Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Jägerverbände u. -einheiten der Bundeswehr

  1. #1
    Rekrut
    Registriert seit
    25.11.2008
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard Jägerverbände u. -einheiten der Bundeswehr

    Hallo,

    ich suche nach allen möglichen Einheitennamen, Standorten und Links zu diesen zu allen Jägereinheiten des Heeres des Bundeswehr seit 1970. Speziell interessant ist für mich die Geliderung der Jäger in der Heeresstruktur V! Wer kann helfen?

    Grüße

    und Dank


    Mog 1300l

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Rekrut
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    6
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mog1300l Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich suche nach allen möglichen Einheitennamen, Standorten und Links zu diesen zu allen Jägereinheiten des Heeres des Bundeswehr seit 1970. Speziell interessant ist für mich die Geliderung der Jäger in der Heeresstruktur V! Wer kann helfen?

    Grüße

    und Dank


    Mog 1300l
    Es gab pro Wehrbereich mindestens 4 Jägerbtl ´e , davon eines aktiv .
    Im Wehrbereich IV waren dies :
    541 ( mob) Bexbach
    542 ( aktiv) Bexbach
    641 und 642 ( Baumholder , hier bin ich mir nicht ganz sicher .

    Das System der Nummerierung war in allen Wehrbereichen so .
    Also waren 511 , 521 , 531 , 541 ,551, 561 nicht aktive Truppenteile .
    512 - 562 waren aktiv.
    611 - 661 und 612 - 662 müssten nicht-aktiv gewesen sein .
    Einers dieser Btl ist mit dem 292 verschmolzen und in der dt - frz Brig .
    Alle anderen wurden vor etwa 12 Jahren aufgelöst .

    Die Divisionen hatten zwei Sicherungs- JägerBtl in den Divisionstruppen .
    Diese hatten -6 und -7 als Endnummern und waren nicht - aktiv .
    (z. 12 PzDiv : JgBtl 127 in Hammelburg ) .

    Es gab noch SicherungsBtl WHNS . ( z. B 481 und 482 in Baumholder und Zweibrücken )

    In der Heeresstruktur III waren die 2 und die 4 . Div zu Jägerdivisionen umgegliedert. Die PzGrenBtl waren da wahrscheinlich in JgBtl umbenannt .

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Warrior
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    80
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mog1300l Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich suche nach allen möglichen Einheitennamen, Standorten und Links zu diesen zu allen Jägereinheiten des Heeres des Bundeswehr seit 1970. Speziell interessant ist für mich die Geliderung der Jäger in der Heeresstruktur V! Wer kann helfen?

    Grüße

    und Dank


    Mog 1300l
    Hallo !

    Zumindest zur Heeresstruktur IV gibt es ein ausgezeichnetes Werk.
    Schau doch mal im Web bei http://www.tank-net.org im Forum nach.
    Da gibt es unter "Military History" den Punkt "Bundeswehr OOB 1989".
    Hauptverfasser sind Dragoner (ist auch hier im Forum vertreten) und major66.
    Besseres wirst Du wahrschinlich selbst aus offiziellen Quellen nicht finden.
    Das scheinen zwei Experten zu sein ( sind es wahrscheinlich auch ).

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Cold Warrior Avatar von Dragoner
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    1.885
    "Danke" sagen
    17
    Erhielt 101 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HessischerLöwe14 Beitrag anzeigen
    Das scheinen zwei Experten zu sein ( sind es wahrscheinlich auch ).
    Wie kommst Du zu der kühnen Unterstellung?

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Warrior
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    80
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dragoner Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du zu der kühnen Unterstellung?
    Ich glaube nicht, dass die Unterstellung allzu kühn ist.
    Dragoner und major66 hören sich schon ziemlich kompetent an.
    Und wenn man Dingen besonders gut auf den Grund gehen kann, stammt man aus "medias res" oder hat dafür einen besonders guten Spürsinn.
    Wahrscheinlich der eine so und der andere das andere.
    Oder sag bloß das stimmt nicht.

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Cold Warrior Avatar von Dragoner
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    1.885
    "Danke" sagen
    17
    Erhielt 101 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Spürsinn? *schnüffel-schnüffel* Und ich dachte, in meiner häuslichen Aufgabenteilung wär dafür der Hund zuständig

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.675
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 95 Danke für 68 Beiträge

    Reden Wuff …

    Spürsinn? *schnüffel-schnüffel* Und ich dachte, in meiner häuslichen Aufgabenteilung wär dafür der Hund zuständig

    Welcher?


    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Cold Warrior Avatar von Dragoner
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    1.885
    "Danke" sagen
    17
    Erhielt 101 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Der, der zur "Stammbelegschaft" gehört

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.675
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 95 Danke für 68 Beiträge

    Standard Nochmal »Wuff« …

    Der, der zur "Stammbelegschaft" gehört
    Wie man sich bettet, so liegt man …


    Grüße vom »Sprengschachtdackel«!
    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  18. Direkt antworten
  19. #10
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    987
    "Danke" sagen
    157
    Erhielt 697 Danke für 329 Beiträge

    Standard

    Jägertruppe in der Heeresstruktur IV

    (ohne Fallschirmjäger, Gebirgsjäger, Sicherungstruppen)

    A) Feldheer

    Pro Division prinzipell zwei Jägerbataillone (Geräteeinheiten) des Typs JgBtl D 2.
    Ausnahmen sind bei den jeweiligen Divisionen angegeben.

    In Klammern die Mob.-Stützpunkte – soweit mir bekannt -, diese allerdings ohne Gewähr .

    1. PzDiv: JgBtl 16 (Minden) und 17 (Hannover)
    2. PzGrenDiv: JgBtl 26 Wolfhagen) und 27 (Fuldatal-Rothwesten)
    3. PzDiv: JgBtl 36 (Zeven) und 37 (Buxtehude)
    4. PzGrenDiv: JgBtl 46 (Hemau) und 47 (Neunburg v. Wald)
    5. PzDiv: JgBtl 56 und 57

    6. PzGrenDiv: JgBtl 66 (Wentorf) und 67 (Boostedt?). Im Gegensatz zu den Jägerbataillonen der anderen Divisionen waren die beiden JgBtl der 6. PzGrenDiv aktive Einheiten des Typs JgBtl MTW D 6.

    7. PzDiv: JgBtl 76 (Preußisch-Oldendorf) und 77 (Paderborn)

    1. GebDiv: JgBtl 86 (Landsberg) und 87 (Bruckmühl).
    Beides Geräteeinheiten, JgBtl 86 war ein JgBtl des Typs JgBtl MTW D 7, JgBtl 87 war Typ JgBtl D 2.

    10. PzDiv: JgBtl 106 und 107
    11. PzGrenDiv: JgBtl 116 (Varel) und 117 (Bremen)
    12. PzDiv: JgBtl 126 (Hammelburg?) und 127 (Hammelburg)

    1. LL-Div hatte keine Divisions-Jägerbataillone!

    Gliederung:
    Jäger-Btl D 2:
    - 1. Stabs- u. Versorgungs-Kp,
    - 2. – 4. Jäger-Kp (LKW),
    - 5. (schwere) Kp mit 6 x MILAN, 6 x Panzermörser.

    Jäger-Btl MTW D 6 oder D 7:
    - 1. Stabs- u. Versorgungs-Kp,
    - 2. – 4. Jäger-Kp (MTW),
    - 5. (schwere) Kp mit 6 x MILAN, 6 x Panzermörser


    B) Territorialheer:

    Pro Wehrbereichskommando und Territorialkommando Schleswig-Holstein grundsätzlich
    - eine (teilaktive) Heimatschutzbrigade der 5er – Reihe mit jeweils einem JgBtl A TerrH und einem JgBtl MTW A TerrH.
    - eine Heimatschutzbrigade der 6er – Reihe (Geräteeinheit) mit zwei JgBtl A TerrH

    Territorialkommando Schleswig-Holstein:
    - HSchBrig 51 mit JgBtl 511 und 512. Die Heimatschutzbrigade 51 war zeitweise der 6. Panzergrenadierdivision und damit der NATO unterstellt.
    - HSchBrig 61 mit JgBtl 611 und 612

    WBK II:
    - HSchBrig 52 mit JgBtl 521 und 522
    - HSchBrig 62 mit JgBtl 621 und 622

    WBK III:
    - HSchBrig 53 mit JgBtl 531 und 532 (nicht verwechseln mit den JgBtl 531 und 532 der Heeresstruktur 3 im Jägerregiment 53 des Heimatschutzkommandos 18)
    - HSchBrig 63 mit JgBtl 631 und 632

    WBK IV:
    - HSchBrig 54 mit JgBtl 541 und 542 (nicht verwechseln mit den JgBtl 541 und 542 der Heeresstruktur 3 im Jägerregiment 54 des Heimatschutzkommandos 18)
    - HSchBrig 64 mit JgBtl 641 und 642

    WBK V:
    - HSchBrig 55 mit JgBtl 551 und 552
    - HSchBrig 65 mit JgBtl 651 und 652

    WBK VI:

    - HSchBrig 56: Hatte keine Jägerbataillone, sondern verfügte über die die beiden aktiven Panzergrenadierbataillone 561 (München) und 562 (Neuburg/Donau – Oberhausen).
    Die HSchBrig 56war ab etwa 1983 nicht mehr Teil des Territorialheeres, sondern unterstand der 1. Gebirgsdivision und damit der NATO. Für den Verteidigungsfall bestand zu dieser Zeit die Option, der 1. Gebirgsdvision vier Brigaden zu unterstellen (PzGrenBrigade 22, GebJgBrig 23, PzBrig 24 und HSchbrig 56). Eine andere Option sah vor, die GebJgBrig 23 im Verteidigungsfall zeitweise dem WBK VI als Ersatz für die HSchBrig 56 zu unterstellen.

    - HSchBrig 66 mit JgBtl 661 (München, Garching-Hochbrück) und 662 (Heidenheim).


    Weiter gab es bei einer Reihe von Verteidigungsbezirkskommandos Heimatschutzregimenter mit jeweils drei Jägerbataillonen des Typs JgBtl C TerrH (Geräteeinheiten)

    TerrKdo S-H:
    Hatte zwei HSchRgt (bin mir aber nicht ganz sicher, eventuell nur eines)
    HSchRgt 71 mit den JgBtl 711, 712, 713
    HSchRgt 81 mit den JgBtl 811, 812, 813
    Stationierung und Unterstellung habe ich leider nicht vorliegen.

    WBK II:
    Hatte zwei HSchRgt
    HSchRgt 72 mit JgBtl. 721, 722, 723
    HSchRgt 82 mit JgBtl. 821, 822, 823
    Stationierung und Unterstellung habe ich leider nicht vorliegen.

    WBK III:
    Hatte drei HSchRgt
    HSchRgt 73 mit JgBtl. 731, 732, 733
    HSchRgt 83 mit JgBtl. 831, 832, 833
    HSchRgt 93 mit JgBtl. 931, 932, 933
    Stationierung und Unterstellung habe ich leider nicht vorliegen.

    WBK IV:
    - VBK 41 – Koblenz: HSchRgt 74 (Koblenz) mit JgBtl 741 (Koblenz), 742 (Koblenz), 743 (Schauren)
    - VBK 43- Darmstadt: HschRgt 84 mit JgBtl 841 (Trebur), 842 (Bensheim), 843 (Hasselroth)
    - VBK 45 – Neustadt/Weinstraße: HSchRgt 94 mit JgBtl 941 (Neustadt an der Weinstraße), 942 (Nünschweiler), 943 (Rohrbach)

    WBK V:
    - VBK 51 – Ludwigsburg: HSchRgt 75 mit JgBtl 751 (Waldenburg), 752 (Oftersheim), 753 (Ludwigsburg-Oßweil)
    - VBK 54 – Tübingen: HSchRgt 85 mit JgBtl 851 (Burladingen), 852 (Hechingen), 853 (Kirchzarten)

    WBK VI:
    - VBK 63 – Ansbach: HSchRgt 76 (Marktbergel) mit JgBtl 761 (Würzburg), 762 (Aschaffenburg), 763 (Marktbergel)
    - VBK 65 – München: HSchRgt 86 (München) mit JgBtl 861 (Neuburg/Donau), 862 (Hemau), 863 (Eggenfelden)
    - VBK 61 Augsburg: HSchRgt 96 (Dillingen) mit JgBtl 961 (Nersingen), 962 (Augsburg), 963 (Dillingen)


    Gliederung der Jägertruppen des Territorialheeres:

    Heimatschutzregiment:
    Stabskompanie mit Panzerabwehrzug (zunächst 10 Leichtgeschütze 106 mm, ab etwa 1985 sieben Kanonenjagdpanzer)
    Mörserkompanie mit 18 Mörsern (gezogen von LKW)
    Versorgungskompanie
    drei Jägerbataillone vom Typ JgBtl C TerrH mit
    - 1. Stabs- und Versorgungskompanie, darin ein Feldkanonenzug mit 7 Feldkanonen 20 mm
    - 2. -5. Jägerkompanie (Pro Kp 4 Züge auf LKW)

    Jäger-Btl A TerrH (Bei Heimatschutzbrigaden):
    - 1. Stabs- und Versorgungskompanie,
    - 2. -4. Jägerkompanie (Pro Kp 3 Züge auf LKW und 4, später 3 MILAN)
    - 5. schwere Kompanie (6 Mörser gezogen von LKW, 7 Kanonenjagdpanzer – ab 1985: 7 M 48)

    Jäger-Btl MTW A TerrH (Je 1 x bei Heimatschutzbrigaden 5er Reihe):
    - 1. Stabs- und Versorgungskompanie,
    - 2. -4. Jägerkompanie (Pro Kp 3 Züge auf MTW und 4, später 3 MILAN)
    - 5. schwere Kompanie (6 Panzer-Mörser, 7 Kanonenjagdpanzer – ab 1985: 7 M 48)


    Quellen:
    Auszüge aus
    HDv 100/500 – Das Heer in der militärischen Landesverteidigung
    HDV 150/200 – Das Verteidigungsbezirkskommando
    HDv 211/100 – Das Jägerbataillon

    Übungsgliederungen BLAU der Jahre 1981 und 1986

    Seifert, Herbert /Bundesministerium der Verteidigung, Führungsstab des Heeres I 5: Die Strukturen des Heeres, Bonn 2000.

    Schraut, Hans-Jürgen: Die Streitkräftestruktur der Bundeswehr 1956 - 1990. Eine Dokumentation im Rahmen des Nuclear History Programm. Ebenhausen 1993.

    Jägertruppe Heeresstruktur 3 folgt bei Gelegenheit……

  20. Direkt antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundeswehr OOB 1989
    Von Dragoner im Forum Bundeswehr
    Antworten: 3156
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 04:14
  2. Bergkaserne Gießen (BW)
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 18:00
  3. Bundeswehr-Standort Wolfhagen: »Pommern-Kaserne«
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 17:45
  4. Bundeswehr-Standort Stadtallendorf: »Herrenwald-Kaserne«
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 21:20
  5. Die Bundeswehr, eine kritische Geschichte
    Von taupe im Forum Forum, Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 16:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •