Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Katastrophenschutzzentralwerkstätten (Sammel-KMZ)

  1. #1
    Administrator
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.639
    "Danke" sagen
    810
    Erhielt 524 Danke für 278 Beiträge

    Ausrufezeichen Katastrophenschutzzentralwerkstätten (Sammel-KMZ)

    Hallo an alle !

    Hier nun ein weiteres Sammel-KMZ-File mit der Auflistung aller im Jahre 1989 bestehenden Katastrophenschutzzentralwerkstätten.

    Auch für diese Auflistung gebührt mein besonderer Dank Kato, da ich ohne ihn nicht an die Anschriften der Liegenschaften gekommen wäre.

    Da in einem anderen Thread durch Günther von einer weiteren Katastrophenschutzzentralwerkstatt in Würzburg gesprochen wurde, diese sich aber nicht in meiner Sammlung befindet, möchte ich auch hier wieder um die MIthilfe aller bitten, da eventuell die eine oder andere Werkstatt doch fehlen könnte.

    @Günther:
    Wo befand sich die Zentralwerkstatt in Würzburg?

    @all:
    Viel Spaß mit dem KMZ-File im Anhang.

    Grüße


    Rex Danny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Direkt antworten
  3. #2
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    955
    "Danke" sagen
    129
    Erhielt 147 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Hallo Rex Dany,
    die Zentralwerkstatt befand sich in dem Gebäude das jetz vom THW Würzburg benutzt wird.
    Dies ist die Schweinfurter Straße kurz vor der Eisenbahnunterführung.
    Stadtauswärts linke Seite.

    mfg günther
    Geändert von Guenther (21.02.2013 um 20:52 Uhr)
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  4. Direkt antworten
  5. #3
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.782
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 128 Danke für 89 Beiträge

    Standard Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Würzburg« …

    .[

    … die Zentralwerkstatt befand sich in dem Gebäude das jetz vom THW Würzburg benutzt wird.
    Dies ist die Schweinfurter Straße kurz vor der Eisenbahnunterführung.
    Stadtauswärts linke Seite.

    Anmerkung:


    Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Würzburg«
    Schweinfurter Straße 13
    97080 Würzburg

    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  6. Direkt antworten
  7. #4
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.782
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 128 Danke für 89 Beiträge

    Standard Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Olpe« …

    .

    Anmerkung:


    Die Liegenschaft der ehemaligen Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Olpe« im Olper Stadtteil Dahl-Friedrichsthal wurde 2001 vom Technischen Hilfswerk, Ortsverband Olpe, übernommen und dient seither als dessen Unterkunft.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  8. Direkt antworten
  9. #5
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.782
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 128 Danke für 89 Beiträge

    Standard Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Fritzlar« …

    .

    Anmerkung:


    Die Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Fritzlar« war im Bereich der ehemaligen Watter-Kaserne untergebracht. Auf diesem Gelände befand sich bis 2002 auch die Unterkunft des Technischen Hilfswerkes, Ortsverband Fritzlar. Die letzte offizielle Anschrift lautete:

    Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Fritzlar«
    Am Hospital 9
    34560 Fritzlar



    Die gesamte Liegenschaft wurde größtenteils mit mehreren Geschäften überbaut (u.a. dem »Dom-Center«); in einigen alten Kasernengebäuden sind heute Behörden untergebracht. Anbei ein Foto des Gebäudes, in dem die Verwaltung der Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt untergebracht war.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  10. Direkt antworten
  11. #6
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.782
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 128 Danke für 89 Beiträge

    Standard Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Leihgestern« …

    .

    Anmerkung:


    Die (letzte) offizielle Bezeichnung und Adresse der Liegenschaft lautete:

    Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Leihgestern«
    Bahnhofstraße 125
    35440 Linden-Leihgestern



    Im Objekt war auch das Sanitätsmateriallager »Leihgestern« untergebracht, in dem die Materialien der mittelhessischen Hilfskrankenhäuser deponiert waren.
    .
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  12. Direkt antworten
  13. #7
    Wallmeister Avatar von Geograph
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.782
    "Danke" sagen
    0
    Erhielt 128 Danke für 89 Beiträge

    Beitrag Katastrophenschut-Zentralwerkstatt »Friedberg (Hessen)« …

    .

    Anmerkung für die Statistik:


    Die um 1990 eröffnete Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Friedberg (Hessen)« mit angeschlossenem Sanitätsmateriallager ersetzte die bisherigen Einrichtungen in Wehrheim [HG] und Maintal-Hochststadt [MKK].

    Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Friedberg (Hessen)«
    Raiffeisenstraße 20
    61169 Friedberg (Hessen)



    Nach Auflösung der Friedberger Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt wird die Liegenschaft weiterhin von Bundesbehörden (u.a. Hauptzollamt) genutzt.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    _G.E.O.G.R.A.P.H

  14. Direkt antworten
  15. #8
    Administrator
    Themenstarter
    Avatar von Rex Danny
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Wriedel, Niedersachsen
    Beiträge
    2.639
    "Danke" sagen
    810
    Erhielt 524 Danke für 278 Beiträge

    Standard

    Hallo, Geograph !

    Ich gehe mal davon aus, daß sich das Sanitätsmittellager Fritzlar ebenfalls in der ehem. Watter-Kaserne befunden hat?

    Grüße


    Rex Danny

  16. Direkt antworten
  17. #9
    Rekrut Avatar von Simon
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    27
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard Zentralwerkstätten Hessen

    Zitat Zitat von Geograph Beitrag anzeigen
    .

    Anmerkung für die Statistik:


    Die um 1990 eröffnete Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Friedberg (Hessen)« mit angeschlossenem Sanitätsmateriallager ersetzte die bisherigen Einrichtungen in Wehrheim [HG] und Maintal-Hochststadt [MKK].

    Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt »Friedberg (Hessen)«
    Raiffeisenstraße 20
    61169 Friedberg (Hessen)



    Nach Auflösung der Friedberger Katastrophenschutz-Zentralwerkstatt wird die Liegenschaft weiterhin von Bundesbehörden (u.a. Hauptzollamt) genutzt.
    .
    Hallo zusammen,

    vielleicht habe ich hier noch ein paar interessante Ergänzungen dazu. Im Jahr 1992 wurde durch das Wirtschaftsberatungsinstitut WIBERA eine Prüfung aller KatS-ZW'en durchgeführt. Beauftragt hatte diese das BZS um die Wirtschaftlichkeit festzustellen. In den Berichten von WIBERA werden noch Hochstadt und Wehrheim in Hessen genannt. Friedberg ist noch nicht aufgeführt.
    In THW Unterlagen aus ca. 1971 ist Hochstadt lediglich als KFZ-Instandhaltungsplatz (I-Platz) aufgeführt. Dort werden außerdem I-Plätze in Wiesbaden und Darmstadt aufgeführt. Leider ohne genaue Adresse...
    Anbei ein KMZ von Friedberg.

    Viele Grüße
    Simon
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    ...und noch etwas in eigener Sache: www.mach-mit-thw.de

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Simon für den nützlichen Beitrag:

    Rex Danny (04.08.2018)

  19. Direkt antworten
  20. #10
    Rekrut Avatar von Simon
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    27
    "Danke" sagen
    6
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard Zentralwerkstätten Rheinland-Pfalz

    Auch zu den Rheinland-Pfälzischen Werkstätten habe ich als "alter" Hunsrücker noch ein paar Anmerkungen.
    Die ZW in Mayen wurde im Januar 1988 als Neubau in Betrieb genommen. Davor waren die Werkstätten im Regierungsbezirk Koblenz verteilt:
    Die Verwaltung befand sich in 5400 Koblenz, Stresemannstr. 3-5, im Gebäude der Bezirksregierung. In 5472 Plaidt befand sich eine Werkstatt für Kfz und (mutmaßlich) Atemschutz. Kmz anbei. Diese Werkstatt hatte eine Außenstelle (I-Platz) in Bitburg, Am Schirrhof. Das muss auf der anderen Seite des Bahnhofs in Richtung amerikanische Kasernen gewesen sein. Leider genauer ort unbekannt

    Eine weitere Werkstatt befand sich auf dem Kuhberg (Rheingrafenstraße) in 6550 Bad Kreuznach, angrenzend an den THW Ortsverband. Diese Werkstatt bestand schon zu LSHD Zeiten als Zentrallager und Kfz-Parkplatz und -werkstatt. Kmz anbei, aber leider wenig zu erkennen, da das Gelände bewaldet ist.

    Die Werkstatt in Mayen übernahm darüber hinaus auch die Wartung und Prüfung des Atemschutzes für das Saarland. Im Gegenzug wurden Einheiten aus der Gegend Trier durch die saarländische ZW in Theley im Bereich Kfz-Werkstatt und Fernmeldewesen betreut.

    Die Zentralwerkstatt in Neustadt a. d. Weinstraße bestand bereits als LSHD-Zentrallager in den 1960er Jahren. Es handelt sich um einen ehemaligen Wehrmachts-Flugplatz. Man betreute von dort aus auch ehem. Flakhallen in umliegenden Dörfern, in denen LSHD-Ausstattung untergestellt war. Zu Zeiten des erw. Katastrophenschutz befanden sich in der ZW auch ein Sanitätsmateriallager, sowie das zentrale Kfz-Ersatzteillager für Rheinland-Pfalz und Saarland. Man hatte dafür extra neue Kfz-Werkstatthallen und Lageranbauten gebaut. Die ZW Neustadt deckte ab ca. 1970 alle Bereiche, sprich Kfz-Werkstatt, Atemschutz inkl. Feuerlöscher, und in geringerem Umfang Fernmeldetechnik ab. Bei letzterer arbeitete man länderübergreifend mit der ZW in Leihgestern (Linden) zusammen. Die neugebaute ZW in Philipsburg (Ba-Wü) wurde als reine Kfz-Werkstatt für weitere Tätigkeiten aus Neustadt mit betreut.
    Die Gebäude, die heute noch stehen, wurde später gebaut und werden seit der Auflösung der ZW 1999/2000 durch das THW genutzt. Unter anderem als Atemschutzwerkstatt. Der Übungsplatz auf dem Gelände bestand schon zu LSHD-Zeiten und wurde bereits um 1960 genutzt.

    Viele Grüße
    Simon
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    ...und noch etwas in eigener Sache: www.mach-mit-thw.de

  21. Folgender Benutzer sagt Danke zu Simon für den nützlichen Beitrag:

    Rex Danny (04.08.2018)

  22. Direkt antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfskrankenhäuser und Sanitätsmittellager (Sammel-KMZ)
    Von Rex Danny im Forum Gesundheitliche Versorgung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 03.04.2020, 19:58
  2. Warndienst (Sammel-KMZ)
    Von Rex Danny im Forum Warndienst, Luftschutz
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 18.02.2018, 23:36
  3. Katastrophenschutzschulen (Sammel-KMZ)
    Von Rex Danny im Forum Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 01:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •