Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Die wahren Probleme der Bundeswehr - weibliche Dienstgradbezeichnungen

  1. #11
    Cold Warrior
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    239
    "Danke" sagen
    334
    Erhielt 62 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Bei dem NDR Podcast Streitkräfte und Strategien ist die Frau Weigelt, seit letzter Woche oder so, eine der beiden Verantwortlichen. Ich höre den regelmäßig, und den finde ich gut.

  2. Direkt antworten
  3. #12
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    454
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 131 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Nehmen wir mal den Fall Frau Grenadier soll einen verletzten, durchschnittlichen Grenadier (70 kg + Gerödel)aus dem Kampfstand bergen.
    Immer gerne genommen, aber halt unpassend. Es gab zu meiner Zeit mit den Frauen ab 2001 genügend Männer, die ihre Kameraden auch nicht tragen/schleifen konnten und es gab reichlich Frauen, die stärker waren als die Bubis.
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  4. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Hoover für den nützlichen Beitrag:

    DeltaEcho80 (17.11.2022), Floger (17.11.2022)

  5. Direkt antworten
  6. #13
    Warrior
    Registriert seit
    21.08.2021
    Beiträge
    62
    "Danke" sagen
    50
    Erhielt 31 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    War 1998 in der Sanitätstruppe auch schon so.
    Und jemanden an der Koppel über die Dachluke aus dem Unimog ziehen war allein im Grunde auch den Männern unmöglich.

  7. Direkt antworten
  8. #14
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.291
    "Danke" sagen
    340
    Erhielt 323 Danke für 220 Beiträge

    Standard

    Es geht in diesem Artikel nicht nur um Geschlechter-Klischees.

    Es geht auch um geschönte Meldeketten und andere Probleme, die unsere Bundeswehr momentan plagen.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaEcho80 für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (17.11.2022)

  10. Direkt antworten
  11. #15
    Cold Warrior
    Registriert seit
    25.01.2022
    Beiträge
    142
    "Danke" sagen
    55
    Erhielt 50 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Die FAZ hat Eva Högl bei ihrem Besuch beim Panzergrenadierbataillon 411 in Viereck besucht. Bei manchen Dingen kann man einfach nur den Kopf schütteln:

    https://www.faz.net/-gpf-azz85

    "Funktechnisch beispielsweise sind die Soldaten unter den NATO-Armeen im Baltikum ganz weit hinten, ihre schwachen Uraltgeräte sorgen bei den Partnern für Spott und Mitleid, so berichten es auch andere."

    "Mietwagen, die dem Bataillon über den privatisierten Fuhrparkservice geliefert wurden, laut Leasingvertrag nicht abseits der Straße benutzt und auch nicht mit kratzigen Tannenzweigen getarnt werden dürfen."

    "Wir haben zusätzliche [Zelte] angefordert, in Deutschland und in Norwegen. Ergebnis: Die Zelte aus Norwegen, wo man auch noch einen kleinen Ofen reinstellen kann, waren nach zwei Wochen vor Ort, während die Zelte aus Deutschland bis zum Ende unseres Einsatzes nicht eingetroffen sind.“

  12. Direkt antworten
  13. #16
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.291
    "Danke" sagen
    340
    Erhielt 323 Danke für 220 Beiträge

    Standard

    Wenn man die Gesichter der Kameraden auf dem Bild anschaut, weiß man Bescheid.

    Ich hatte vergangene Woche auch ein Gespräch mit einem Kameraden aus meiner RK, der bei CIMIC als Reservist beordert ist. Er hat erzählt, dass ohne privat beschaffte Ausrüstung kein Soldat mehr "handlungsfähig" ist.
    Die Bundeswehr probt aber z.B. bei Schießvorhaben einen riesen Aufstand - bis hin zum Ausschluss vom Schießen - wenn der Soldat privat beschaffte Plattenträger nutzt. Dienstlich werden aber für Reservisten teilweise so alte System "geliefert", dass nicht mal die Magazine vom G36 rein passen.

  14. Direkt antworten
  15. #17
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    454
    "Danke" sagen
    64
    Erhielt 131 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Die Ausrüstung der Bw ist ein Drama und wird nciht in den nächsten Jahren beseitigt sein. Einfach Nachbestellen geht nicht, weil die Aufträge ausgeschrieben werden müssen. Dann erfolgt die Auswertung und Vergabe. Da hält man sich peinlich genau dran, weil man keine Lust auf Klagewellen der unterlegenen Anbieter haben will.

    Und im Rahmen des kommenden TTIP wird das sicher nicht einfacher, weil dann bestimmt auch US-Firmen an Ausschreibungen teilnehmen werden, und die sind ja nun Klagen gewohnt, um Ziele durchzusetzen.

    Und Fahrzeuge? Auf meier Letzten Reservedienstleistung war die Übung eine einzige Lachnummer. Der Busfahrer des Bw-Reisebusses weigerte sich, Waffen und Ausrüstung mitzuführen, weil er Zivilangestellter war, für Wafen und Ausrüstung hätte ein militärischer Fahrer angefordert werden müssen (er hatte Recht, so war damals die Lage). Also wurde ein weißer Sprinter des Fuhrparkservice angefordert. Der aber durfte nicht abseits befestigter Straßen fahren, nicht mal Feldweg auf dem TrÜbPl.
    "Grüne" Autos hatten wir fast keine, die mil gl wurden abgegeben, weil irgendwo ein Truppenteil für Litauen aufgefüllt werden musste.

    Ach ja, ich als Resi habe keine Schießbrille bekommen und durfte daher nicht am Gefechtsschießen teilnehmen (Brillenträger mir fieser Sehstärke). Ich habe zum Glück meine private Revision-Brille dabeigehabt.

    Funk war auch da, aber ich habe mehr funktionsfähige Geräte in meiner Sammlung als die aktive Kompanie in der Waffenkammer....
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  16. Direkt antworten
  17. #18
    Cold Warrior
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    239
    "Danke" sagen
    334
    Erhielt 62 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Beim Wiegold schrieb jemand, dass es gar nicht genügend Munitionsdepots gäbe, um die fehlende Munition einzulagern. Es wurden ja jede Menge Lager dicht gemacht. Und die bestehenden seien voll. Etwa 10% könnten entsorgt werden, weil überlagert.

  18. Direkt antworten
  19. #19
    Cold Warrior Avatar von Guenther
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Westheim/Unterfranken
    Beiträge
    1.021
    "Danke" sagen
    156
    Erhielt 170 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Malefiz Beitrag anzeigen
    Beim Wiegold schrieb jemand, dass es gar nicht genügend Munitionsdepots gäbe, um die fehlende Munition einzulagern. Es wurden ja jede Menge Lager dicht gemacht. Und die bestehenden seien voll. Etwa 10% könnten entsorgt werden, weil überlagert.

    Kannst du mir genau sagen woll das bei "Augen gerade aus" stehen soll ??
    Suche Gliederungen der Heeresstrukturen 2 + 3.
    Außerdem suche ich die letzten Trichtersperren und Sperrmittelhäuser in Franken.

  20. Direkt antworten
  21. #20
    Cold Warrior
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    239
    "Danke" sagen
    334
    Erhielt 62 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guenther Beitrag anzeigen
    Kannst du mir genau sagen woll das bei "Augen gerade aus" stehen soll ??
    Auf die Schnelle:
    https://augengeradeaus.net/2022/11/b...tion/#comments
    Voodoo sagt:
    11.11.2022 um 12:12 Uhr
    Metallkopf sagt:
    11.11.2022 um 7:32 Uhr
    Gibt noch ein paar Stellen. Ist schon ein paar Tage alt, bewegt mich aber.

  22. Direkt antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •