuern. Ich komme aus Gladenbach was an der Bahnstrecke Niederwalgern - Herborn liegt.
    Die »Aar-Salzböde-Bahn« konnte erstmals 1902 durchgängig zwischen Herborn und Niederwalgern befahren werden. Ab 1995 wurde abschnittsweise der Personenverkehr eingestellt, 2001 schließlich auch der Güterverkehr und somit die Strecke stillgelegt. An einigen Stellen wurden die Gleise inzwischen – mehr oder weniger legal – demontiert, sodass Gladenbach heutzutage nicht mehr per Zug zu erreichen ist.



    Die Strecke führt fast direkt im Waffenlager Herborn Seelbach und am SAS Herborn Bellersdorf vorbei.
    Waffenlager Herborn-Seelbach = Aartal-Kaserne ?



    Somit muss auch ein solch kleiner Bahnhof wie Niederwalgern im Fall eines Falles am Laufen gehalten werden.
    Es sollte zusätzlich bedacht werden, dass die »Aar-Salzböde-Bahn« eine nördliche Umgehungsmöglichkeit für den Bahnknotenpunkt Gießen darstellte, denn aufgrund der militärischen Bedeutung des mittleren Lahntals (u.a. vier Bundeswehr-Kasernen, drei US-Kasernen, US-Depot) war hier mit Einschränkungen etc. im Bahnverkehr zu rechnen.

    Interessant ist, dass sich in den Stellwerken in Marburg und Gießen keine Schutzräume befinden, sondern beide Bahnhöfe verfügen »lediglich« über Personenschutzräume, die erst zu Beginn der 1990er-Jahre errichtet wurden (vgl. http://www.cold-war.de/showpost.php?p=5781&postcount=6).

    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Cold Warrior Avatar von Störfang
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    201
    "Danke" sagen
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch unter den HBF Hannover eine DB Zentrale für den V-Fall. Dieser befindet sich in einem ehemaligen WK 2 Bunker. Die andere hälfte dieses Bunkers ist ein Zivilschutzbunker. Zuletzt wurde dieser während des Sturms Kyrill 2007 und zur WM 2006 genutzt.

    Malteser-Hannover.de | Stadtgeschäftsstelle Hannover

    Bahnverkehr: Alle Räder stehen still - Aus aller Welt - FOCUS Online

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schutzräume in Wiesbaden
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 23:45
  2. Schutzräume in Mainz
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 11:11
  3. Schutzräume in Kassel
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 22:22
  4. Schutzräume in Offenbach
    Von Geograph im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 22:44
  5. Schutzräume in Darmstadt
    Von taupe im Forum Schutzmaßnahmen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 15:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •