Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Ergebnis 111 bis 117 von 117

Thema: Bundeswehr-Standort Mellrichstadt: »Hainberg-Kaserne«

  1. #111
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.067
    "Danke" sagen
    272
    Erhielt 253 Danke für 165 Beiträge

    Standard

    Einer der Jugendlichen ist leider verstorben.
    Tragisch, Tragisch.

    Ich glaube, die Bayerische Landessiedlung hat jetzt ein Problem...

  2. Direkt antworten
  3. #112
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.658
    "Danke" sagen
    393
    Erhielt 1.881 Danke für 705 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Bayerische Landessiedlung hat jetzt ein Problem...
    Wird auf jeden Fall rechtlich interessant - Stichwort Verkehrssicherungspflicht
    - Ist das Gelände abgesperrt (wobei es hier nicht auf die Wirksamkeit der Absperrung ankommt, da ja keine direkte Absturzgefahr usw. besteht)? Evtl. würden hier sogar Schilder genügen.
    - Ich nehme an, die Jugendlichen sind widerrechtlich in das Gebäude eingedrungen, evtl. sogar unter Gewaltanwendung / Sachbeschädigung.
    - für den Betrieb des Aggregats kann die Landessiedlung m.E. nicht zur Verantwortung gezogen werden, diese Gefahr hat sie nicht geschaffen.
    - Hausfriedensbruch durch die Jugendlichen dürfte auf jeden Fall vorliegen.

    Bezeichnend für die Art der Presseberichterstattung finde ich auch, das nirgends erwähnt ist, das die Jugendlichen widerrechtlich eingedrungen sind (zumindest soweit ich die Artikel einsehen kann). Wie steht doch schon in der Bibel "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" (Sirach 3, 27). Die Typen sind nach meiner Meinung selbst schuld, wenn sie ein Aggregat in einem geschlossenen Raum betreiben, ohne die Abgase vernünftig abzuleiten. Ich sehe hier keinen Grund Verständnis zu entwickeln.
    Geändert von Nemere (05.05.2021 um 15:40 Uhr)

  4. Direkt antworten
  5. #113
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.067
    "Danke" sagen
    272
    Erhielt 253 Danke für 165 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Wird auf jeden Fall rechtlich interessant - Stichwort Verkehrssicherungspflicht
    - Ist das Gelände abgesperrt (wobei es hier nicht auf die Wirksamkeit der Absperrung ankommt, da ja keine direkte Absturzgefahr usw. besteht)? Evtl. würden hier sogar Schilder genügen.
    - Ich nehme an, die Jugendlichen sind widerrechtlich in das Gebäude eingedrungen, evtl. sogar unter Gewaltanwendung / Sachbeschädigung.
    - für den Betrieb des Aggregats kann die Landessiedlung m.E. nicht zur Verantwortung gezogen werden, diese Gefahr hat sie nicht geschaffen.
    - Hausfriedensbruch durch die Jugendlichen dürfte auf jeden Fall vorliegen.

    Bezeichnend für die Art der Presseberichterstattung finde ich auch, das nirgends erwähnt ist, das die Jugendlichen widerrechtlich eingedrungen sind (zumindest soweit ich die Artikel einsehen kann). Wie steht doch schon in der Bibel "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" (Sirach 3, 27). Die Typen sind nach meiner Meinung selbst schuld, wenn sie ein Aggregat in einem geschlossenen Raum betreiben, ohne die Abgase vernünftig abzuleiten. Ich sehe hier keinen Grund Verständnis zu entwickeln.
    Das ehem. Kasernengelände an sich ist nicht (mehr) abgesperrt, das Tor ist dauerhaft offen, damit die im ehem. T-Bereich angesiedelten Gewerbebetriebe Zugang haben. Es stehen auch mittlerweile 2 Wohnhäuser im Hainberg-Areal. Auf der ehem. Abstellplatte bzw. auf der Wiese zur Turnhalle hat sich dieser Timberjack-Mensch sein Haus gebaut, in den Hallen der Waffen-Inst wohnt auch jemand.

    Ebenso wird der Zaun nicht mehr gepflegt, so dass hier sicherlich ohne große Probleme Zugang besteht. Die ehem. Kompaniegebäude, die noch stehen (ehem. Panzerjägerkompanie, ehem. 6./352, ehem. 5./352) und der Bayerischen Landessiedlung gehören, waren bis vor einiger Zeit noch durch einen Bauzaun abgesperrt, dieser ist aber irgendwann auch verschwunden. Die Türen usw. waren lediglich verschlossen, wurden aber inzwischen aufgebrochen. Schilder o.ä. habe ich noch nie gesehen. Da es sich aber um Glastüren handelt, sind die eingeschlagen worden.

    Das Eigenartige ist: Die ehem. 1. Kompanie steht noch. Hier wurden zwar das Dach und die Fenster entfernt, aber hier ist noch die gute, alte Holztüre aus den 1960er Jahren verbaut. Diese wurde mit einem dicken Balken verrammelt, der mit Draht und einer dicken Kette angebracht wurde. Hier hat es noch niemand geschafft, rein zu kommen. Dieses Gebäude gehört allerdings auch nicht der BLS.

    Inzwischen stellt sich ja heraus, dass bei der Fete ca. 10 bis 15 Jugendlich anwesend waren, die drei, die von dieser Geschichte betroffen sind, haben allerdings dann auch die Nacht dort verbracht. Lt. MainPost war einer sogar aus dem Landkreis Würzburg.

    Ich habe der guten Dame von der MainPost schon eine E-Mail geschrieben, da sie im Artikel geschrieben hatte, dass das Gebäude von der so wörtlich "2/12 Panzerjägerkompanie" genutzt wurde. Ich habe sie dann gebeten, wenigstens Panzerjägerkompanie 350 zu schreiben, dass es einigermaßen korrekt ist...

  6. Direkt antworten
  7. #114
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.658
    "Danke" sagen
    393
    Erhielt 1.881 Danke für 705 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaEcho80 Beitrag anzeigen
    Ich habe der guten Dame von der MainPost schon eine E-Mail geschrieben, da sie im Artikel geschrieben hatte, dass das Gebäude von der so wörtlich "2/12 Panzerjägerkompanie" genutzt wurde.
    Wahrscheinlich hat sie irgendetwas von der "Ausbildungskompanie 2/12" gehört, die ja auch mal in Mellrichstadt war - evtl. im gleichen Gebäude wie später die Panzerjäger (Ausbildungskompanie 2/12 und Mellrichstadt und 1971 – 1984). Und das hat sie dann mit der PzJgKp 350 zusammen geworfen. Gründliche Recherche ist nicht mehr Sache unserer Presse.

  8. Direkt antworten
  9. #115
    Cold Warrior
    Registriert seit
    27.09.2008
    Ort
    91058
    Beiträge
    523
    "Danke" sagen
    163
    Erhielt 248 Danke für 102 Beiträge

    Standard

    Ich glaube, die Bayerische Landessiedlung hat jetzt ein Problem...
    Wer Verbrennungsmotoren in geschlossenen Räumen betreibt ist selber schuld. Wem der Raum gehört hat wenig mit dem Folgen des Betriebs zu tun.

  10. Direkt antworten
  11. #116
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.067
    "Danke" sagen
    272
    Erhielt 253 Danke für 165 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nemere Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich hat sie irgendetwas von der "Ausbildungskompanie 2/12" gehört, die ja auch mal in Mellrichstadt war - evtl. im gleichen Gebäude wie später die Panzerjäger (Ausbildungskompanie 2/12 und Mellrichstadt und 1971 – 1984). Und das hat sie dann mit der PzJgKp 350 zusammen geworfen. Gründliche Recherche ist nicht mehr Sache unserer Presse.
    Das Gebäude wurde in der Tat auch einmal von der 2/12 genutzt, danach dann von der Panzerjägerkompanie 350 bis zu deren Verlegung nach Bad Salzungen 1992. Anschließend und auch zu meiner Zeit war es dann die FErsKp für das Bataillon. Das Gebäude diente dann in der Zeit der "großen Sanierungswelle" den Kompanien, deren Blöcke saniert wurden, als Ausweichquartier und wurde dann nachdem alle anderen Gebäude fertig waren, 2004 als letztes Gebäude noch saniert. Ich selbst war hier mit der 5./352 im Herbst 1999 untergebracht, während "unser" Block saniert wurde. Das Gebäude war in einem sehr miserablen Zustand, es gab nicht mal mehr WC-Brillen. Dafür war es dann das neueste nach der Sanierung.
    Lag aber m.E. auch daran, dass es immer als "Durchgangslager" für Reservisten oder Soldaten auf der Durchreise oder sonstige Gäste diente und hier keiner mehr aufgepasst hat.

    Für alle, die die Kaserne kennen: Das war das Gebäude, vor dem der alte M47 stand (der dann auch unter mysteriösen Umständen verschwand).

  12. Direkt antworten
  13. #117
    Cold Warrior Avatar von Nemere
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    1.658
    "Danke" sagen
    393
    Erhielt 1.881 Danke für 705 Beiträge

    Standard

    Ich habe mich übrigens oben bei der AusbKp 2/12 vertippt. Es muß heißen "Ausbildungskompanie 2/12 in Mellrichstadt 1962 - 1965 und 1971 – 1984".

  14. Direkt antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Bundeswehr-Standort Hammelburg: »Saaleck-Kaserne«
    Von DeltaEcho80 im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.04.2021, 09:05
  2. Bundeswehr-Standort Stadtallendorf: »Herrenwald-Kaserne«
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2019, 12:28
  3. Bundeswehr-Standort Wolfhagen: »Pommern-Kaserne«
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 16:45
  4. Bundeswehr-Standort Sontra: »Husaren-Kaserne«
    Von Geograph im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 18:47
  5. Bundeswehr-Standort Hamburg: »Röttiger-Kaserne«
    Von hulla66 im Forum Standorte & Liegenschaften
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •