Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Munitionsdepot Kriegsfeld

  1. #11
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    29565 Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.983
    "Danke" sagen
    915
    Erhielt 702 Danke für 362 Beiträge

    Standard

    Das von Dir angesprochene RASP 952 Kriegsfeld (Kriegsfeld Ammunition Depot) ist doch das Munitionsdepot Köppern.

    Im Eingangsbeitrag von Firefighter steht schon sehr viel drin und alles, was Du vor der Bundeswehrzeit benötigst, findest Du auf www.usarmygermany.com.

    Grüße


    Rex Danny

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Rekrut
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    17
    "Danke" sagen
    1
    Erhielt 14 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Danke für die Quelle.
    Leider muss ich dir jetzt widersprechen.
    --> https://www.usarmygermany.com/Sont.h..._Ordnance1.htm

    RASP 952 = Konventionelles Depot 500 m neben SAS "North-Point" und war von 1996 - 2010 BW Munitionsdepot

  4. Direkt antworten
  5. #13
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    29565 Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.983
    "Danke" sagen
    915
    Erhielt 702 Danke für 362 Beiträge

    Standard

    Hallo, Manniman !

    Ja, ich glaube, ich habe da einen kleinen Denk-/ Schreibfehler begangen. Ich meinte zwar das Munitionsdepot Kriegsfeld (ex-RASP 952), habe es aber als Munitionsdepot Köppern bezeichnet. Das ist natürlich quatsch, weil Köppern ein anderes Munitionsdepot war, welches sich aus den amerikanischen PSP 3J Köppern-Süd, dem PSP 8J Köppern-Nord sowie einem Verwaltungstrakt zusammensetzt. Diese beiden PSP wurden durch die US Army und seit 1997 als Munitionsdepot Köppern durch die Bundeswehr betrieben. Eine wie ich finde sehr detaillierte Beschreibung zu diesem Depot gibt es in der Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Muniti...t_K%C3%B6ppern).

    Firefighter hatte ja schon geschrieben, daß südlich der Landesstraße 404 das eigentliche SAS North Point und der Verwaltungstrakt für den gesamten Depotbereich lagen. Nördlich der Landesstraße 404 befand sich das RASP 952, welches dann ab 1996 durch die Bundeswehr als Munitionsdepot Kriegsfeld bis 2010 betrieben wurde.

    Grüße


    Rex Danny

  6. Direkt antworten
  7. #14
    Cold Warrior Avatar von moped
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    67133 Maxdorf
    Beiträge
    130
    "Danke" sagen
    19
    Erhielt 21 Danke für 14 Beiträge

    Standard Teil-Reaktivierung

    Es geht wieder los:

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/arti...medium=RHP-Web

    Aus "Die Rheinpfalz" - Online vom 15.01.19:
    Kriegsfeld: Bundeswehr will ehemaliges Munitionsdepot wieder nutzen

    [Aktualisiert 11.33 Uhr] Das Bundesverteidigungsministerium hat dem Donnersberger Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Bundeswehr das aufgegebene ehemalige Munitionsdepot „North Point“ bei Kriegsfeld wieder nutzen will. Demnach habe man die Absicht, die 2010 an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zurückgegebene Liegenschaft wieder in Betrieb zu nehmen. Dies soll 2022 beginnen und der logistische Betrieb ab 2027 starten. Nach ersten Überlegungen sollen 70 neue militärische und zivile Dienstposten eingerichtet und etwa 67 Millionen Euro investiert werden.

    „Veränderte sicherheitspolitische Rahmenbedingungen“

    „Mit den Entscheidungen zu den Trendwenden Personal, Material und Finanzen hat das Bundesministerium der Verteidigung auf die veränderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen reagiert“, heißt es in einem Schreiben an Herzog. Das Ministerium hatte elf zur Abgabe vorgesehene beziehungsweise abgegebene und funktional grundsätzlich geeignete Lagereinrichtungen untersucht, die zur Deckung des Mehrbedarfs der Bundeswehr für die Bevorratung von Munition und Material und „zur Resilienz des logistischen Systems“ benötigt werden könnten.

    Herzog hofft auf langfristige Nutzung

    „Ich begrüße diese Entscheidung und hoffe, dass die Einrichtung nach Inbetriebnahme 2027 auch langfristig genutzt wird. 70 Arbeitsplätze und 67 Millionen Euro Investition sind eine gute Nachricht für den Donnersbergkreis“, teilte Herzog am Dienstagmorgen mit.

    Weitere Munitionslager
    Insgesamt geht es dem Verteidigungsministerium zufolge um fünf Materiallager und drei Munitionslager, die wieder in Betrieb gehen sollen. Sie liegen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein - und Rheinland-Pfalz. Die Umsetzung werde schrittweise zwischen 2020 und 2031 erfolgen, teilte das Ministerium am Dienstag mit. „Mehr Personal und Material bedeuten auch mehr Bedarf an weiterer Infrastruktur“, hieß es. Die aktuellen Planungen beinhalteten insgesamz etwa 600 Dienstposten mehr und Investitionen von rund 200 Millionen Euro. |ssl/dpa
    Das Beste an der Vergangenheit ist, dass wir alle damals jünger waren.

  8. Direkt antworten
  9. #15
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Oberfranken - Frankenwald
    Beiträge
    2.064
    "Danke" sagen
    616
    Erhielt 2.582 Danke für 929 Beiträge

    Standard

    Im Anhang die offizielle Pressemitteilung des Verteidigungsministeriums mit der Gesamtliste der reaktivierten Munitions- und Gerätelager.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. Folgende 3 Benutzer sagen "Danke" zu Nemere für den nützlichen Beitrag:

    DeltaEcho80 (15.01.2019), Malefiz (30.12.2022), Rex Danny (19.01.2019)

  11. Direkt antworten
  12. #16
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    29565 Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.983
    "Danke" sagen
    915
    Erhielt 702 Danke für 362 Beiträge

    Standard

    Das sind ja erfreuliche Nachrichten. Da aber bis zu den jeweiligen Inbetriebnahmezeiten noch viele Millionen Liter Wasser die Elbe herunter fließen werden, bleibt abzuwarten, ob wirklich alles so umgesetzt wird, wie es heute geplant ist.

    Grüße


    Rex Danny

  13. Direkt antworten
  14. #17
    Cold Warrior Avatar von mayster
    Registriert seit
    15.02.2014
    Ort
    Bingen - Bad Kreuznach ; RLP
    Beiträge
    117
    "Danke" sagen
    57
    Erhielt 35 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    es gibt wieder Neuigkeiten zu Kriegsfeld.

    -Bundeswehr nimmt Munitionslager in Kriegsfeld wieder in Betrieb-


    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/munitionslager-kriegsfeld-wird-wieder-in-betrieb-genommen-100.html


    Grüße

    Mayster

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu mayster für den nützlichen Beitrag:

    26TRW (09.02.2021)

  16. Direkt antworten
  17. #18
    Cold Warrior Avatar von moped
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    67133 Maxdorf
    Beiträge
    130
    "Danke" sagen
    19
    Erhielt 21 Danke für 14 Beiträge

    Standard Zum 1. April 2026 wieder in Dienst laut aktuellem Plan

    Zeitung "Die Rheinpfalz" vom 28.12.2022:

    "Zum 1. April 2026, so lautet der aktuelle Plan, will die Bundeswehr das Munitionslager North Point wieder in Dienst stellen"


    North Point: Ministerium prüft
    Blick auf Umfang, Zeitplan und Kosten für Wiederinbetriebnahme

    von Torben Müller


    Kriegsfeld. Projektumfang und Zeitplan der Reaktivierung des Munitionsdepots Kriegsfeld stehen derzeit auf dem Prüfstand. Auch soll bald feststehen, ob es angesichts der Preisentwicklung in der Baubranche bei den geschätzten Kosten von 70 Millionen Euro bleibt.

    Explodierende Kosten und keinerlei verfügbare Kapazitäten in der Baubranche? Während vielerorts Bauprojekte aufgeschoben oder gleich ad acta gelegt werden, hält die Bundeswehr an ihren Plänen für die Wiederinbetriebnahme des Munitionsdepots Kriegsfeld in vollem Umfang fest. Alle Baumaßnahmen sollen wie geplant erfolgen.
    Derzeit laufen Abstimmungen „auf ministerieller Ebene“, wie eine Sprecherin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr auf RHEINPFALZ-Nachfrage mitteilte. Sowohl der Projektumfang als auch der Zeitplan würden dabei geprüft.

    Zuletzt war von Investitionen in Höhe von rund 70 Millionen Euro die Rede, im Jahr 2024 soll Baubeginn sein. Die Investitionssumme werde „im Rahmen der nächsten Planungsschritte aktualisiert“, kündigte die Sprecherin an.

    Sobald eine Entscheidung über die nächsten Schritte vorliegt, „wird umgehend der Bürgermeister der Ortsgemeinde Kriegsfeld über den Planungsstand unterrichtet“, sagte die Sprecherin. Ortsbürgermeister Albert Ziegler hatte sich schon vor Jahresfrist beklagt, dass die Kommunikation von Seiten der Bundeswehr nur sehr sporadisch erfolge.

    Zum 1. April 2026, so lautet der aktuelle Plan, will die Bundeswehr das Munitionslager North Point wieder in Dienst stellen. Der ursprünglich für 2022 vorgesehene Baubeginn war Anfang des Jahres auf 2024 verschoben worden – wegen der noch fehlenden Umweltverträglichkeitsprüfung.

    Auf dem in den 1950er Jahren vom amerikanischen Militär angelegten Gelände mit seinen 155 Bunkern, das von 1995 bis 2010 schon einmal der Bundeswehr diente, sollen unter anderem ein Büro- und Unterkunftsgebäude sowie verschiedene Werk- und Abstellhallen gebaut werden.

    Die Zaunanlage muss erneuert, nicht mehr benötigte Bauwerke müssen zurückgebaut, die Munitionslagerhäuser und das Munitionsarbeitshaus müssen saniert werden. 84 Dienstposten sollen entstehen, sieben militärische und 77 zivile.

    Quelle

    Ausgabe Die Rheinpfalz Donnersberger Rundschau - Nr. 301
    Datum Mittwoch, den 28. Dezember 2022
    Seite 11
    221228_RP_NorthPoint.jpg
    Das Beste an der Vergangenheit ist, dass wir alle damals jünger waren.

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu moped für den nützlichen Beitrag:

    26TRW (06.01.2023)

  19. Direkt antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SAS North Point, NATO Site 107, Kriegsfeld (US)
    Von stissler im Forum Sonderwaffendepots
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 21:39
  2. Munitionsdepot Wildberg (BW)
    Von Beckerich im Forum Konventionelle Depots
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.06.2017, 21:36
  3. Munitionsdepot Büdesheim (FR)
    Von acoioboy im Forum Konventionelle Depots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 16:12
  4. Bezeichnung z.B. Munitionsdepot
    Von StoMunNdlg 241/3 im Forum Allgemeines, Medien & Termine
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 23:09
  5. Munitionsdepot Köppern (BW)
    Von funkmelder im Forum Konventionelle Depots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •