Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Grünes Band

  1. #11
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.563
    "Danke" sagen
    15
    Erhielt 262 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    A bisserl Input zur Thematik Minen am Grünen Band:
    Der Zentrale Auflösungsstab der GT hatte die vorhandenen Verlege-und Räumprotokolle überprüft, nachdem bei der Übergabe der GT an den Auflösungsstab von einer Minengefährdung auf insgesamt 35 km Länge gesprochen wurde.

    Insgesamt wurden von 1961 bis 1985, 1 322 700 Minen verlegt.

    Die Prüfung ergab, dass rund 34.000 (33.864 Stück) Minen nicht gefunden bzw. als detoniert aufgeklärt wurden.

    In der MS62 wurden Holzkastenminen (PMD-6) verlegt, davon waren ca. 18.000 Stück nicht nachweisbar. Aufgrund der Ausführung der Minen wurde festgestellt und entschieden, dass von diesem Typ keine Gefährdung mehr ausging.

    Somit waren noch ca. 16.000 Minen nicht auffindbar.
    Die Prüfung ergab einen gefährdeten Bereich von insgesamt 192 km Länge.

    Bis zum Jahre 1993 waren 113 km nachgeräumt, dabei wurden 621 Minen aufgefunden, im Schnitt pro km 5 - 6 Minen.

    Bis zum 28.02.1995 wurden insgesamt 943 Minen aufgefunden.

    Im Jahre 1994, als Ergebnis der Nachsuche in den zuvor bereits eingestuften Bereichen wurden weitere 150 km als Minengefährdet eingestuft.

    Mecklenburg-Vorpommern: 26,948 km
    Gadebusch 5,847 km
    Hagenow 9,951 km
    Ludwigslust 11,150 km

    Sachsen-Anhalt: 29,444 km
    Osterburg 7,778 km
    Salzwedel 5,837 km
    Klötze 1,003 km
    Haldensleben 4,178 km
    Oschersleben 10,648 km

    Thüringen: 91,869 km
    Nordhausen 3,126 km
    Worbis 5,600 km
    Heiligenstadt 1,621 km
    Mülhausen 2,412 km
    Eisenach 4,153 km
    Bad Salzungen 2,050 km
    Meiningen 17,606 km
    Hildburghausen 21,676 km
    Sonneberg 31,615 km
    Neuhaus 1,913 km
    Lobenstein 0,010 km
    Schleiz 0,087 km

    Sachsen: 2,084 km
    Oelsnitz 2,084 km

    Summe: 150,345 km

    Gesamtbereich der Nachsuche: 342 km

    Am 12. Dezember 1995 war der offizielle Abschluss der Minennachsuche und -räumung.
    Gefunden wurden bis dato:

    1.100 Minen
    Im Schnitt 3 - 4 Minen je km Minengefärdeter Bereiche.
    Gesamtkosten ca. 250 Millionen DM.

    Seitdem wurden immer wieder einzelne Minen, vor allem PPM-2 im Bereich der einstigen Minensperren aufgefunden. 2001 im Frankenwald, im Bereich Behrungen und 2007 im Bereich Schlechtsart.
    PMN im Döhlauer Grund im Jahre 2010.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thunderhorse für den nützlichen Beitrag:

    CampGates (22.03.2014)

  3. Direkt antworten
  4. #12
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    422
    "Danke" sagen
    62
    Erhielt 127 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Interessant. Waren die in den 2000er Jahren gefunden Minen noch zündfähig? Und wo sind die restlichen Minen geblieben? Kann es sich um einen Zählfehler der GT beim Einbau handeln?

  5. Direkt antworten
  6. #13
    Cold Warrior
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    460
    "Danke" sagen
    71
    Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Meines Wissens handelt es sich in der Mehrzahl um Minen aus Kunststoff, die also mit Metallsuchgeräten nicht aufgespürt werden können. Natürlich sind diese noch funktionsfähig, warum auch nicht, die haben ja kein MHD. Zählfehler wohl kaum, das Problem mit diesen Dingern ist dass sie nicht sehr schwer sind und bei Hochwasser z.B. weggespült wurden. Diese können mittlerweile sonstwo liegen. Das macht das Wandern im "Grünen Band sowie dessen Umfeld recht gefährlich.

  7. Direkt antworten
  8. #14
    Cold Warrior
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    442
    "Danke" sagen
    180
    Erhielt 98 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Z.B. gibt es im Coburger Land einige grenzüberschreitende Bäche (z.B. Röden, Itz, Rottenbach, Rodach), die ganz harmlos klein sind aber öfter mal heftigstes Hochwasser führen. In den 80er Jahren, als ich nach meiner BW-Zeit in Coburg lebte, haben die mehrfach Minen mitgebracht, die dann auf Wiesen und Feldern rumlagen. Ich würde nicht ausschließen wollen, dass da auch manch eine Mine im Unterholz verschwand und dort immer noch liegt.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu klaus_erl für den nützlichen Beitrag:

    CampGates (22.03.2014)

  10. Direkt antworten
  11. #15
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.563
    "Danke" sagen
    15
    Erhielt 262 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Hier hat man inzwischen die betroffenen Stellen als Kartenmaterial eingestellt. Betrifft 3,3 % der Grenze Thüringesn zu Hessen, Bayern.

    http://www.thueringen.de/th8/tmlfun/...d/minengefahr/

    http://www.thueringen.de/imperia/md/...restrisiko.pdf

    Für die Landkreise gabs etwas mehr an Informationen.
    http://www.veilsdorf.de/fileadmin/GR...efaehrdung.pdf

    http://www.schalkau.de/cmsupload/Fla...Restrisiko.pdf

  12. Direkt antworten
  13. #16
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.563
    "Danke" sagen
    15
    Erhielt 262 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Ein interessanter Beitrag zu dem Thema aus 2012.

    Minengefahr in Thüringen
    By Thomas – 8. August 2012
    http://thomasotto.fm/minengefahr-in-thuringen/

    Zitat:
    Einen Vormittag lang war ich mit Thomas Lückert unterwegs. Er ist Schäfer und beweidet Flächen des Grünen Bandes. Auf drei dieser Flächen könnten noch Minen liegen. Ich habe mich jedoch den ganzen Tag lang sicher gefühlt. Wohl vor allem, da Lückert schon oft seine Schafe auf diesen Wiesen hatte. Eine Mine wäre da wohl bereits längst detoniert.

  14. Direkt antworten
  15. #17
    Cold Warrior
    Themenstarter
    Avatar von Thunderhorse
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.563
    "Danke" sagen
    15
    Erhielt 262 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Das Grüne Band – Wandern im wilden Deutschland
    1400 km von Tschechien bis zur Ostsee.

    https://www.thalia.de/shop/home/arti...iABEgL4iPD_BwE

  16. Direkt antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. seegestütztes X-Band Radar für die MDA
    Von taupe im Forum Elektronische Kampfführung / Electronic Warfare
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 20:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •