Seite 62 von 64 ErsteErste ... 125258596061626364 LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 632

Thema: Krieg in der Ukraine

  1. #611
    Cold Warrior
    Registriert seit
    25.01.2022
    Beiträge
    198
    "Danke" sagen
    75
    Erhielt 55 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    Der Zustand der Bundeswehr ist schlimm bis katastrophal, und es wird Jahre bis Jahrzehnte dauern, bis die Bw wieder da ist, wo sie hin muss. Der Sparkurs der letzten 20 Jahre ist nicht in 1-2 Jahren zu korrigieren. Da hilft kein Jammern, das sind Erbschaften von den tollen Unionsministern, die sich mit dem Sparschwein Bundeswehr immer bei Mutti beliebt gemacht haben.
    Das alles auf die Union zu schieben ist wohlfeil, wenn die SPD zuletzt acht Jahre mit an der Regierung war und dabei aktiv gegen mehr Geld für die Bundeswehr politisiert hat. Und 1998-2005 waren mir jetzt auch nicht mehr als Zeiten galoppierender Verteidigungsbudgets in Erinnerung. Im Gegenteil, 2005 wurde relativ zum BIP der Tiefststand mit 1,07% erreicht. 2017 war man in der SPD da ja auch noch ganz stolz darauf: "SPD will abrüsten, CDU die Bundeswehr vergrößern" hieß es da noch, und das 2%-Ziel der NATO war wahlweise ein "Zwei-Prozent-Diktat eines amerikanischen Präsidenten" oder "Aufrüstungspolitik nach den Wünschen von Donald Trump".

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    Im Moment ist Deutschland der Zahlhans. Auf unsere Kosten werden NATO-Länder modernisiert bzw rüsten maßgeblich auf.
    Wer wird denn konkret auf unsere Kosten modernisiert und aufgerüstet, und mit welchem Geld?

  2. Direkt antworten
  3. #612
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    522
    "Danke" sagen
    69
    Erhielt 149 Danke für 102 Beiträge

    Standard

    Ich schiebe es auf die Union, weil sie in den letzten 16 Jahren den Verteidungsminister/in stellte und die Kanzlerin. Und wie Merz schon Scholz vorwarf: Der Kanzler und der zuständige Fachminister sind verantwortlich für das Ressort.
    Die SPD wollte keine Budgeterhöhung, weil man das Geld anders nutzen wollte. vdLeyen forderte mehr Geld und gab sich sehr schnell mit der SPD-Ablehnung zufrieden, verbuchte das Geld als Einsparung der Bw und machte sich damit ganz doll beliebt bei Merkel, weil sie ja so schön und viel sparte. Okay, verkürzt ausgedückt.

    das 2% Ziel am BIP festzumachen ist in meinen Augen immer noch falsch. Die Geldmenge, die Deutschland investiert ist rein gigantisch, fast auf Niveau Russlands. Die Bw hat kein Geldproblem, sie hat ein Problem, dieses richtig einzusetzen. Solange das nicht funktioniert ist jede Budgeterhöhung reiner Populismus, um die Öffentlichkeit und die Partner ruhigzustellen,
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  4. Direkt antworten
  5. #613
    Rekrut
    Registriert seit
    28.12.2022
    Ort
    Ukraine
    Beiträge
    11
    "Danke" sagen
    15
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tannenzapfen Beitrag anzeigen
    Wer wird denn konkret auf unsere Kosten modernisiert und aufgerüstet, und mit welchem Geld?
    Polen
    Nach 2 jahren wird die Polnische Armee die stärkste armee Europas ...
    Achtung - dies wird eine wirklich kämpfende Armee sein und nicht die "ausstellung des militärisch-industriellen komplexes"...
    Viele polnische militärs kämpfen jetzt in der Ukraine - sie sammeln erfahrungen mit den modernsten militärischen operationen...
    Polen wird alle alten Waffen in die Ukraine schicken und die neuesten Waffen erhalten...
    Und sie wollen atomwaffen ...
    "Wielka Polska od morza do morza" jest już widoczna w oddali". (Großes Polen von Meer zu Meer ist in der Ferne bereits sichtbar)

    PS die Französische Armee leidet ebenfalls

    PPS Wie interessant die Waagen der Geschichte schwingen!

  6. Direkt antworten
  7. #614
    Cold Warrior
    Registriert seit
    25.01.2022
    Beiträge
    198
    "Danke" sagen
    75
    Erhielt 55 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hoover Beitrag anzeigen
    Ich schiebe es auf die Union, weil sie in den letzten 16 Jahren den Verteidungsminister/in stellte und die Kanzlerin. Und wie Merz schon Scholz vorwarf: Der Kanzler und der zuständige Fachminister sind verantwortlich für das Ressort.
    Die SPD wollte keine Budgeterhöhung, weil man das Geld anders nutzen wollte. vdLeyen forderte mehr Geld und gab sich sehr schnell mit der SPD-Ablehnung zufrieden, verbuchte das Geld als Einsparung der Bw und machte sich damit ganz doll beliebt bei Merkel, weil sie ja so schön und viel sparte. Okay, verkürzt ausgedückt.
    Ja, aber wie schon Franz Grillparzer wusste: Nach dem Minister der Finanzen muss alles tanzen ;-) Allgemein war es halt breiter gesellschaftlicher Konsens seit 1990, sich die Friedensdividende auszahlen zu lassen. Union und FDP wollten die schwarze Null, die SPD wollte das Geld für anderes, und die Grünen haben lange auch sehr mit der Bundeswehr gefremdelt. Mit besserer Ausrüstung für die Bundeswehr ließ sich da kein Blumentopf, geschweige denn eine Wahl gewinnen. Das hat sich seit 2014 und dann nochmal seit Februar 2022 teilweise geändert, aber ist halt immer noch nicht überall angekommen (Mützenich?)

    PS: Mit dem durch Sparen Beliebtmachen verknüpfe ich eher Guttenberg. vdL hat dann versucht, Trendwenden auszurufen- mit mäßigem Erfolg, wie wir sehen.

    Zitat Zitat von Holegus50 Beitrag anzeigen
    Polen
    Nach 2 jahren wird die Polnische Armee die stärkste armee Europas ...
    Ja, Polen rüstet auf, aber nicht mit deutschem Geld.

  8. Direkt antworten
  9. #615
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    522
    "Danke" sagen
    69
    Erhielt 149 Danke für 102 Beiträge

    Standard

    Ja, Polen rüstet auf, aber nicht mit deutschem Geld.
    in zweiter Linie schon. Deutschland ist der (fast einzige) EInzahler in den europäischen MIlitärfonds für die Ukraine. Dieser Fonds wird nicht über den normalen Verteilerschlüssel der EU-Länder gefüllt, sondern durch Zusagen einiger Mitgliedsländer. Deutschland z.B. übernimmt alleine 1/3 des gesamten Fonds, zur Zeit ist der Fonds 1,5 Milliarden schwer, wird aber auf 2 Mrd € angehoben. Deutschland wird vorraussichtich den Großteil davon stemmen, weil andere EU-Länder da nicht mitspielen.

    Polen hat z.B alle seiner Lieferungen an die Ukraine über diesen Fonds erstatten lassen, zum Superpreis. Und ja, Polen kauft in Südkorea Panzer und Haubitzen. IN zweiter Linie zahlen wir also die Aufrüstung Polens, wiel diese ohne EU Gelder dieses nciht hätten finanazieren können.

    vdL hat dann versucht, Trendwenden auszurufen
    Einspuch. vdL hat eine Menge ausgerufen, aber am Ende nur die Industrie und die Berater gefüttert. Bei der Budnesweh ist es unter ihrer Führung massiv schlachter geworden.
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  10. Direkt antworten
  11. #616
    Cold Warrior
    Registriert seit
    25.01.2022
    Beiträge
    198
    "Danke" sagen
    75
    Erhielt 55 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Deswegen sage ich ja ausgerufen, mit der Umsetzung hat es gehapert. Allenfalls beim Personal hat sie eine "Trendwende" im allerengsten Wortsinn- von fallendem Trend zu Stagnation - hingekriegt.

    Ganz so einseitig zugunsten Polens läuft die European Peace Facility dann doch nicht. Die Länder bezahlen gemäß ihrer Wirtschaftskraft, Deutschland folglich rund ein Drittel. Der Fonds ist inzwischen auf 3 Mrd angewachsen, allerdings werden alle Einzahlungen nach dem gleichen Schlüssel geleistet, es bleibt also bei dem Drittel für Deutschland. Wenn man sich in der EU nicht einig wird, gibt's halt keine Erhöhung.

    Die Auszahlungen erfolgen in Tranchen. Anfangs waren die im Vergleich zu den Ausgaben sehr großzügig- bei den ersten 500 Millionen haben die Länder rund 83% ihrer beantragten Gelder bekommen. Da hatten die Polen (und wahrscheinlich Tschechen) den Vorteil, schneller als andere gewesen zu sein. Inzwischen beträgt die Auszahlungsquote weniger als 50%. Das hat auch Polen betroffen: In der zweiten Tranche haben sie mehr als 1.5 Mrd beantragt und weniger als die Hälfte davon bekommen. Hier wird das ganz gut erklärt: https://www.euractiv.com/section/def...rainian-needs/

  12. Direkt antworten
  13. #617
    Cold Warrior Avatar von Dragoner
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    2.035
    "Danke" sagen
    89
    Erhielt 226 Danke für 106 Beiträge

    Standard

    Der hier bereits mehrfach zitierte Oberst Markus Reisner des österreichischen Bundesheeres gibt eine ernüchternde, geradezu pessimistische Analyse der militärischen Lage in der Ukraine, insbesondere vor dem Hintergrund der deutschen Panzer-Debatte. Die russische Mobilmachung war und ist erfolgreicher als gemeinhin angenommen. Die Masse an Personal und Material sowie der Faktor Zeit sprechen für die Russen. Der Westen war zu zögerlich bei Umfang und Art der von der Ukraine dringend erbetenen Lieferungen (nicht nur Deutschland, auch die USA, Stichworte ATACMS und Kampfflugzeuge). Ich hoffe ausnahmsweise, Reisner hat nicht recht.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e23863763.html
    Geändert von Dragoner (24.01.2023 um 00:58 Uhr)

  14. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Dragoner für den nützlichen Beitrag:

    alterfritz (24.01.2023), Malefiz (24.01.2023)

  15. Direkt antworten
  16. #618
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.325
    "Danke" sagen
    346
    Erhielt 338 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dragoner Beitrag anzeigen
    Die Masse an Personal und Material sowie der Faktor Zeit sprechen für die Russen.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e23863763.html
    Ich würde mal sagen: quod erat expectandum

  17. Direkt antworten
  18. #619
    Cold Warrior Avatar von Hoover
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    27283 Verden (Aller)
    Beiträge
    522
    "Danke" sagen
    69
    Erhielt 149 Danke für 102 Beiträge

    Standard

    Ja, leider haben alle NATO-Länder zu zögerlich reagiert, und nciht vergessen, die meisten Länder liefern wenig bis gar nichts. Ich hoffe, jetzt wird es mit den Leoparden und Abrams besser.
    "Damals, als ich in meinem Alter war..."

  19. Folgende 2 Benutzer sagen "Danke" zu Hoover für den nützlichen Beitrag:

    Malefiz (24.01.2023), uraken (24.01.2023)

  20. Direkt antworten
  21. #620
    Cold Warrior Avatar von DeltaEcho80
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    1.325
    "Danke" sagen
    346
    Erhielt 338 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Die anderen NATO-Länder haben sich doch hinter den USA und Deutschland versteckt. Polen hatte wenigstens noch den Schneid, die Klappe aufzureißen und konkrete Forderungen an Deutschland zu stellen. Ich bleibe bei meiner Meinung: Diese Entscheidung, Leopard-Systeme zu liefern, war zu einem großen Teil auch von außen getrieben und ist nach wie vor falsch, weil nicht mehr als ein Feigenblatt.

  22. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaEcho80 für den nützlichen Beitrag:

    Nemere (25.01.2023)

  23. Direkt antworten
Seite 62 von 64 ErsteErste ... 125258596061626364 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Helme für die Ukraine
    Von Nemere im Forum Krieg in der Ukraine
    Antworten: 248
    Letzter Beitrag: 30.01.2023, 17:23
  2. Ukraine - Der Startpunkt eines neuen Kalten Krieges?
    Von uraken im Forum Neues & Nachrichten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 10:37
  3. Kalter Krieg bald heißer Krieg
    Von condor66 (†) im Forum Neues & Nachrichten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •