Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Thema: Sperranlagen in der Freien und Hansestadt Hamburg

  1. #21
    Cold Warrior Avatar von Horner
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    44369 Dortmund
    Beiträge
    1.897
    "Danke" sagen
    154
    Erhielt 51 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    Sehr gut dokumentiert, schon bei dem Anblick der Brücke bzw. wegen der Höhe habe ich respekt zu zollen.

    Gruß

    Horner ( Beagle )

  2. Direkt antworten
  3. #22
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard Brückensperre Waltershofer Brücken

    Ich hatte ja versprochen, daß es noch weitere Neuigkeiten zu Sperren in Hamburg gibt.

    Nur ca. 500 Meter von der Köhlbrand-Brücke entfernt befinden sich die Waltershofer Brücken, die aus 3 zusammenhängenden (1x Straße, 2x Schiene) und einer einzelnen, ca. 10 Meter daneben stehenden Brücke (Straße) bestehen. Diese Brücken sind der einzige Weg in den riesigen Containerhafen Hamburg-Waltershof. Diese 4 Brücken sind jedoch aufgrund ihrer gemeinsamen Richtung als ein Bauwerk anzusehen.

    Nach Angaben von Herrn J. wurden diese 4 Brücken ebenfalls gesperrt durch Anbringen von jeweils einer Sprengladung auf jedem oberen Längsstahlträger. Hierdurch wäre die Statik der Brücke nicht mehr gewährleistet gewesen und die Brücken wären eingeknickt bzw. beim Befahren mit schweren Fahrzeugen eingestürzt.

    Unter den Brücken gab es keine Vorbereitungen, auch an den anderen Stahlträgern nicht. Es gab die Vorbereitungen nur auf den oberen Längsträgern.

    Im Anhang befindet sich ein KMZ-File mit der Position der Brücken sowie Bilder der Brücken, aufgenommen aus südlicher Richtung von Osten nach Westen.

    Viel Spaß mit den Bildern, weitere Sperren folgen.


    Rex Danny
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. Direkt antworten
  5. #23
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard Brückensperre Baaken-Brücke

    Eine weitere Brückensperre gab es nach Angaben von Herrn J. in der Versmannstraße im Freihafen, und zwar die Baaken-Brücke.

    Zur Baaken-Brücke kommt man automatisch, wenn die Norderelb-Brücke im Freihafen passiert wurde und die Fahrtrichtung Innenstadt beträgt. Von dort aus ist es nur noch wenige Meter und ein Zolldurchlaß bis zur Innenstadt.

    Aufgrund der immensen Umbauarbeiten, die derzeit in diesem Bereich stattfinden, kann ich nicht genau sagen, ob die ursprüngliche, mit Sprengkammern im Mittelpfeiler versehene Baaken-Brücke noch steht. Ich hatte noch keine Zeit, sie aufzusuchen. Auf Google Earth ist neben der alten bereits die neue Brücke zu erkennen, jedoch weiß ich nicht das Aufnahmedatum der Google-Earth-Bilder.

    Im Anhang befindet sich ein KMZ-File mit der Lage der Brücke, Bilder werden nachgereicht.


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Rex Danny (26.08.2010 um 10:18 Uhr)

  6. Direkt antworten
  7. #24
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard Trichtersperren B4/ B75 an den neuen Elbbrücken

    Mein freitäglicher Ausflug zur Köhlbrand-Brücke erbrachte aber nicht nur Erkenntnisse über die vorstehend beschriebenen Brückensperren, sondern auch durch Herrn J. den Hinweis auf Trichtersperren im Bereich des Freihafens sowie an den neuen Elbbrücken.

    Zunächst zur Trichtersperre bei den neuen Elbbrücken. Hier habe ich im Post #9 geschrieben, daß ich auf der B4/ B75 stadtauswärts vor der neuen Elbbrücke 2 rückgebaute Sprengschächte gefunden habe. Weiterhin schrieb ich, daß eine Nachschau bei Google Earth ergab, daß auf der stadtauswärts gelegenen Fahrbahn 2 Deckel zu sehen sind, die genau an der Stelle sich befinden, wo ich die beiden rückgebauten Sprengschächte fand. Auf der stadteinwärts gelegenen Fahrbahn sind bei Google Earth ebenfalls 2 Deckel zu erkennen, die ich damals aber nicht angeschaut, weil nicht gekannt habe.

    Zwischenzeitlich habe ich die stadteinwärts gelegene Fahrbahn aufgesucht und herausgefunden, daß es sich bei den beiden Deckeln um normale Gullydeckel handelt, die auch nicht gegenüberliegend zu den beiden rückgebauten Deckeln liegen. Allerdings habe ich etwas weiter zu den Elbbrücken hin, etwa in Höhe des "Bltzers" einen "Teerflicken" gefunden, der nach Art und Lage (genau ggü. Sprengschacht 1 stadtauswärts) ein rückgebauter Sprengschacht gewesen sein könnte.

    Durch Herrn J. wurde mir mitgeteilt, daß sich vor den neuen Elbbrücken tatsächlich auf beiden Fahrbahnen Sprengschächte befunden haben, die aber zwischenzeitlich rückgebaut wurden. Die Schächte haben sich in Höhe des "Blitzers" vor der Elbbrücke befunden und wurden bei Asphaltierungsarbeiten weggenommen. Allerdings sollen die Sprengschächte keine runde Form (uns bekannte "Kreuz-Deckel") gehabt haben, sondern waren in Rautenform. Seine Erklärung war sinngemäß "Klappen auf, Sprengstoff rein, Klappen zu, Rumms !" Die Rautenform erklärte Herr J., der die "Kreuz-Deckel" auch kennt, damit, daß diese Form gewählt wurde, um eine Verwechselung mit den zahlreichen anderen vorhandenen Gullydeckeln in diesem Bereich zu vermeiden. Diese Rautenform soll es wohl auch nur in Hamburg gegeben haben.

    Ob es sich bei den Sprengschächten nun um rautenförmige oder die uns bekannten gehandelt hat, werden wir abschließend wohl nicht mehr klären können, da die Bundeswehr sich hier ziemlich unkooperativ zeigt und keine Auskünfte zu erhalten sind. Tatsache ist aber, daß es Sprengschächte genau an den Stellen gab, die ich mit den "Teerflicken" gefunden und vorstehend beschrieben habe.

    Auf der von mir im Post #9 beschriebenen Bus-/ Taxenspur von der Veddel zur neuen Elbbrücke hat es definitiv keinen Sprengschacht gegeben.

    Im Anhang habe ich nochmals die beiden Sprengschächte stadtauswärts sowie neu den einen Sprengschacht beim "Blitzer" stadteinwärts sowie zwei KMZ-Files mit den Lagen der beiden Sperren beigefügt. Ich habe 2 KMZ-Files erstellt, da es sich um 2 Sperren handelt, weil die beiden Richtungsfahrbahnen baulich von einander getrennt sind.

    Viel Spaß mit den Bildern und den Files.


    Rex Danny

  8. Direkt antworten
  9. #25
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard Trichtersperre Norderelbbrücke im Freihafen

    Eine weitere Trichtersperre wurde mir durch Herrn J. im Freihafen auf der Straße Freihafen-Elbbrücke direkt vor der dortigen Norderelb-Brücke (Südseite) genannt.

    Auch bei dieser Brücke sollen sich, wie auch schon bei der neuen Elbbrücke zuvor beschrieben, rautenförmige Sprengschächte befunden haben, die zwischenzeitlich aber bei Asphaltierungsarbeiten rückgebaut wurden.

    Leider habe ich von der Norderelb-Brücke bei meinem damaligen Besuch kein Bild der Brücke samt Fahrbahn aufgenommen, werde dies aber im Zusammenhang mit der Baaken-Brücke, die ja in der Nähe liegt, nachholen. Vielleicht finde ich sogar noch Überreste dieser Sperre.

    Im Anhang ein KMZ-File mit der Position der Sperre.

    Viel Spaß auch mit diesem Beitrag.


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. Direkt antworten
  11. #26
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard

    Zum Abschluß der Vorstellung Hamburger Sperren nochmals ein überarbeitetes KMZ-File, in dem alle bislang gefundenen Sperren enthalten sind.

    Über Fragen und Anregungen, aber auch konstruktive Kritik oder Hinweise auf weitere Sperren in Hamburg (aber auch im Umland) wäre ich sehr dankbar.

    Viel Spaß mit dem KMZ-File.

    @Geograph:
    Mit dem KMZ-File hast Du alle Sperren für die DOSPA. Brauchst Du die geposteten Bilder noch per Mail extra oder übernimmst Du sie aus den Beiträgen? Die restlichen Bilder für die anderen Sperren im KMZ-File habe ich Dir ja schon geschickt. Die 2 fehlenden Bilder werden nachgereicht, sobald ich wieder in Hamburg bin.

    Grüße


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. Direkt antworten
  13. #27
    Cold Warrior Avatar von CampGates
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    992
    "Danke" sagen
    63
    Erhielt 83 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rex Danny Beitrag anzeigen
    Zum Abschluß der Vorstellung Hamburger Sperren nochmals ein überarbeitetes KMZ-File, in dem alle bislang gefundenen Sperren enthalten sind....
    Fleißig, fleißig! Vielen Dank für die ausführliche Dokumentation!

    Gruß Hagen

  14. Direkt antworten
  15. #28
    Cold Warrior
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    MTK
    Beiträge
    618
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

  16. Direkt antworten
  17. #29
    Cold Warrior Avatar von Horner
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    44369 Dortmund
    Beiträge
    1.897
    "Danke" sagen
    154
    Erhielt 51 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    Moin Rex Danny,

    wie immer, eine sehr ausführliche Dokumentation von Dir, echt!!!
    Trotzdem habe ich noch eine Frage an Dich:
    War unter den Brücken der A7 bei den Waltershofer Brücke nichts zu finden, oder gehen diese aus dem Programm wegen des Jahres, in dem diese Gebaut wurden und deswegen keine Sperrvorichtungen eingebaut wurden?
    Denn strategisch hätte es ja einen sehr großen Sinn gehabt, diese in einen V-Fall, zu Sprengen um einen Vormarsch feindlicher Truppen, schon vor dem Elbtunnel zu behindern.
    Ach da fällt mir gerade noch ein, ob in den Raum von Bergedorf, Reinbek, Wentorf und Schwarzenbek etc. noch etwas an Sperrvorrichtungen übergeblieben ist?
    Schließlich hatten wir hier eine Bündelung von Standorten so nah am alten Grenzverlauf der BRD gehabt.

    Gruß
    Horner ( Beagle )

  18. Direkt antworten
  19. #30
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.383
    "Danke" sagen
    631
    Erhielt 388 Danke für 210 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Horner Beitrag anzeigen
    Moin Rex Danny,

    wie immer, eine sehr ausführliche Dokumentation von Dir, echt!!!
    Trotzdem habe ich noch eine Frage an Dich:
    War unter den Brücken der A7 bei den Waltershofer Brücke nichts zu finden, oder gehen diese aus dem Programm wegen des Jahres, in dem diese Gebaut wurden und deswegen keine Sperrvorichtungen eingebaut wurden?
    Denn strategisch hätte es ja einen sehr großen Sinn gehabt, diese in einen V-Fall, zu Sprengen um einen Vormarsch feindlicher Truppen, schon vor dem Elbtunnel zu behindern.
    Ach da fällt mir gerade noch ein, ob in den Raum von Bergedorf, Reinbek, Wentorf und Schwarzenbek etc. noch etwas an Sperrvorrichtungen übergeblieben ist?
    Schließlich hatten wir hier eine Bündelung von Standorten so nah am alten Grenzverlauf der BRD gehabt.

    Gruß
    Horner ( Beagle )
    @Dochol:

    Danke !!!


    @Horner:

    Nein, unter der A7 waren keine Sperrvorrichtungen, da unmittelbar an den Südportalen des Elbtunnels die Fallkörper montiert waren und es bis dort nur wenige Kilometer sind.

    Im Raum Bergedorf, Reinbek etc. gab es jede Menge Sperren. Die Bergedorfer Sperre auf der B5 ist im KMZ-File enthalten, die anderen Sperren aus dem Herzogtum Lauenburg stehen irgendwann in der DOSPA. Es würde den Rahmen sprengen, alles hier zu posten.


    Gruß


    Rex Danny

  20. Direkt antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trichtersperre Hamburg Hauptbahnhof?
    Von gmaus im Forum Verdachtsfälle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 15:59
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 05:33
  3. Bundeswehr-Standort Hamburg: »Röttiger-Kaserne«
    Von hulla66 im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 11:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 21:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •